Warum hatte Oma schwarzen Stuhl?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann am Verzehr bestimmter Lebensmittel, wie z.B. Rotkohl oderRote Beete liegen. Auch manche Medikamente (z.B. Eisenpräparate) können zu einer schwarzfärbung des STuhls führen.

Wenn es allerdings dauerhaft ist, sollte man das überprüfen lassen. Schwarzer Stuhl kann nämlich auf Blutungen in der oberen Region Verdauungskanals (Speiseröhre bis Anfang des Zwölffingerdarms) hindeuten. Die Schwarzfärbung entsteht dann durch den Kontakt von Blut mit Magensäure. Auch Blutungen nach einer Zahnbehandlung können, durch Schlucken des Blutes, dazu führen. Wenn der schwarze Stuhl also mehrere Tage anhält, bitte unbedingt zum Arzt.

Ja, es könnte Blut im Stuhl sein. Auch bei Magengeschwüren kann sich dies so äußern. Evtl. sind auch Nebenwirkungen von Medikamenten eine Ursache. Nimmt sie Blutverdünner? Arztbesuch ist wichtig.

Was möchtest Du wissen?