Was sagt ein BSG Wert von 62/68 aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da würde ich nochmal nachfragen, und es dir genau erklären lassen, ich denke das der Wert zu hoch ist.

Hallo H..,

der Blutsenkungswert sagt etwas über die Entzündungswerte im Körper aus. Dies kann z.B. bei einer rheumatischen Erkrankung oder selbst bei einer Schwangerschaft vorliegen auch eine Autoimmunerkrankung ist hier möglich. Dieser Wert ganz allein sagt aber sehr sehr wenig aus - man liest über Erkrankungen die bei Werten über 50 vorkommen könnten.

Es ist aber absolut wichtig das man die Blutwerte im Gesamten sieht.

Ich würde Dich also bitten noch einmal mit Deiner Ärztin zu sprechen

Es bringt Dir absolut wenig da etwas zu vermuten ja und wenn Du dann in den nächsten Stunden die Wände hoch gehst..., ja und später es heißt Alles bestens....!

Alles Gute Stephan

Nach einer Stunde waren 62 Teilchen??? gesunken, nach 2 STunden 68.

Mir hat man gesagt, daß man normalerweise so um die 8 / 20 oder sowas hat; meine 35 waren auf jeden Fall zu hoch. Das bedeutet, daß eine Entzündung im Körper vorliegt.

Such mal unter Laborwerte oder ähnlich.

http://www.labor-werte.de/

laborwerte-verzeichnis.de/laborwerte/bks-bsg.htm

http://www.rheuma-online.de/a-z/b/blutsenkung.html

Die Blutsenkungsgeschwindigkeit ist bei einer Reihe von Erkrankungen erhöht, z.B. bei Infektionen, bei anderen Entzündungen, bei einigen Tumoren. Dies liegt daran, daß bei diesen Erkrankungen der Anteil der festen Bestandteile des Blutes oft erhöht ist.

Die Blutsenkung hat in der Rheumatologie eine zweifache Bedeutung. Zum einen ermöglicht sie die Unterscheidung zwischen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen und nicht-entzündlichen rheumatischen Erkrankungen. Zum anderen ist sie ein sehr wichtiger Laborwert für die Verlaufskontrolle und die Therapiekontrolle. So erkennt man beispielsweise die Wirkung einer langwirksamen antirheumatischen Therapie an einem Abfall der BSG.

0

Was möchtest Du wissen?