Verarscht mich die AOK?

3 Antworten

Exmatrikulieren können sie Dich nicht! Man ist bis zum Alter von 25 Jahren in der Familienversicherung. Danach wird man als Student versichert. 640€ monatlich? Das kann nicht sein- ja die AOK verarscht Dich wahrscheinlich. Jede Versicherung hat eine Rechtsberatung. An die würde ich mich wenden.

Ok Danke 👍

0
@DangerPrivat

Ah Moment! Ich habe jetzt noch mal nachgeschaut. Wenn Zahlungsrückstände bestehen, dann kann die Krankenkasse durchaus eine Exmatrikulation veranlassen, die von der Uni durchgeführt werden würde. Wenn Du arbeitest und einen bestimmten Einkommensbetrag übersteigst, bist Du voll versicherungspflichtig. Ich weiß nicht ab welchem Betrag. Wie gesagt, wende Dich am besten an die Rechtsberatung der AOK.

0
@JenniFr

Es gibt auch noch die studentische Versicherung, die beträgt mWn die Hälfte des Mindestbeitrags. Als Werkstudent gibt es außerdem keine Obergrenze beim Einkommen so weit ich das in Erinnerung hab. Da wird mit der Wochenarbeitszeit gerechnet.

1

Hallo, rufe bei der Krankenkasse an. Wenn Du als Werksstudent arbeitest wird ein monatlicher Beitrag von ca. 103,-€ auf Dich zu kommen. Wenn Du regelmäßig mehr als 450,-€ verdienst, fällst Du aus der Familienversicherung raus und Du musst dich selber versichern.
Bei dem von Dir angegebenen Beitrag kann es sich meiner Meinung nach nur um einen Fehler handeln.

Exmatrikulieren können sie dich nicht, aber der Uni bescheid geben, dass du dich ordnungsgemäß krankenversichert bist, schon und dann wird diese alles in die Wege leiten.

Wenn du als Werkstudent angestellt bist, zahlst du keine KV-Beiträge, sondern musst dich selber darum kümmern. Ob die Familienversicherung noch greift, kann ich dir jedoch nicht sagen.

Das einfachste wäre vermutlich, am Montag dort mal anzurufen und die Sache zu klären.

Was möchtest Du wissen?