Schmerzen nach Streifenentfernung (Weisheitszahn-op)?

1 Antwort

Der Streifen wirkt desinfizierend und wird gelegt, damit die Wunde oben offen bleibt. Die Wunde soll von innen heraus heilen, sonst besteht die Gefahr, dass sie sich entzündet und eitert. Der Streifen bleibt etwa 1 Woche drin und wird dann entfernt. In dieser Zeit hat sich in dem Zahnfach neue Schleinhaut gebildet, die Wunde ist also verheilt. Die Entfernung des Streifens sollte danach eigentlich nicht mehr weh tun. Vielleicht war der Streifen in der Wunde ein bisschen verklebt.

Ein Entzündungsrisiko besteht deswegen nicht. Spülen darfst du, Kamillentee wirkt heilungsfördernd, Chlorhexamed desinfizierend. Probiere aus, was dir gut tut. Du kannst heute auch eine Schmerztablette nehmen. Sollte es nach 24 Stunden nicht besser sein, versuche deinen Zahnarzt zu erreichen. Der kann dir in die Wunde eine Salbe spritzen, die wirkt schmerzlindernd. Das kann man 2 - 3 Tage hintereinander machen, danach sollte alles gut sein.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank erstmal, dass du dir die Zeit genommen hast zu antworten!
dies hat mir sehr weitergeholfen.
Der Streifen war bei mir 5 Tage drin und wurde gestern entfernt, dass heißt 24 Stunden sind schon lange um, und ich habe noch immer Schmerzen.
Hättest du eine Idee woran das liegen könnte? Es sind ganz klar Wundschmerzen, welche ziehen beim Atmen und Schlucken.

Die Ärztin sagte auch, dass alles soweit gut aussieht und die Fäden in 2 Tagen gezogen werden sollen.

Ausserdem trinke ich seit der OP nur noch Kamillentee und spüle mit Chlorhexamed, beides hilft unglaublich sehr.

0

Was möchtest Du wissen?