Stromschlag wie groß ist die Gefahr!?

4 Antworten

Solange es dir gut geht, brauchst du dir keine Gedanken zu machen, ich habe schon öfter mal einen Ratsch bekommen und es ging immer gut. Wenn es aber schlimmer werden sollte, sofort einen Rettungsdienst anrufen und den Stromschlag angeben.

Ich habe schon zweimal einen Schlag bekommen und war danach nicht im Krankenhaus. Ist schon Jahre her, leb noch=D

Ich habe aber auch gehört, dass es manchmal sogar Tage nach dem Schlag, noch Probleme geben kann, würde mich da aber nicht verrückt machen. Wenn du natürlich glaubst dir geht’s schlecht, sofort wieder in Krankenhaus, eh klar.

Gruß RD

Wenn das Gerät nicht mehr angeschlossen war, wie konntest du dann überhaupt einen Stromschlag kriegen. Und keine Sorge, allzu viel kann wirklich nicht passieren, wobei ich allerdings die 24h durchgezogen hätte an deiner Stelle. Andererseits, wenn es dir gut geht...

Große Blutdruckunterschiede bei Arzt und beim selber messen - was tun?

Nachdem mein Doc einen systolischen Wert von 160 gemessen hatte (der diastolische Wert war glaube ich in Ordnung), hat er mir eine 24-Stunden-Messung mit einem automatischen Blutdruckgerät durchgeführt. Die Werte waren hier zwar nicht mehr ganz so extrem hoch (im Mittel 145/80), aber eben immer noch zu hoch.

Daraufhin hat er mir Tabletten gegen Bluthochdruck (Candecor 8mg) und ein Blutdruckmessgerät verschrieben.

Zu meiner Überraschung waren alle von mir bisher selbst gemessenen Werte beim syst. meist um die 120 (nie über 125). Der diast. war mit ca. 70 sogar immer recht niedrig (nie über 80).

Dass es bei der Arzmessung wegen der Erwartungshaltung zu erhöhtem Blutdruck kommen kann ("Weißkittelphobie") ist mir bekannt, aber kann dies auch noch bei einer 24 Stunden-passieren oder ist am Ende mein Gerät defekt oder ich messe grundlegend falsch?

Wie ich gemessen habe: Ich habe stets dafür gesorgt dass ich vollständig zur Ruhe gekommen bin (das sind zwar optimalbedingungen für einen niedrigen Druck, aber so stand es in der Anweisung), Meinen Arm habe ich ausgestreckt mit der Handinnenfläche nach oben entspannt auf einen hohen Tisch gelegt, so dass der Arm in Herzhöhe lag. Beine habe ich nebeneinander gestellt und mich mit dem Rücken an den Stuhl gelehnt. Ich habe darauf geachtet dass zwischen Manschette und Arm noch ein bis zwei Finger passten wie es in der Anleitung steht. Gemessen habe ich dann am selben Arm wie beim Arzt und der 24Stunden-Messung.

Was kann nun der Grund für den großen Unterschied sein?

Ach und mein Alter - wie im Nickel zu erkennen ;-) - 42.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?