Nackt und wie gelagert bei OP?

3 Antworten

Du bekommst ein OP-Hemdchen und eine sterile Unterhose vom Krankenhaus. Falls Deine Periodenblutung stark ist, wird das natürlich auch versorgt !

Warum Du glaubst mit " gespreizten Beinen " auf dem OP-Tisch liegen zu müssen, erschließt sich mir nicht : Das ist natürlich Unsinn !

Die Umgebung des Operationsbereiches wird steril abgedeckt, Du bekommst Deine Narkose und wenn Du wieder aufwachst, ist alles vorbei !

Hallo

Bei der Lagerung mit "gespreizten Beinen" meine ich genauer gesagt die Steinschnittlage. Diese dient bei mir aber nicht daszu, dass der Chirurg über die Vagina in die Gebärmutter gelangt, sondern dass ich stabil auf dem Tisch fixiert bin und der Tisch gekippt werden kann, dass die inneren Organe in eine bestimmte Richtung rutschen.

1

Du bekommst keinen Katheter. Wenn die Netzhose mit der Binde bei der OP stört, bekommst du sterile Kompressen in und vor die Vagina und danach wieder eine Netzhose mit Binde.

In welchem Fernsehprogramm kam denn der Unsinn? Bei meiner Rücken-OP bekam ich wegen meiner Tage eine Windelhose an und es hatte sich erledigt. Als ich wach wurde, hatte ich noch immer die gleiche Windelhose an. Meinem Bekannten wurden die Nierensteine entfernt. Der hat wie beim Frauenarzt auf dem OP-Tisch gelegen und bekam dann seine Nararkose. In dieser Hinsicht mache dir also keine Sorgen. Am Schambereich gehen Ärzte nur dann, wenn es sein muss. Und dann sind auch immer mindesten 2 Personen im OP. Der Chirurg ist normal jemand anderes, als der Anästhesist. Die zwei machen die Operation. Als drittes ist oft ein Vertreter des Chirurgen anwesend, der Assistiert und würde als Vertretung einspringen. Bei größeren Operationen ist es auch so, dass er dabei sein muss. Schämen musst du dich wegen deinem Unterleib nicht, das hat jeder Arzt normal schon gesehen und auch die Funktion gelernt und zwar genauer, als das rumgealber bei Schülern in der Schule. Auch würde man sich nicht lustig machen darüber.

Was möchtest Du wissen?