Steißbeinprellung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Steißbeinprellung ist eine schmerzhafte und langwierige Angelegenheit. Es dauert schon eine Weile. Am Unangenehmsten ist das Sitzen und Aufstehen. Das Laufen geht einigermaßen, wenn man sich eingelaufen hat. Reibe die Stelle gut mit Arnica Salbe oder Gel ein, nimm eine Infrarotlichtlampe und richte sie für 10-15 Minuten täglich auf diese Stelle. Auch ein Essigbad ist sehr hilfreich. www.gesundheitsfrage.net/tipp/essigbad. Zum Arzt brauchst du nur, wenn die Schmerzen schlimmer werden sollten oder du ein Attest brauchst.

Havaneser123 21.05.2013, 10:07

Vielen Dank für deine Antwort! :)

0

Du solltest zum Arzt gehen um eine Fraktur auszuschließen. Vielleicht darfst du ja auch keinen Schulsport mitmachen, das würde ich abklären und eine Bescheinigung vom Arzt fordern. Ich bin auch als junge Freu auch auf mein Steißbein gestürzt, kann darum nachvollziehen was das für Schmerzen sind. Gute Besserung

Havaneser123 21.05.2013, 10:08

Danke für die Antwort! :)

1

Hallo Havaneser123 :), ich denke du hast sogar noch ganz schön Glück gehabt!

Ich bin mit 12 auch mal auf mein Steißbein gefallen. Die Schmerzen waren so groß, das ich einfach nur da liegen bleiben wollte. Ich konnte wirklich nicht aufstehen vor Schmerzen. Irgendwann hat meine Mutter mich dann da liegen sehen und sozusagen gezwungen aufzustehen. Laufen ging nur unter unerträglichen Schmerzen. Sitzen war gar nicht drin. Ich wollte einfach nur noch zum Arzt aber meine Mutter meinte wir warten die Nacht noch ab und schauen was am Nächsten Tag ist, Es war natürlich nicht besser. Ich war froh das ich mich gerade noch so anziehen konnte und so halb im AUto sitzen konnte. Mein Hausarzt hat mich sofort zum Röntgen geschickt. In der Klinik wollte der Arzt zuerst nicht röntgen denn diese Stelle ist ja bei Mädchen in diesem Alter nicht so super...

Er hat dann aber gemerkt das ich wirklich nicht Laufen konnte und hat dann doch geröntgt. Es war Gott sei Dank nichts gebrochen aber wohl eine heftige Prellung. Ich blieb eine Woche zu Hause und habe starke Schmerzmittel bekommen. Ich durfte 2 Monate kein Schulsport machen und bekam in der Schule einen anderen Stuhl. Heute bin ich 16 und muss sagen wenn ich länger als 3 Stunde auf einem unbequemen sitzplatz sitzen muss merke ich es immernoch. Ich habe zwar noch nicht soo viel Lebensehrfahrung aber das waren echt die schlimmsten Schmerzen die ich jemals hatte. :/

Ich weiß nicht ob es bei jedem so ist aber das war wirklich richtig (entshculdigung für den ausdruck) scheiße!! :D

Geh bitte zum Arzt wenn es dir zu sehr oder zu lange weh tut oder du denkst das du unter diesen Schmerzen nicht in der Schule sitzen kannst. Ein vernünftiges schmerzmittel kann diese Schmerzen echt erträglich machen!

Ich wünsche dir eine Gute Besserung!! Bei Fragen kannst du gerne kommentiern!

LG MIrosmaus <3

Havaneser123 23.05.2013, 16:30

Hallo! Danke für die liebe Antwort. So schlimm ist es bei mir jetzt noch, aber ich habe das Gefühl, dass die Schmerzen immer schlimmer werden. Ich musste heute auch beim Schulsport mitmachen. 2 km laufen.(Ich weiß ist nicht so viel)Aber danach hatte ich so Schmerzen, dass ich mich fast nicht mehr bewegen konnte und das Sitzen wird auch nach spätestens 15 Minuten fast unerträglich. Am 29. haben wir Sportabzeichen, also Laufen, Sprinten, Werfen und Weitsprung.Sollte ich da mitmachen, oder mir vom Arzt ein Attest geben lassen? LG Havaneser123

0

Hallo Havaneser123!

Die schmerzende Region kannst Du mit "Eimermachers Pferdesalbe" gut einreiben. Die wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend und durchblutungsfördernd und zieht gut und tief ein. Bei Prellungen aller Art hat sie sich schon vielfach bewährt. Wenn Dir ein weiches Kissen beim Sitzen nicht genug Entlastung bringt, dann besorg Dir im Sanitätshaus einen "Sitzring"!! Damit ist es ganz bestimmt angenehmer und diese kleine Investition wird sich lohnen. Ansonsten brauchst Du eine Menge Geduld!!!

Baldige Besserung wünscht walesca

Eine Steißbeinprellung ist in der Regel immer sehr schmerzhaft und auch langwierig - die Schmerzen können dabei je nach Grad der Prellung einige Tage oder auch Wochen andauern. Die Möglichkeiten einer ärztlichen Behandlung sind dabei eher begrenzt und beschränken sich auf die Verordnung von Schmerzmitteln und schmerz- und entzündungshemmenden Salben (z.B. Voltaren, etc.).

Unterstützen kann man den Heilungsprozess durch die Vermeidung von längerem Sitzen und Druck auf das Steißbein (z.B. Polsterung beim Sitzen).

Sollten die Beschwerden aber über einen längeren Zeitraum anhalten, solltest Du aber einen Arzt aufsuchen, um eine Steißbeinfraktur auszuschließen.

Was möchtest Du wissen?