Noch immer Schulterschmerzen, wirklich nur eine Schulter Prellung?

1 Antwort

"Ein Schmerz ist der bellende Wachhund unserer Gesundheit",

 - ein altes Griechisches Sprichwort. Ich halte ja sonst nix von den Brüdern da unten, aber wenn se mal Recht haben, sollnses haben.

Was gibt es wichtigeres im Leben als die Gesundheit? Du hast nur eine Gesundheit, Krankheiten dagegen kannste sehr viele haben. Also beachte den Schmerz und ignoriere ihn nicht etwa. Sonst kannst Du Dir sehr schaden.

Also lass das Turnier , Turnier sein, und gib Deiner Schulter die Chance gesund zu werden. Wenn Du da drin jetzt was verkorkst, evtl. unter "Mithilfe" eines wenig engagierten Arztes, der seinem Budget-Sparzwang am Ende eines Quartales unterliegt, dann kannst Du, wenn es ganz dumm läuft, ein Leben lang damit zu tun haben, - keine schöne Aussicht. Gerade das Schulter-Arm-Gelenk ist recht kompliziert aufgebaut, extra wegen der hohen Beweglichkeit zu allen Seiten.

Lass dem Arm Ruhe, trage ein Gel mit Heparin auf, oder nimm Kytta-Salbe, die hilft meist auch sehr gut bei sowas (sollte der Doc verordnen). Mit dem Theraband (Thera kommt von Thera-pie, nicht von Terra=die Erde) solltest Du so üben, dass dabei nur sehr kurz ein wenig Schmerz entsteht. Also sobald bei einem Zug am Band (langsam ausführen!) ein Schmerz beginnt, den Zug sofort anhalten und soweit zurück nehmen, dass Du wieder im schmerzfreien Bereich bist. Hast Du wenigstens einen Flyer vom Doc mitbekommen, indem die für Dich richtigen Übungen enthalten sind? Wenn nicht, geh zum Doc er soll Dir einen geben, oder die Übungen vormachen. LG

Schulterschmerzen am Morgen: Falsche Schlafposition?

Wenn ich am Morgen aufwache, habe ich nicht selten Schmerzen in der Schulter. Sie vergehen dann wieder und tagsüberhabe ich keine Beschwerden. Ich liege häufig beim Schlafen auf der Seite. Kann das damit zusammenhängen? Vielleicht auch mit einer für mich nicht passenden Mstratze?

...zur Frage

Schulterschmerzen nach Luxation und OP

Hallo,

ich habe mir im Oktober 2010 mit 18 Jahren beim Aufschlag beim Tennisspielen die rechte Schulter ausgekugelt.

Diagnose: Bankart-Läsion und Hill-Sachs-Läsion.

Die abgerissene Knorpellippe wurde in einer endoskopischen Operation mit Fadenankern ein Jahr später (Oktober 2011) wieder befestigt. Nach der Operation musste ich die ersten drei Wochen ganztägig und weitere drei Wochen nachts einen Gilchristverband tragen.

Leider habe ich bis heute immer noch Schmerzen in der Schulter, welche allerdings sehr sporadisch auftreten. Übungen wie Liegestütze kann ich aufgrund von Schmerzen und Unsicherheit gar nicht ausführen. Bei Überkopfsportarten fühle ich mich generell eher unsicher. Auch plötzlicher Wetterumschwung scheint Schmerzen auszulösen. Der Schmerz äußert sich meist durch ein pochendes Druckgefühl, welches mal mehr oder weniger schmerzhaft ist.

Daher meine Frage: Hat hier jemand einen Tipp für mich, wie ich die Schmerzen mittelfristig loswerden kann?

Danke und Grüße

Tom

...zur Frage

Was kann man bei einer vereisten Schulter tun?

Hi, Seit ungefähr 3 Monaten quäle ich mich mit einer vereisten Schulter rum. Kürzlich war ich bei einem Orthopäden, um mir Rat zu holen was ich zu tun habe und wie lange ich mich noch in etwa gedulden muß, bis dies wieder zurück geht. Er meinte nur: da muß ich mich noch so in etwa 8-10 Monate gedulden. Das ist mega belastend, manchmal wenn ich darüber nachdenke, die Bewegungseinschränkung... weil es ausgerechnet der rechte Arm ist, kommt man sich so unbeholfen vor. ManchTage habe ich auch Schmerzen im Arm. Was kann man da bloß tun? MFG Angie

...zur Frage

Schulterschmerzen bei Ruhe?

Guten Tag

Ich habe seit längerem immer wieder Probleme mit meiner Schulter, welche nun wieder vermehrt auftretten. Das ganze beginnt meistens wenn ich normal am gehen bin, direkt oben auf der Schulter (unter dem Knochen, schwierig zu beschreiben) fängt es an mit einem eher stechenden und brennenden Schmerz. Dies wird schlimmer je länger ich laufe, jedoch auch im Sitzen. Das einzige was hilft ist mich hin zu legen. Was beim gehen noch hinzukommt, wenn ich mich nicht irgendwann hinsetze blockiert mir mein Arm. Sprich, bis zum Ellbogen kann ich meinen Arm nicht mehr heben. Die Schmerzen sind auch im Ruhezustand, wie gesagt im Sitzen da. Natürlich verstärkt es die Bewegung aber wenn nicht die besagte "Blockade" auftritt kann ich alle Bewegungen ausführen. Vor ca 2 Jahren wurden die Nerven gemessen, dies war aber unauffällig weshalb ich keine grosse Lust habe wieder zum Arzt zu gehen.

...zur Frage

Reizzustand im Gelenkraum nach Teilresektion des AC- Gelenkes

Schulterschmerzen nach abgebrochener Schraube in der linken Schulter. Nach entfernung der abgebrochenen Schraube in der linken Schulter weiterhin Schmerzen und Steifheit in der Schulter ? MRT- Befund :

Nach subacromialer Dekompression erweiterter AC- Gelenkspalt und vermehrt Exsudat auch in der Pseudobursa acromial und subdeltoidal, im Vergleich zur Voruntersuchung rückfällig. Fleckige Spondiosaödeme des Humeruskopfes und umschriebene Ödemzone an der kaudalen glenoiden Pfanne bei fortgeschrittener Chondromalazie. ?

...zur Frage

Schulterschmerzen vom Sturz?

Guten Abend.

Ich bin gestern Nachmittag auf beide Knie und den rechten Ellenbogen gestürzt und seit heute Morgen habe ich schlimme Schmerzen in der rechten Schulter. Könnte das vom Sturz kommen? Hatte nach dem Sturz auch Kopfschmerzen. Bitte um Rat. Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?