Ritzen Blutvergiftung?

3 Antworten

Eine Blutvergiftung bekommst du nicht. Das sind Märchen aus dem Fernsehen und der rote streifen hat etwas mit der Lymphe zu tun. Aber beim Ritzen solltest du die psychologische Hilfe holen. Eine Blutvergiftung bekommst du z. B. bei Nierenversagen, wenn du nicht schnell genüg an die Dialyse kommst. Entwickelt sich eine Entzündung, würdest du lieber dem Arzt die Tür einrennen vor Schmerzen, bevor die Blutvergiftung entsteht.

Eine Blutvergiftung bekommt man, wenn Krankheitserreger durch einen offene Wunde in die Blutgefäße gelangen. Auch wenn du nur leicht blutest, wäre das also rein theoretisch möglich, ist aber m.E. eher unwahrscheinlich. Die Gefahr ist vor allem dann erhöht, wenn du dich mit einem unsauberen / unsterilen Gegenstand geritzt hast.

Außer um deine Wunde solltest du dir aber auch grundsätzlich Gedanken über deinen Zustand machen und dir psychologische Hilfe suchen.

Unwahrscheinlich, aber möglich

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?