Unzufrieden mit meiner Körpergrösse

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die menschliche Wirbelsäulen hat von Geburt an eine doppelte S-Form - und das ist auch gut so, damit sie ihrer vorgesehenen Aufgabe im Körper auch nachkommen kann. Allerdings kann eine übermäßige Verkrümmung der Wirbelsäule (man spricht hier von einer Hyperkyphose bzw. Hyperlordose) zu einer Verminderung der Körpergröße führen.

Mit 20 Jahren ist die Wachstumsphase des Skeletts in der Regel meist schon abgeschlossen, ein weiteres Wachstum ist in Deinem Fall also eher nicht zu erwarten. Mit 1,82m Körpergröße liegst Du als Mann sogar noch einen Zentimeter über dem Bundesdurchschnitt in Deiner Altersklasse (Quelle: Stat. Bundesamt, Mikrozensus 2009) - also eigentlich kein Grund, unzufrieden zu sein ;-)

nun tu doch nicht so schlau, du verstehst es doch eh nicht :D

0

Vielen Dank für die ermunterden Worte, jedoch möchte ich es auf eine Grösse von etwa 1.86 schaffen. Gibt es demzufolge keine weitere möglichkeit als meinen Rücken gerade zu biegen bei einem Chiropraktiker? Medikamente, Dehnübungen oder ähnliches?

0
@ultrasmostar

Sofern bei Dir keine schwerwiegenden Blockaden der Wirbelsäule vorhanden sind, wird auch eine Chiropraktiker keine Verlängerung des Rückens bewirken können.

Sofern bei Dir aber eine unnatürlich starke Verkrümmung der Wirbelsäule vorliegt (wie z.B. bei einer Skoliose), kann diese je nach Art und Ausprägung aber durch Kräftigung der Rumpfmuskulatur zum Teil wieder korrigiert werden. Auch eine aufrechte Körperhaltung wirkt hierbei positiv mit.

0

Dein Wunsch, größer zu sein, führe ich mal auf dein Alter zurück. Irgendwann weißt du, dass es im Leben absolut nicht auf die Körpergröße ankommt. Sehr viele berühmte Menschen sind übrigens auch so groß wie du (siehe http://www.star-koerpergroessen.de/groesse/?groesse=182cm), das sollte dir zu denken geben. Also akzeptiere dich so wie du bist. Wenn du ein Zwerg wärst oder über 2,00 m groß, könnte ich es verstehen. Aber so?

Wie groß willst Du denn noch werden? 1,82 ist doch eine stattliche Größe. Geh in ein Fitnesstudio und mach den entsprechenden Sport für Deinen Rücken, vielleicht schaffst Du dann noch 2 cm. Deine Probleme möcht`ich haben!

Deine Probleme möcht`ich haben!

Das sollte ultramostar sich mal einrahmen.

2

mit 16 noch wachsen, trotz krafttraining?

Hallo, Ich bin jetzt 16 1/2 und trainiere jetzt seit 4 monaten, neben mma... Was mir aber seit circa 2 jahren zu schaffen macht, ist meine größe, weil ich nämlich nur 179/180 bin. Jetzt habe ich die sorge, dass ich durch das krafttraining nicht mehr wachsen kann.Übungen wie kreuzheben oder.allgmein viel beinübungen mache ich nicht, da ich weiß, dass es nicht so gut ist in meinem.alter.Im durchschnitt mache ich für eine muskelregion 4 übungen (insgesamt 12/13 sätze).Ich gehe 3 mal bis 4 mal in der woche zum sport und sonderlich leicht mache ich jetzt auch nicht (80kg bankdrücken, rudern mit einer hand 40...(leichtes gewicht 12wdh-> etwas schwerer 8wdh und ganz schwer 6wdh)). Mein Vater ist 182 und meine Mutter 165. Ich würde gerne noch 185 werden, weil ich auch Schuhgröße 47 habe, was sehr komisch manchmal aussieht.Aber ich finde die Körpergröße und die Schuhgröße haben keinen Zusammenhang, weil mein vater auch die selbe Schuhgröße hat.Allerdings hat er auch mit 16 angefangen zu trainieren und davor auch Leistungssport betrieben (allerdings sind seine eltern nur 1.70..).Er selber hat auch spät sein schub gemacht und ich zähle mich eher zu den leuten die ihrem alter entsprechen und nicht früh pubertierend sind.ich hatte auch nicht wirklich ein riesen schub wie die anderen, meiner war circa 7-9 cm. Man kann vorallem sagen, dass die Männer heutzutage größer sind. Meine frage ist, soll ich aufhören mit dem trainieren, weil ich noch bisschen wachsen mag oder kann. ich beruhigt weiter trainieren ohne bösen hintergedanken? Und tut mir leid, wenn das thema etwas durchgekaut ist, aber ich habe echt komplexe,auch wenn ich nicht der kleinste bin..kann ich noch 1.85 groß werden? danke für die hilfreichen Antworten :)

...zur Frage

Habe ich unbewusst eine ES entwickelt?

Hey Leute,

also alles fing glaube ich vor etwa einem Jahr an, als ich bei einer Größe von ich glaube damals noch 165 cm an die 60 kg Grenze anschlug. Ich war auch ein bisschen mollig (bei dem Gewicht absehbar), also beschloss ich was zu ändern. Heute wiege und halte ich meine 53 kg bei einer Größe von ca. 170 m (bisschen größer) ohne Probleme, bin und bleibe Vegetarierin (aus ethischen Gründen(!) ), spiele Volleyball wobei ich 4 mal wöchentlich Training habe. Bis vor kurzem war ich relativ zufrieden mit mir. Nun merke ich wie wieder genau dieselben Zweifel wie vor einem Jahr aufkommen. Selbstzweifel ... Ich weiß nicht warum, ich habe keine Probleme, bin eine sehr gute Schülerin und meine Familie ist immer auf meiner Seite. Wieso bin ich so streng mit mir selbst und kann mich nicht mit dem zufrieden geben wie ich bin?

...zur Frage

Ist man als 16-jähriger Junge mit 1.65m zu klein?

Hallo zusammen

Ich bin 16 (m)und nur 1.65m gross. Für mich stellt sich das als Problem dar: im Sport, bei den Mädchen und mein Selbstbewusstein leidet darunter. Die meisten Knaben in meinem Alter sind schon über 1.80 ^^...kommt da noch was bei mir, oder bleibe ich so klein?

...zur Frage

Oberkörper ist dickerer als Unterkörper?

Ich habe in den letzten Monaten um die 10kg abgenommen. Ich liege nun bei einer Körpergröße von 1,60m bei 52kg, aber so ganz zufrieden bin ich immer noch nicht. Ich mag meine Beine, aber im Gegensatz zu meinem Oberkörper sind sie zu dünn. Das passt alles nicht so. Ich hab auch von Natur aus relativ große Brüste, hat das vielleicht etwas damit zu tun? Ich würde mich beispielsweise niemals nur in einem Tanktop trauen, meine Arme sehen darin total dick aus. Ich will auch nicht dauernd eine enge Jeans und dann n Schlabber Shirt anziehen. In einem Kleid seh ich aus wie ne Presswurst. Würde man meine Beine nicht sehen, würde man sich denken ich wäre übergewichtig. Ich bin total unzufrieden. Und ratlos.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?