Nach 4 Wochen schon wieder Nasennebenhöhlenentzündung??? Hilfe

3 Antworten

bei mir ist das auch gerade ein grundzustand. aber die kälte und die kaltfeuchte luft, wenig sonne tragen dazu bei. versuchs mal mit salzwasser inhalieren. trotzdem rausgehen. und schau, dass in der wohnung nicht zu warm ist. viel tee trinken und nicht verzweifeln!

Ich mache jetzt in den Wintermonaten regelmäßig wenn ich nach hause komme, eine Nasendusche mit Emser Salz, danach kommt Emser Salz Nasengel in jedes Nasenloch, dadurch habe ich noch nie eine Nebenhöhlenentzündung gehabt. Du solltest es mal damit Versuchen.

Hallo Anita,

ich fürchte Du hast was viele Patienten haben, ja und zwar Deine Nasenscheidewand nicht ganz gerade ist.
In solch einem Fall ist man für solche Infekte schon eher empfänglich. Wie auch immer ich würde den HNO-Arzt einmal fragen ob das bei Dir ebenfalls der Fall ist. Ein Hinweis darauf ist ....Belüfungsstörung. Du solltest alles dafür tun das Deine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) nicht chronisch wird.

Das heißt in Deinem Fall alles tun um irgendwelche Erkältungen zu vermeiden. Auch wenn das nicht immer lustig ist wenn man mit Meerrettich oder Zwiebeln umgehen muss. Aber ein gutes Immunsystem bringt auch etwas !

Denn ein Paukenerguss ist schon oft die Folge von einer Erkältung audibene.de/paukenerguss/ (halt einmal im Internet anschauen)

Also zum Facharzt (HNO) und den Arzt einmal fragen was Du in dem Fall tun kannst damit das nicht chronisch wird. (Nasenscheidewand, Sinusitis...).

VG Stephan

http://www.nasennebenhoehlen.eu/hausmittel/nasennebenhoehlenentzuendung-hausmittel-10-tipps/

Was möchtest Du wissen?