Wie lange darf man mit einem abgebrochenen Zahn rumlaufen,ohne dass es schädlich wird?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Nerona,

ich will mich kurz fassen:

Halte die Zeit bis zum Zahnarztbesuch bitte so kurz wie möglich, damit keine weiteren Schäden am Zahn entstehen können !

Viele Grüße, Alois

Solange es nur ein kleines Stück ist, und du keine Schmerzen hast, kannst du das eigentlich unberührt lassen. Sollte es ein größeres Stück sein, würde ich das bald aufbauen lassen. Es kann ja auch sein, dass die Funktion des Zahnes beeinträchtigt ist.

Geh so schnell wie möglich. Ich habe so etwas auch mal verschleppt und hab seit über einem Jahr nur Ärger mit dem Zahn, weil er sich irgendwann entzündet hatte und sich auch nach der Behandlung immer wieder entzündet (nun wird er in nächster Zukunft gezogen...).

Kann der Zahnarzt ein Stück Zahn wieder ankleben?

Ich habe mir heute beim Klettern einen Zahn angeschlagen, dabei ist ein Stück abgebrochen. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass der Zahnarzt ein Stück Zahn wieder ankleben kann und deshalb habe ich das Stückchen in Eiswasser gelegt. Jetzt wollte ich morgen früh gleich zu meinem Zahnarzt gehen, kann dieser wirklich das Stück wieder ankleben? Und wird der Zahn danach genauso stabil sein?

...zur Frage

Zahn abgebrochen - und jetzt?

Mir ist am linken Schneidezahn ein großes Stück abgebrochen. Was mach ich jetzt? Muss ich sofort zum Zahnarzt oder reicht das auch morgen? Klebt der das alte Stück wieder an oder wird ein künstliches Zahnteil drangeklebt? Sieht man das später sehr? Es ist so eine auffällige Stelle!

...zur Frage

Ist ein Zahnarzt zu erster Hilfe bei abgebrochenem Zahn verpflichtet?

Mir ist am Donnerstag ein großes Stück vom Backenzahn abgebrochen. Ich konnte den Tag über nichts mehr essen hatte ziemliche Schmerzen. Spät nachmittags bin ich dann zur Zahnärztin gegangen, wo mir gesagt wurde, es sei keine Zeit und ich solle am nächsten Tag wieder kommen. Ich verwies auf meine Schmerzen und dass ich zu einem anderen Zahnarzt gehen würde. Daraufhin wurde der Zahn dann doch, erst einmal notdürftig, versorgt. Ist es denn beim Zahnarzt nicht so, dass dort bei einem „Notfall“ erst einmal die Versorgung gewährleistet werden muss und man Priorität vor anderen Patienten hat?

...zur Frage

Scharfkantige Stelle am Zahn - was kann ich tun?

Ich habe mir bei einem Sturz mit dem Fahrrad ein kleines Stück vom Schneidezahn abgebrochen. Das ist nicht weiter schlimm - sieht man kaum und tut auch am Zahn selbst nicht weh - aber an der Stelle ist der Zahn jetzt ziemlich scharfkantig und reibt ein wenig an der Innenseite der Lippe.

Das ist etwas unangenehm, daher würde ich gerne wissen, ob das mit der Zeit von alleine wieder stumpf wird. Oder muss der Zahnarzt das ggf. ein wenig abschleifen?

...zur Frage

Zähne machen Probleme aber was ist mit Geld?

Ich habe seit 2 Monaten ab und an starke Zahnschmerzen an 2 backenzähnen die wohl definitiv gezogen werden müssen und durch Kronen oder implantate ersetzt werden müssen. ich habe aber Angst zum Zahnarzt zu gehen wegen dem Geld.Ich habe einen 450€ Job momentan und daher kaum Geld zur Verfügung. Wie soll ich das bezahlen wenn der Zahnarzt mir implantate verpasst? Wie soll das gehen? Ich habe leider auch keine Zahnversicherung abgeschlossen :(

...zur Frage

Karies am Weisheitszahn entfernt, nun doch ziehen?

Hallo liebe Community!

Vor knappe einem 3/4 Jahr war ich aufgrund einer etwas stärkeren Karies am Weisheitszahn (unten links) beim Zahnarzt und hab mir diese entfernen lassen. Der Zahnarzt meinte damals, dass die Karies gerade noch so mit einer Füllung gerettet werden konnte, bevor diese die Wurzel erreichen konnte. Ich hatte also nochmal Glück.

Jetzt war ich vor einigen Tagen wieder beim Zahnarzt, aufgrund von einer weiteren Karies an einem Zahn, der in der Nähe vom Weisheitszahn liegt. Der Zahnarzt hat einen sogenannten Kältetest gemacht, bei dem ich an meinem damals mit Karies befallenem Weisheitszahn am meisten Schmerzen gespürt habe.

Daraufhin meinte mein Zahnarzt, es sei wohl ratsam den Weisheitszahn doch zu entfernen, falls die Schmerzen schlimmer werden sollten.

Nun mache ich mir seit meinem letzten Termin ziemlich Gedanken und bilde mir teilweise ein, mein Zahn würde weh tun, obwohl das gar nicht der Fall ist?

Wie seht ihr das, sollte ich den Weisheitszahn doch entfernen, da die Karies von letztem Jahr ziemlich tief saß? Wie aussagekräftig ist denn so ein Kältetest? Denn eigentlich bedeutet es ja was gutes, wenn ich bei einem solchen Test was spüre, da der Zahn lebt, oder liege ich da falsch?

Ich mache mir nun ziemlich Gedanken, ob das wirklich sinnvoll mit dem Ziehen ist, oder eben nicht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?