Muss ich mir Sorgen machen (Verhütung, Antibiotika)?

3 Antworten


Cephalobene 1000 mg (Cefalexin)

Hinweis:
Die Sicherheit der empfängnisverhütenden Wirkung von hormonellen Verhütungsmitteln ("Anti- Baby-Pille") ist bei gleichzeitiger Einnahme von Cephalobene 1000 mg in Frage gestellt. Während der Anwendung von Cephalobene 1000 mg sollten daher andere empfängnisverhütende Maßnahmen zusätzlich angewendet werden.


Sollte auch in genau dieser Ausführung in Ihrem Beipackzettel stehen.


Die Verordnung erschließt sich mir dennoch nicht. Entweder oder. Aber auf gut Glück antibiotisch behandeln, ohne Untersuchung oder der Überzeugung, dass tatsächlich ein Harnwegsinfekt vorliegt, sehr fragwürdig.

Wie soll etwas auf etwas anderes wechselwirken, was gar nicht genommen wird?!

Allerdings sehe ich hier ein Problem mit der Verschreibung von AB ohne Untersuchung.

Steht auch in der packungsbeilage spezifisch auf deine Pille.

Pille einen Tag zu späte eingenommen

Ich hätte gestern (20 Uhr) mit der neuen Pillenpackung (Daylina- Pillenpause = 4 Tage) anfangen sollen, habe sie aber vergessen. Ich habe heute morgen (8:30 Uhr) die vergessene Pille genommen und müsste dann heute Abend eine zweite nehmen.

Ist der Schutz vorhanden? Wann ist der Schutz wieder sicher?

...zur Frage

Nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr die Pille Ellaone 30 mg?

Ich habe die pille 5 tage nach dem ungeschützten geschlechtsverkehr eingenommen allerdings wie ich es bei vielen gelesen habe hatte ich keine nebenwirkungen. Meine Periode kamm auch rechtzeitig, aber jetzt nach einem monat wo meine periode wieder kommen müsste ist sie nicht gekomnen und bin seit 7 tagen überfällig ich hab schmerzen in den brüsten und hab ein test gemacht der allerdings negativ war hat jemand erfahrung damit ? könnte ich trotzdem schwanger werden?danke jetzt schonmal für eure antworten

...zur Frage

Abgeschlagenheit vom Antibiotikum?

Hallo zusammen!

Leider habe ich seit Samstag eine eitrige Mandelentzündung, deswegen hat mir mein Arzt gestern ein Antibiotikum (Amoxicillin) verschrieben. Die ersten Tage (Samstag und Sonntag) hatte ich es noch mit Hausmitteln bzw. Sachen, die ich zuhause hatte (Tonsipret, Locabiosol-Spray) versucht, aber es ist eher schlechter statt besser geworden. Da gestern dann die Mandeln auf beiden Seiten eitrig belegt waren, bin ich dann doch sicherheitshalber zum Arzt gegangen und dieser hat mir dann das AB verschrieben.

Ich soll das 3x/Tag nehmen. Gestern habe ich dann schon 2 Tabletten genommen, heute morgen die dritte.

Aber irgendwie fühle ich mich heute total schlapp und müde und komme kaum in die Gänge. Kann das von dem Antibiotikum kommen? Denn zumindest am Wochenende hatte ich außer Schluckbeschwerden keine Beeinträchtigungen durch die Mandelentzündung, habe mich nicht weiter krank oder schlapp gefühlt.

Ich musste ja leider schon öfter Antibiotika nehmen, aber so k.o. habe ich mich da irgendwie noch nie gefühlt.

Kann da ein Zusammenhang bestehen? Andere Nebenwirkungen merke ich nicht.

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

3-monatsspritze bei bluthochdruck?

Hatte im sept.2013 ne ausschabung wegen starker blutungen.Meine gebärmutterschleimhaut war zu dick. Myome wurden auch gefunden.Befund war gutartig.Nach knapp 4wochen war meine regel wieder da,genau so stark wie zuvor,mit klumpen.Hatte gestern wieder untersuchung bei meiner FÄ.Das selbe dilemma wieder.Gebärmutterschleimhaut zu dick,myome vorhanden,habe sogar wärend der untersuchung angefangen zu bluten.Nun meinte sie wir sollten es mit der 3-moatsspritze versuchen.Hormone sind nicht so mein ding,bin seid 2001 sterilisiert.Habe bluthochdruck,nehme tabletten dafür und krampfadern hab ich auch.Wollte gerne ne zweite meinung hören.Vielen lieben dank im vorraus

...zur Frage

Übelkeit nach Weisheitszahn OP?

Guten Tag, Mir wurden gestern alle 4 Weißheitszähne gezogen. Ich habe danach gleich ein Antibiotikum gegen eine Infektion genommen. Undzwar Amoxi 1000mg mit Wirkstoff Amoxicillin-Trihydrat. Außerdem habe ich eine Ibo 600mg genommen. Als ich zuhause angekommen war wartete ich noch ein paar stunden, bis die örtliche Nakose nachlies und aß unwissend, dass man dan nicht machen soll, Milchreis. In der Nacht wachte ich auf und musste auf die Toilette. Ich verrichtete das Geschäft und musste kurz darauf erbrechen. Das ging 4 mal so. Dann ab 4 Uhr habe ich nichtmehr geschlafen weil ich immer wieder brechen musste. Nun geht es seit einer stunde wieder. Ich habe zwar noch nichts gegessen aber habe mir schon das Antibiotikum reingeschmissen und eine Schmerztablette.

Mein Hausarzt sagte zu mir ich solle es über mich ergehen lassen und einfach abwarten.

Nun was sagt ihr dazu? Soll ich mir doch ärtzliche Hilfe holen oder was soll ich tun?

Mit freundlichen Grüßen Marvin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?