Tramal bei Gastritis?

3 Antworten

Tramadol ist ein sehr starkes Analgetikum, welches eher nicht bei einer Gastritis eingenommen werden sollte.

Woher hast Du denn diese Diagnose ? Welcher Art sind denn diese Beschwerden ?

Es gibt eine Menge anderer Maßnahmen einschließlich spezieller Medikamente gegen eine Gastritis, die Du von einem Arzt bei Diagnosestellung bekommst.

Hierzu solltest Du Dich noch äußern, damit man Dir vernünftig raten kann !

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Schon mal probiert, ob die Einnahme von Kalzium Brausetabletten eine positive Wirkung erzeugen?

Wenn du deinem Vater schon nicht traust....

Google -> tramadol bei gastritis

24H Bauchschmerzen

Ich möchte Ihnen kurz meinen Leidensweg schildern.

Ich bin 1988 mit einem Darmverschluss geboren, da wurde mir der Blinddarm entfernt was eine grosse Narbe quer über den Bauch zur Folge hatte Im April 2012 habe ich plötzlich vom einen auf den anderen Tag Bauchschmerzen gekriegt, einfach so 24h am Tag. Am Anfang waren sie auf einer Schmerzskala von 1-10 auf einer 3 unangenehm aber nicht schlimm, mit der Zeit wurden sie immer wie stärker heute sind sie auf einer 10

In den 2 Jahren habe ich schon viele Untersuchungen gemacht. Eine Magenspiegelung, dort kam dann eine Speiseröhrenentzündung raus, dann bekam ich Säureblockertabletten, dann fand eine zweite Magenspiegelung statt, die Speiseröhrenentzündung war weg, aber die Schmerzen waren immer noch, da. Dann folgte eine Darmspiegelung ohne Ergebnis. CT, Diverse Ulraschalls, Diverse Blutproben, MRT, Urinprobe, Stuhlproben, EKG, alles ohne Befund. Dann wurde ich zu einer Psychotherapeutin geschickt aber auch dort wurde es überhaupt nicht besser, die Schmerzen waren immer noch den ganzen Tag da auf einer Skala zwischen 8-10.

Ein Aufenthalt in einer Psychosomatischen Schmerzklinik hat auch nichts gebracht.

Vor 4 Wochen wurde eine Laproskopie gemacht, dort hatte ich dann eine Rückblutung von 2.5 Liter, dann folgte gleich eine Lapratomie, dort wurden diverse Verwachsungen gelöst . Gebracht hat es bis jetzt nichts, die Schmerzen fühlen sich eher noch stärker als vor der Operation an, eigentlich sollte man ja merken wie es Tag für Tag besser wird, dass ist aber bei mir leider nicht der Fall.

So wie es die letzten 2 Jahre war, ist es einfach kein Leben mehr. Ich bin Arbeitsunfähig wegen den Schmerzen, kann keinen Sport mehr treiben, nichts mehr mit Freunden unternehmen...... Ich lebe einfach 24h zu Hause in den Tag hinein, und verlasse das Haus nur wenn ich einen Termin habe, oder Lebensmittel einkaufen gehen muss.

Schmerzmittel habe ich auch schon viele probiert von Novalgin über Ibuprofen zu Targin zu Tramal zu Morphium, keines hatte eine Wirkung erzielt, ich spürte bei allen null Veränderungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?