Was mache ich gegen diese fiesen weißen Bröckchen aus dem Hals?

7 Antworten

Die Lösung(en)
Diese Bröckchen nennen sich Mandelsteine bzw. Tonsillensteine. Sie sind für den Körper nicht schädlich, verursachen aber einen SEHR starken Mundgeruch. Hatte bzw. habe diese Dinger auch in den Mandeln. Mit dem Finger konnte ich sie entfernen, aber da haben sich meine Mandeln immer danach entzündet. Jetzt benutz ich nach dem Zähneputzen eine Munddusche, um die Mandelsteine rauszuwaschen. Hier kann man sich darüber informieren, was man beim Kauf einer Munddusche beachten sollte: www.mandelsteine-entfernnen.net. Oder du lässt dir die Mandeln entfernen und löst das Problem damit endgültig. Ich habe mich das bisher nicht getraut, kann aber mit der Munddusche-Lösung ganz gut leben.

Habe das Zeug auch seit gut einem Jahr im Mund, besser gesagt auf den Mandeln. Ich habe seit einem halben Jahr angefangen gesünder zu leben (weniger Alkohol und mehr frisches Obst und Gemüse). Dadurch hatte ich zumindest schonmal das Gefühl, dass es besser wurde. Jetzt grade bin ich krank und habe mir von REWE einen kelinen Topf Vitamin C geholt. Da sind 100g in Pulverform. Dort bin ich durch Zufall drauf gestoßen. Habe mir die letzten Tage immer mal wieder etwas von dem Zeug mit Wasser vermischt getrunken. Angeblich soll man das Zeug ja nicht zu sehr konsumieren, das sießt man zumindest manchmal. Anderswo steht, dass überschüssiges Vitamin C einfach ausgeschieden wird. Zumnindest habe ich heute eine etwas hoch konzentrierte Vitamin C Lösung (ca. 1-2 g pro 200 ml Glas) durch die Nase eingezogen um wieder frei atmen zu können. Gleichzeitig habe ich von der Lösung was gegurgelt. Zugegeben ist das wirklich ein ekeliges Gefühl sich das in die Nase zu ziehen, aber es hilft. Habe dann wieder eine weiße stelle auf den Mandeln entdeckt und mal draufgedrückt. Habe gleich 4-5 Mandelsteine rausdrücken können, obwohl ich gar nicht mehr das Gefühl hatte welche zu haben. Ich werde das jetzt öfters mal ausprobieren und definitiv mehr Vitamin C konsumieren!

Hallo! Ich habe seit ca.1 Jahr auch hin und wieder Probleme mit den Streptokokken/weißen Bröckchen. Ich will mich kurz fassen! Mein Hausarzt sagte (ist schon ca 1/2 Jahr her, seit meiner letzten Erkrankung, Angina), wenn ich dieses weiße Sekret verschlucke kann es im schlimmsten Fall zu Herzproblemen kommen, im aller aller schlimmsten Fall, wenn es verschleppt/nicht behandelt wird, vielleicht sogar zum Tod führen... Zum Glück hab ich dieses Problem noch nicht regelmäßig. Ich befinde mich aber seit ca. 8 Wochen auf Entzug vom Kiffen. Daher habe ich zur Zeit wieder diese Bröckchen. Heute habe ich beim rauspulen ausversehen 3 kleinere Bröckchen verschluckt. Jetzt frag ich mich: Wieviel und wie regelmäßig müsste man denn schon diese weißen Bröckchen verschlucken, damit es wirklich ernst wird? Liebe Grüße, R.

Was möchtest Du wissen?