TimOphtal Augentropfen brennen - gibt sich das im Lauf der Zeit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mariette, ich bekomme ebenfalls Augengtropfen wegen Glaukom und zwar Xalatan. Auch diese brennen beim Eintropfen, ist dann aber schnell wieder gut. Mein AA sagte, da kann man nichts machen, das muss ich eben aushalten zumal es ja auch nur kurz brennt, aber das Tropfen sei wichtiger, was ich ja auch verstehe. Werde aber meinen AA wechseln, da ich sehr verunsichert bin und dann spreche ich dieses Problem nochmal an. Verunsichert bin ich, weil ich schon über ein Jahr um die Verordnung einer neuen Brille gebeten habe (wußte nicht, dass man dazu keine Verordnung mehr benötigt) und der AA meinte nur, dass sich an der Sehstärke nichts geändert habe, ich also keine neue Brille benötigte, aber zum Glaukom auch noch beginnenden grauen Star hätte, den man operieren sollte. Nun ist meine Brille heruntergefallen und zerbrochen und ich musste eine neue Brille haben. Mit dieser neuen Brille habe ich wieder einen klaren und deutlichen Durchblick. Wieso wollte dann der AA lieber operieren als mir eine neue Brille zu verordnen? Deshalb werde ich nun den AA wechseln. Viele Grüße und alles Gute Sallychris

Hallo, nach OPs beider Augen wegen Grünem und Grauem Star lasse ich alle 1-2 Jahre - unabhängig vom AA - meine Brillenwerte kontrollieren und entscheide mich dann für oder gegen eine neue, sehr teure Brille. Ich muss sie ja sowieso komplett selbst bezahlen! Meistens merke ich schon selbst eine Veränderung der Sehkraft beim Autofahren. Dass Du den AA wechseln willst, ist eine gute Entscheidung! Man sollte sich als Patient auch nicht alles kommentarlos gefallen lassen. Weiter so - empfiehlt walesca

0

Lieber schnellstens nochmal zum Arzt. Evtl. dort anrufen und das Problem schildern. Augen sind zu wertvoll, als dass man daran herumexperimentiert.

Hallo Marietta!

Bin schon wieder mit einer Antwort da! Es ist durchaus möglich, dass die Glaukom-Tropfen kurzfristig brennen. Sollte das aber länger andauern, so würde ich den AA mal darauf ansprechen. Es gibt eine Menge verschiedener Tropfen, so dass sicher auch eine Sorte dabei ist, die Sie vertragen. Da müssen Sie schon mal ein wenig hartnäckig dran bleiben und den Arzt notfalls so lange "löchern", bis alles passt. Sie müssen ja schließlich damit klarkommen und wenn Sie die Tropfen wegen der Nebenwirkungen nur ablehnen ist das sicher nicht von Vorteil für die Behandlung. Nur Geduld, Sie finden sicher noch das Richtige!

Alles Gute wünscht walesca

Was möchtest Du wissen?