Taube Zehen bei Bandscheibenvorfall - Was heißt das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist sicherlich wichtig, das vom Arzt klären zu lassen. Vor einer OP würde ich aber noch andere alternativen Heilmethoden in Anspruch nehmen. Methoden nach Dorn, Hock (incl. Schmerztherapie) oder Popp sind zu empfehlen. Da dadurch auch einergetische Blockaden entstehen, bzw. entstanden sind, sollte man eine alternative Behandlungsmethode (wie vorher genannt) wählen + zusätzlich eine Merdiantherapie (APM-Methode, Akupressur, Akupunktur).

Geh unbedingt sofort zu einem guten Orthopäden. Ich glaube, du wirst da nicht mehr um eine OP herum kommen, wenn du schon so lange mit konservativen Therapien gearbeitet hast und es sich nun verschlimmert hat!

unerklärebare Rückenschmerzen. Kennt jemand diese Symptome??

ich habe seit nunmehr 2 Monaten heftige Rückenschmerzen die immer schlimmer werden. die schmerzen ziehen in das komplette linke bein bis in die große zehe, befinden sich im lws bereich des rückens und am linken ISG. Außerdem verliere ich immer mehr an Muskelkraft im linken Bein, meine linke Fußsohle ist taub und meine linke Wade tut wahnsinnig weh. dazu kommen noch Miktionsstörungen in Form von unkontrolliertem Harnverlust und mein Fuß wird immer dicker. Ich liege mittlerweile damit im Krankenhaus. Es wurden folgende Untersuchungen gemacht: MRT von LWS, BWS und HWS, CT vom Becken und Bauchraum, Blutbild, EKG, die Nervenleitgeschwindigkeit wurde gemessen, EEG, der Muskeltonus wurde gemessen und mir wurde Hirnwasser durch den Rücken entnommen. Alle Untersuchungen waren ohne Befund und die Ärzte wissen nicht mehr weiter. Es ist keine Entzündung des Rückenmarks, keine Multiple Sklerose, kein Bandscheibenvorfall, kein Verschleiß, kein Gleitwirbel uns davon abgesehen ist die Wirbelsäule auch ohne Befund.

...zur Frage

Was könnte der Grund für eine großflächige Taubheit der Haut auf dem Rücken sein?

Hallo,

ich habe seit Jahren schon ein Taubheitsgefühl etwa in der Mitte meines Rückens, leicht linksseitig. Zuerst kribbelte dieser Teil der Haut. Kurze Zeit später war dieser Teil taub. Das ist jetzt ca. 8-10 Jahre her. Einige Jahre später kribbelte es wieder um diesen tauben Teil der Haut und das Taubheitsgefühl vergrößerte sich. Zur Zeit habe ich wieder Mißempfindungen auf der Haut. Und vor einigen Tagen stellte ich durch Fühlen fest, daß sich mittlerweile die taube Stelle sehr stark vergrößert hat und zwar stark linksseitig. Genauer gesagt weitet sich die Taubheit nun aus von der linken Seite der Wirbelsäule Richtung linke Brust. Schmerzen oder eine körperliche Beeinträchtigung empfinde ich deswegen nicht. Könnte ich mit meiner Vermutung richtig liegen, daß dort Nervenzellen abgestorben sind? Wenn ja, warum passiert das? Wenn das nicht der Grund ist, woran könnte es noch liegen, daß immer mehr Haut am Rücken taub wird? Ich bin für jeden Tipp dankbar und verbleibe mit freundlichem Gruß

polar66

...zur Frage

Taube Zehe

Seit einigen Wochen ist die linke Seite meiner linken Großzehe taub. Der Hausarzt schickt mich zur genaueren Abklärung zum Neurologen. Mein Termin ist Mitte Mai...

Seit Freitag früh habe ich sehr seltsame Schmerzen im ganzen linken Fuß. Mal oben auf dem Fuß, mal unter den Zehen. Mal kann ich den Fuß kaum nach hinten biegen, ein anderes Mal kann ich ihn nicht nach vorne beugen. Dann "ruht" der Schmerz wieder für ein halbes Stündchen, dann geht es wieder los. Manchmal denke ich dass mir jemand eine "Eisspritze" in die Zehe jagt. Mittlerweile merke ich auch dass der Fuß oben drauf auch taub ist. Also alles sehr sehr seltsam für mich...

Weiß jemand was das sein könnte? Ich bin nirgends angestoßen oder habe mir den Fuß verdreht oder sonstiges, es tat einfach beim Aufwachen weh und am Abend davor war noch nichts außer der tauben Zehe...

Zur kurzen Info: Ich bin 27 Jahre alt, bin zur Zeit in Elternzeit (sonst Altenpflegerin), trinke nicht, rauche nicht und ein Diabetes ist auch nicht bekannt...

...zur Frage

Woher könnten die stechenden/ziehenden linksseitigen Kreuzschmerzen kommen?

Hallo, ich habe seit ca. 1 Monat Kreuzschmerzen. Meine Mutter (Physiotherapeutin) macht jeden 3.Tag Traktion der LWS und Hüfte (habe auch eine Hüftdysplasie) und massiert das Kreuz/Psoasmuskel/ISG. Erst wurde eine Verhärtung des Psoas vermutet, was nicht die Ursache meiner Schmerzen ist. Eine ISG-Blockade habe ich auch nicht. Nun wird ein Wirbelgleiten oder ein Bandscheibenvorfall vermutet. Außerdem wird mein Kreuz nach ca. 30 min sitzen taub, was erst nach ein paar Schritten wieder weg geht.

