Muttermale mit kleinem Schwedenbitter entfernen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hildegard von Bingen schreibt dazu, Muttermale mit Schwedenbitter (ähnlich dem kleinen Schwedenbitter) einzureiben. Dabei musst du aber sehr viel Geduld haben, denn das Einreiben müsste täglich über mehrere Monate erfolgen.

Leberflecken haben - wie der Name schon sagt und die Farbe zeigt - eine Beziehung zur Leber. Wenn du deine Leber stärkst, hier ist z.B. Spargeltee aus der Wurzel und dem Kraut zu nennen und der Alkoholverzicht,  können die Leberflecken auch von alleine zurückgehen. 

Allerdings brauchst du viel Geduld. 

Ich bin dir wirklich dankbar für deine Antwort und vor allem darauf, dass du mich auf Hildegard von Bingen gebracht hast :)! Es gibt von ihr so eine vital Creme auch gegen Muttermale hast du davon Schonmal gehört ? Kannst du mir sagen welchen Tee ich trinken muss und wo ich ihn her bekomme ?

0
@bienchen92

Wegen des Spargeltees würde ich mich an die Apotheke wenden. Du kannst auch erst einmal mit Brennesseltee beginnen, den bekommst du heute schon im Drogerieladen.

Achte auf die Dosierung der "Droge" und Monotees nicht länger als 6 Wochen anwenden, danach eine Pause einlegen.

0

Ich bin kein Dermatologe aber ich bin sicher, dass Du mit diesem "kleinem Schwedenbitter " kein Muttermal entfernen kannst !!

Mit Muttermalen solltestet du zum Hautarzt gehen und erstmal untersuchen lassen, dabei kannst du besprechen ob man sie entfernen kann.

Mit Schwedenkräutern geht es bestimmt nicht.

Was möchtest Du wissen?