Übler Geruch in der Nase

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde dir raten eine Nasendusche zu machen, die bekommst du in der Apotheke oder auch im Drogeriemarkt, wo sie etwas preiswerter ist, dazu das passende Salz, im Dromarkt ist es das Gleiche wie in der Apotheke nur ein etwas anderer Name., danach macht man dann eine Nasensalbe in die Nase. Wenn du das regelmäßig machst, wirst du fast immer eine freie Nase haben, denn die Nebenhöhlen werden vom Schleim befreit

hier kannst du ja mal nachlesen: http://www.dm.de/de_homepage/gesundheit/erkaeltung/249070/rb-immer_der_nase_nach.html

Ich schwöre darauf

Versuch es doch erst einmal damit, deine Nase ein oder zweimal täglich mit einer Salzlösung zu spülen. Das tut den Nasenschleimhäuten gut und befeuchtet sie auch, was sehr wichtig ist. Wenn du nach einer Woche bemerkst, dass sich an dem üblen Geruch nichts geändert hat, solltest du nochmals zum HNO gehen und ihn fragen, was er dir diesbezüglich noch raten könnte. Aber ich glaube nicht, dass es sich um ein sehr ernstes Problem handelt. Ich wünsche dir alles Gute.

Hallo, der üble Geruch kommt sicherlich von dem grünlichen-braunen Schleim. Das deutet auf eine Entzündung hin. Es könnte eine Nachwirkung des chirurgischen Eingriffes sein. Hast Du es schon mal mit einer Nasenspülung mit Emser-Salz probiert? GeloSitin ist auch ein sehr gutes, meines Erachtens nach empfehlenswertes Nasenpflegemittel (ist allerdings sehr teuer). Sollte es nicht besser werden, solltest Du noch mal zu Deinem HNO-Arzt. Gute Besserung Gerda

Das hört sich bei dir nach einer sogenannten" Stinknase" an. Du solltest dich mal darüber belesen.

Alles Gute wünscht Bobbys :)

Wenn es nach Nasenspülung nicht besser wird, dann würde ich lieber nochmal zum Arzt gehen bevor es schlimmer wird.

Danke für die Antwort. Ich habe letzte Woche Freitag vom HNO Arzt eine Salzlösung & etwas zum inhalieren bekommen. Meine Nebenhöhlen sind entzündet und daher kommt wahrscheinlich auch der Geruch. Es ist aber schon etwas besser geworden :)

gesfsupport4 26.08.2013, 18:50

Liebe/r Gast,

handelt es sich bei Dir um den Fragesteller? Dann melde Dich bitte an, v.a. wenn Du zu Deiner eigenen Frage schreibst, und achte in Zukunft darauf, Reaktionen (auch Dank) zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Die Communitymitglieder freuen sich außerdem sicherlich, wenn Du für ihre Antworten einen "Daumen hoch" vergibst und Dich damit bedankst!

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Vielen Dank für die Antworten. Ich muss morgen spätestens Freitag zum HNO zur Kontrolle da werde ich es auch noch einmal ansprechen.. Das mit der Nasendusche werde ich aufjeden Fall ausprobieren hoffe es wird dann verschwinden.

Was möchtest Du wissen?