Frage von Firehead, 50

Nagelpilz nicht nachgewiesen, was nun?

Geht um den Nagel des großen Zehs. Dieser ist ab der Mitte verdickt und weiß-gelb, jedoch hart. Auf Anraten des Arztes habe ich Nagellack draufgetan. Vor 2 Jahren ging das los nach einem Badebesuch im Schwimmbad (hatte keine Schuhe an...). However, inzwischen hat man 3 Tests gemacht und es wurde nie Nagelpilz nachgewiesen?! Gibts da verschiedene Tests, also billige und bessere? Und was kann das sonst sein? Wachsen tut er noch (glaub ich) aber er wächst verdickt sozusagen. Mein Arzt hat mir wenig Hoffnung gemacht, dass der Nagel wieder so gerade wie die anderen wird, da das in der Nagelmatrix bereits beschädigt ist. Wer hat diesbezüglich denn Erfahrungen? Oder ist das wirklich unheilbar? bzw. für immer verschandelt? Ein Bild liegt bei. Die gelbe Farbe bzw. Ton kommt 100% von diesem kack Naturnagellack von Naturprodukte Schwarz (Siehe Amazon Bewertungen...), den ich mir aufreden lassen habe. Naja jetzt schmiere ich halt Ciclopolix und außer das es die Haut rötet, scheint sich nichts zu ändern. Ein Podologe hat wiederrum gemeint, dass sei kein Nagelpilz, weil Nagelpilz nicht hart ist sondern eher bröckelig. Langsam bin ich mit meinem Latein zu Ende. Übrigens ist nur dieser Nagel betroffen, was auch der Grund ist, warum kein Arzt mir Tabletten verschreibt.

Antwort
von Tigerkater, 36

Das sieht ganz sicher nach einer seit längerer Zeit bestehenden Onychomykose ( Nagelerkrankung ) aus, ob diese durch einen Pilz bedingt ist ( häufigste Candida albicans) , könnte durch Anlage einer Pilzkultur aus abgefeiltem Nagelmaterial entschieden werden.

Trotz allem, meiner Meinung nach ist dieser Nagel nicht mehr zu retten !!

Kommentar von Firehead ,

Und das bedeutet. Nagel am Besten ziehen lassen oder?

Kommentar von Tigerkater ,

Ja, das bedeutet das und auch ein konsequente Nachbehandlung des Nagelbettes !!

Antwort
von dinska, 30

Ich habe auch Probleme mit meinen Zehennägeln. Bei mir sah der Nagel ähnlich aus.

Ich habe mir ein Pedikürgerät gekauft und schleife den Nagel immer ab. Dazu öle ich ihn ein mit einer Mischung aus Teebaum, Oregano und Lavendelöl, neuerdings auch mit Hagebuttenöl, was dem Nagel auch sehr gut tut.

Die Verhornung löst sich selbst. Man muss nur aufpassen, dass der Nagel nicht zu tief abgerissen wird, dann blutet es und es ist eher kontraproduktiv.

Immer die Nagelhaut zurückschieben oder mit so einem Schieber lösen. Von oben mit einer Saphirfeile gerade abfeilen. Da hat der Nagel bessere Chancen wieder nachzuwachsen. Wenn man nichts macht geht das auch auf die anderen Nägel über.

Meine Nägel sehen schon viel besser aus, aber es dauert seine Zeit und man braucht viel Ausdauer und Geduld.


Kommentar von Firehead ,

Bei mir sieht nur der Nagel so aus. Der Rest ist normal und in Ordnung. Diese weiße verdickte Stelle ist aber hart und nicht bröckelig.

Kommentar von dinska ,

Probiere es mal mit täglichem Einölen, das weicht die Hornschicht etwas auf. Kannst auch mal zur medizinischen Fußpflege gehen.

Kommentar von Firehead ,

Die hat das auch nicht wegbekommen. Gemeint es sei zu hart.

Kommentar von dinska ,

Ich kenne das auch. Ich habe mal bei der Kosmetik meine Füße mitmachen lassen, weil meine Nägel auch verhornen. Die meine Füße behandelte schimpfte die ganze Zeit über meine Nägel, dass es sogar der anderen, die mein Gesicht behandelte zuviel wurde.

Da habe ich beschlossen meine Nägel selbst in die Hand zu nehmen, habe mir das Pedikürgerät zugelegt zum Abschleifen.

Die besten Erfolge erreiche ich in Einheit mit Abschleifen, einölen oder mal eine Weile mit Teebaumöl oder Schwedenkräuteressenz einweichen. Die Verhornung ist zurückgegangen und ein paar Nägel sehen wieder wie Nägel aus.

Wichtig ist auch immer den Nagelrand weich zu halten, damit der Nagel nachwachsen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten