Weisheitszahn entfernt. Kann jetzt nicht aufbeißen?


19.03.2021, 13:11

Bei der Nachkontrolle meinte der behandelnde Arzt gestern, dass alles okay sei.


19.03.2021, 13:13

So sieht es aktuell aus.

1 Antwort

Wenn der ZA sagt, die Wunde ist ok, dann solltest du ihm glauben. Du bist nicht sein erster Patient.

Das Zahnfach soll nach der OP mit einem Blutpfropf verschlossen sein. Ist das nicht der Fall (leere Alveole) entzündet sich die Wunde. Das sind dann heftige Schmerzen, die sind nicht aushaltbar.

Die Fibrinschicht bildet sich auf der Wunde und nicht daneben, schon gar nicht auf der Kaufläche eines Backenzahns. Was auch immer da drauf ist, wisch es weg. Vorsichtig mit der Zahnbürste, oder mit einem Wattestäbchen.

Wennn die Fibrinschicht beschädigt wird ist das kein Grund für eine Nachblutung, weil wie gesagt der Propf aus geronnenem Blut darunter ist.

Wenn es zu einer Nachblutung kommt, rolle ein Taschentuch zusammen, lege es auf die Wunde und beisse 3 Minuten drauf. Wirkt als Druckverband. Etwas Blut im Speichel ist aber keine Nachblutung.

Wenn du meinst die Spitze des oberen Weisheitszahns stört, geh zu deinem Zahnarzt. Der kann kontrollieren, ob du wirklich damit in die untere Wunde beißt. Allerdings war ja unten auch ein Zahn, und die beiden Weisheitszähne haben maximal aufeinandergebissen. Jetzt ist unten der Zahn weg, und der obere Zahn kann nicht bis ins Zahnfleisch beissen.

Die Wunde sieht auf dem Foto nicht entzündet aus. Du hättest dann auch mehr Schmerzen, evtl. Schluckbeschwerden.

Was ist das Schwarze bei deinen Gaumenmandeln?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke sehr für die ausführliche Antwort. Ich bin da immer sehr vorsichtig, irgendwas zu machen. War an der Stelle noch gar nicht dran.

"Ist das nicht der Fall (leere Alveole) entzündet sich die Wunde."

--> Hätte das der Arzt gestern schon gesehen?

"Die Fibrinschicht bildet sich auf der Wunde und nicht daneben, schon gar nicht auf der Kaufläche eines Backenzahns. Was auch immer da drauf ist, wisch es weg."

--> Ich finde dieses "weiße Zeug" sehr merkwürdig. Ich dachte gestern fast mit Sicherheit, das sei irgendetwas, das der Arzt dort eingesetzt hat, zumal es sich wieder ein Fremdkörper anfühlt. Die Naht ist darübergelegt. Eine Tamponade oder irgendwas aus Watte o.ä. Der Arzt verneinte das zu meinem Erstaunen und sagte, das sei Zahnfleisch O.O. Warum legt man das Zahnfleisch dann nach der OP AUF einen Zahn???

Fakt ist, genau diese Stelle hat nachts geblutet, als ich draufgebissen habe und ist (vermute ich) der Grund, warum ich keinen Aufbiss habe, also nicht kauen kann.

Ich habe gerade noch nachgeschaut

"Was ist das Schwarze bei deinen Gaumenmandeln?"

--> Ich vermute, das liegt an den Lichtverhältnissen. Im Rachenbereich ist alles normal rosafarben

"Jetzt ist unten der Zahn weg, und der obere Zahn kann nicht bis ins Zahnfleisch beissen."

--> Aber jetzt ist das Zahnfleisch ja geschwollen und dicker als üblich

0

Was möchtest Du wissen?