Warum wachsen Haare in einer Fistel?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt zwei Theorien zur Ursache.

Angeborene Pilonidalzyste

Laut dieser Theorie verbleibt nach der Embryonalzeit eine Öffnung am Ende des Neuralrohres (Neuroporus) erhalten. Diese Öffnung stellt eine Verbindung zwischen Steißbeinspitze und Analrand dar. Echte, angeborene Zysten im Bereich der Haut über dem Steißbein sind sehr selten.

Erworbene Pilonidalzyste

Der erworbene Sinus pilonidalis ist sicher weitaus häufiger als angeborene Formen. Auch hier scheint es zwei Untergruppen zu geben. 1. Die Pilonidalfistel entsteht durch das Eindringen von Haaren durch die Epidermis. In diesem Fall findet man in dem Fistelgang bzw. der Abszesshöhle büschelweise abgebrochene Haare. 2. Die Pilonidalfistel entsteht infolge einer Haarbildungsstörung, bei der das von der Haarwurzel gebildete Keratin nicht geordnet zu einem Haar aufgebaut wird, sondern als schollenförmig abgelagertes Keratin zunächst Ausgangspunkt eines Fremdkörpergranuloms (der Abkapselung des Materials) und in einem zweiten Schritt durch Infektion mit den normalen Bakterien der Haut zu einer eitrigen Entzündung (Abszess) wird.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sinus_pilonidalis

Was möchtest Du wissen?