OP-Narbe, Massage?

2 Antworten

Da wurde mMn ordentlich Mist gemacht. Narbengewebe gehört nur in Längsrichtung behandelt und das auch relativ zart, dem momentanen Narbenbild angemessen halt. Das war ganz sicher eine sehr unerfahrene Masseurin.

Zudem macht eine Muskelmassage in einem schmerzfreien Bereich, der rel. frisch operiert wurde, wenig Sinn. Da sind Dehn- und Kräftigungsübungen im Wechsel erheblich sinnstiftender.

Eine erneute Zystenbildung würde ich jetzt zwar nicht erwarten, aber es kann bei einer solch unqualifizierten Massage passieren, dass die Narbe im weiteren Heilungsverlauf unnötig breit wird. Damit dies möglichst nicht passiert, sollten frische Narben, - wenn überhaupt nötig -, nur in Längsrichtung der Narbe bearbeitet werden. 

Wenn die Kollegin bei der nächsten Massage wieder an die Narbe geht, hau ihr auf die Finger! VG

Narbenmassagen führen zu einer starken Durchblutung des Narbengebietes und zur Lösung bzw. Lockerung von Verklebungen im Bindegewebe. Das ist zur Heilung sehr wichtig.

Inwieweit die Massage jetzt zu heftig war, kann ich von hier aus nicht beurteilen, trotzdem würde ich etwas sagen, wenn mir die Behandlung nicht zusagt bzw. du Angst hast. Wichtig ist, dass du das Vertrauen in die dich behandelnden Personen hast, damit die Behandlung auch zur Heilung führt.

Gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?