Was sagt ein BSG Wert von 62/68 aus?

3 Antworten

Da würde ich nochmal nachfragen, und es dir genau erklären lassen, ich denke das der Wert zu hoch ist.

Hallo H..,

der Blutsenkungswert sagt etwas über die Entzündungswerte im Körper aus. Dies kann z.B. bei einer rheumatischen Erkrankung oder selbst bei einer Schwangerschaft vorliegen auch eine Autoimmunerkrankung ist hier möglich. Dieser Wert ganz allein sagt aber sehr sehr wenig aus - man liest über Erkrankungen die bei Werten über 50 vorkommen könnten.

Es ist aber absolut wichtig das man die Blutwerte im Gesamten sieht.

Ich würde Dich also bitten noch einmal mit Deiner Ärztin zu sprechen

Es bringt Dir absolut wenig da etwas zu vermuten ja und wenn Du dann in den nächsten Stunden die Wände hoch gehst..., ja und später es heißt Alles bestens....!

Alles Gute Stephan

Nach einer Stunde waren 62 Teilchen??? gesunken, nach 2 STunden 68.

Mir hat man gesagt, daß man normalerweise so um die 8 / 20 oder sowas hat; meine 35 waren auf jeden Fall zu hoch. Das bedeutet, daß eine Entzündung im Körper vorliegt.

Such mal unter Laborwerte oder ähnlich.

http://www.labor-werte.de/

laborwerte-verzeichnis.de/laborwerte/bks-bsg.htm

http://www.rheuma-online.de/a-z/b/blutsenkung.html

Die Blutsenkungsgeschwindigkeit ist bei einer Reihe von Erkrankungen erhöht, z.B. bei Infektionen, bei anderen Entzündungen, bei einigen Tumoren. Dies liegt daran, daß bei diesen Erkrankungen der Anteil der festen Bestandteile des Blutes oft erhöht ist.

Die Blutsenkung hat in der Rheumatologie eine zweifache Bedeutung. Zum einen ermöglicht sie die Unterscheidung zwischen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen und nicht-entzündlichen rheumatischen Erkrankungen. Zum anderen ist sie ein sehr wichtiger Laborwert für die Verlaufskontrolle und die Therapiekontrolle. So erkennt man beispielsweise die Wirkung einer langwirksamen antirheumatischen Therapie an einem Abfall der BSG.

0

Blutuntersuchung der Schilddrüse zeigt erst Überfunktion, dann Unterfunktion an ohne dass Medikamente genommen wurden - wieso?

Hallo, da wir seit längerer Zeit versuchen schwanger zu werden und es nicht klappt, wurde ich bezgl. der Schilddrüse untersucht. Die erste Blut- Untersuchung zeigte einen TSH Wert unter 0,1 an und meine Ärztin sagte, es weise auf eine Überfunktion hin und schickte mir zur weiteren Diagnostik zum Hausarzt. Die Blutuntersuchung wurde wiederholt und diesmal lag der TSH Wert bei 18 und spräche laut Hausarzt für eine deutliche Unterfunktion. Wie kann das sein? Zwischen beiden Blutabnahmen liegen knapp vier Wochen. Medikamente habe ich zu keiner Zeit genommen. Ich habe nun L- Thyrox Jod für die Unterfunktion verschrieben bekommen. Aber nun bin ich mir unsicher. Die Schilddrüse selbst ist laut Ultraschall unauffällig. Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Was genau ist der CRP-Wert im Blut?

Ich würde aus bestimmten Gründen sehr gern wissen, was der CRP-Wert aussagt. Wie sollte dieser optimalerweise sein und was ist darunter genau zu verstehen?

...zur Frage

Fragen zur Bioresonanz.

              Hallo,

Derzeit lasse ich mich bei meiner Ärztin auf Allergien mit dem Bioresonanzverfahren testen. Mich würde mal interessieren was der erste Wert bevor der Test losgeht bedeutet. Ich hatte heute den Wert 86. Wäre schön wenn mir das jemand erlären könnte.

Lg. Nicola

...zur Frage

Was sagt bei der Blutuntersuchung der TSH basal Wert aus?

Was sagt denn bei der Blutuntersuchung der TSH basal Wert aus? Was wäre, wenn der Wert zu niedrig, oder zu hoch ist? Welche Krankheiten lassen sich davon ableiten?

...zur Frage

Was bedeutet ein erniedrigter ges. Eiweiß Wert?

Hallo, da ich unter Ödemen leide und meine Ärztin forscht woher sie kommen, wurden nun das Blut untersucht.

Dabei ist der ges. Eiweißwert bei 6.0 g/dl (Normiert: 6,6-8,7 g/dl), Alpha-Globulin1 bei 4,3%, Alpha-Globulin 2 bei 9,6 % und Albumine bei 59% (also prozentual sind alle in der Norm).

Ich habe bald einen Termin beim Phlebologen und soll dort die Werte mitbringen. Deshalb hab ich mit meiner Ärztin die Werte noch nicht besprochen. Jetzt hab ich sie aber schon hier liegen... Können die Ödeme denn von dem zu niedrigen Wert kommen?

...zur Frage

Frage zu Blutwerten

hi! habe mal zwei fragen zu meinen blutwerten (hab heute aktuelles blutbild bekommen).

1 - vor 1 monat war mein hb-wert sehr niedrig, 10,3 g/dl bei normwerten 12-16. deshalb wurde jetzt nochmal kontrolliert und jetzt ist er bei 12,3.

wie kann das sein, dass der innerhalb kurzer zeit so gestiegen ist obwohl ich nichts gemacht habe? ist das normal?

2 - der wert bsg (hab gegoogelt - blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit) ist nach dem ausdruck vom doc erhöht. ich habe 15 bei normwerten 0-10.

was hat der erhöhte wert zu bedeuten?

konnte heute den doc nicht mehr fragen, er war schon weg. kann mir hier schon jemand was dazu sagen?

danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?