Rook piercing geschwollen. Dringend!?

1 Antwort

Eine Schwellung bei einem Piercing ist ein Anzeichen für eine Entzündung im Stichkanal. Eine Entzündung entsteht, wenn Keime in eine Wunde gelangen und das Immunsystem sie bekämpft. Die Stelle wird stärker durchblutet, wird rot und schwillt an.

Nach 3 Monaten sollten sich im Stichkanal Epithelzellen gebildet haben, damit ist die Wunde verheilt. Anfassen ist dann kein Problem mehr. Wenn sich jetzt eine Entzündung zeigt, war die Wunde noch nicht richtig verheilt, dein Immunsystem wurde aber mit den Keimen fertig. Jetzt haben sich die Keime zu stark vermehrt, eine Entzündungsreaktion ist die Folge.

Das Desinfektionsspray benetzt lediglich die Haut, in die eigentliche Wunde gelangt es eher nicht. Du kannst es natürlich damit versuchen. Sollte die Schwellung stärker werden und Schmerzen dazu kommen, mach das Piercing bitte raus, bevor die Wunde eitert. Bei jeder eiternden Wunde besteht die Gefahr einer Blutvergiftung.

Was möchtest Du wissen?