Heute bin ich von der Schule nach Hause gelaufen (ca. 2,5 km) und habe nach ca. 1 km einen stechenden Schmerz links neben der LWS gespürt. Ich konnte ca. 30 min nicht allein auf dem linken Bein stehen, da ich immer wieder eingeknickt bin. Nun kann ich aber wieder auf diesem Bein stehen, nur nicht hüpfen. Danach wurden meine Füße (Fersen, Ballen, Zehen) taub, was aber nicht an den Schuhen liegt, weil das schon ein paar mal, jedoch im Sitzen vorkam. Als ich zu Hause war, ging die Taubheit weg (nach ca. 10 min). Der Kreuzschmerz ist immer noch konstant da, bei bestimmten Bewegungen (beim gehen, beim Hüfte drehen) sticht er, sonst (sitzen, liegen) ist er dumpf.

Was kann das sein? Kann der Schmerz von meiner HD kommen? Ist das doch ein Bandscheibenvorfall? Für einen Hexenschuss sind die Schmerzen zu schwach, da ich mich ja bewegen kann in alle Richtungen. Außerdem hat das ja beim Gehen angefangen. Doch eine ISG-Blockade? Das ist aber eigentlich eine andere Stelle... Beim Niesen verschlimmert sich der Schmerz NICHT.

Ich hoffe auf Tipps (keien Ferndiagnosen!!!), vielleicht habt ihr ja Ideen? LG, sportyLB98

PS.: Ich bin weiblich und 17 Jahre alt. Normalerweise fahre ich mit dem Fahrrad zur Schule, aber heute Morgen hat es geregnet, deshalb wurde ich gefahren.

...zur Frage

Hinterer Schulterschmerz

Hallo.Habe seit Tagen Schmerzen in der linken Schulter.Die Schmerzen ziehen bis zu den Schulterblättern und auch in den vorderen Bereich der Schulter.Beim tieferen Einatmen tut es zwischen den Schulterblättern ebenfalls weh.Manchmal habe ich auch leichtes kribbeln im Arm und auch mal in den Fingern (meist der kl.- und der Ringfinger).Ich habe auch ebenfalls das Gefühl,als ob es auf der Schulter Taub ist. War heute auch schon beim CT und der Arzt der das immer auswertet,hat gemeint,das alles in Ordnung ist,weil meine Orthopädin hatte den Verdacht,das es ein Bandscheibenvorfall in der HWS ist.Was aber Gottseidank nicht bestätigt wurde,so das CT. Muß nächste Woche erst wieder zu meiner Orthopädin,deshalb wäre ich über jede Antwort sehr dankbar. Was kann es sein,kann mir jemand helfen?Ich bin doch erst 28 Jahre.Ein bischen Angst habe ich schon.

...zur Frage

Was kann das denn nur im Nackenbereich sein?

Hallo.Ich gebe mal meine Symptome an die ich momentan seit 3 Wochen habe.Hatte aber auch ein paar Tage zwischendurch weniger Probleme damit gehabt.

Also,ich habe:

-starke Nackenschmerzen die bis in den Kopf hoch ziehen und auch bis runter zur Mitte des Rückens inkl. zwischen den Schulterblättern

-mein Kopf kann ich auch nur eingeschränkt Bewegen

-ein bischen Schulterschmerzen (links),

-ab und zu ein wenig kribbeln in den Fingern (links)

-ab und zu wirds mir auch mal ein bischen schwummrig im Kopf

-und hin und wieder mal ein Kältegefühl und leichtes Kribbeln im linken Oberarm (das kribbeln im Oberarm ist aber anders wie in den Fingern,ich würde eher sagen,als ob Strom im Oberarm durchfließt)

-das Gähnen,Husten und Lachen fällt mir auch schwer,durch die Schmerzen im Nackenbereich.

-und der Kopf fühlt sich an,als ob er gleich platz,also fast so ähnlich wie bei einer Erkältung.

Hatte vor 3 Wochen wahrscheinlich falsch gelegen,hatte dann auch vor ca. 2 Wochen 2x Physio,wo es mir danach auch ein bischen besser ging,die ganze letzte Woche war keine Physio,weil mein Therapeut nicht da war,ab morgen gehts aber weiter mit den restlichen 4 Therapien.Gestern im laufe des Tages hat es dann ganz plötzlich wieder angefangen,erst ganz wenig und am späten Nachmittag war der Punkt dann erreicht,wo gar nichts mehr ging,siehe oben Symptome.Hab gestern auch nichts weiter gemacht,als Fernseh geguckt,wo ich nur grade aus gucken brauchte. Nun meine eigentliche Frage.Habt ihr eventuell ne Vermutung was das sein könnte?Habe eine Riesen-Angst,das es ein Bandscheibenvorfall ist.Wenn es morgen nicht besser ist,werde ich auch ein Orthopäde aufsuchen,aber vielleicht kann mir ja mein Physiotherapeut schon was sagen.

Vielen Dank für eure Hilfe. Lg Doreen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?