Muskelzuckungen am Rücken - woher kommen sie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Muskelzuckungen sollte man immer zuerst an Magnesiummangel denken. Es wird allerdings meist nicht besser von dem aus Supermarkt oder Drogerie, das soltest DU Dir schon ein gutes aus der Apotheke besorgen (z.B: magnetrans forte oder das von verla, bei medizinfuchs.de bekommst du reiche Auswahl).

Als zweites kommt Vitamin B Mangel infrage. http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome& schau mal da nach. EIn gutes Komplex, ratiopharm oder Lichtenstein, helfen da weiter. Und am besten der Verzicht auf Zucker und Mehl.

Stechende Schmerzen im Rücken, nur nach dem Aufstehen

Hallo, ich habe seit ca zwei Wochen jeden früh einen stechenden Schmerz im Rücken. Jedes mal an der gleichen Stelle (links neben dem Schulterblatt zur WS hin.) Der Schmerz ist zumindest so stark, dass ich davon wach werde. Nach ca. 1 h Bewegung oder Sitzen ist der Schmerz soweit wieder weg. Mein Bett und die Matraze sind neuwertig und von guter Qualität (Schmerzen seit 2 W, Bett ca. 1/2 Jahr alt) Was kann das sein, was sollte man tun? Ich treibe beschwerdefrei Sport (laufen) und hatte dieses Problem bislang noch nie. Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Kribbeln im Rücken Links?

Hallo,

ich habe seit gestern Abend ein komisches Kribbeln im Rücken. Es befindet sich ungefähr auf der linken Seite im Rücken genau zwischen Popo (sry) und dem Schulterblatt.

Es ist ungefähr, also so spür ichs, so groß wie meine Hand und wie als würden viele viele kleine Musklen zucken.

Ist es Muskelzucken?

Ich glaube da liege ich falsch:/

Weiß jemand was das sein könnte? Muss ich es ärztlich untersuchen lassen? Ist es schlimm?

Lg und Danke fürs Beantworten!

...zur Frage

Beinschmerzen, Kribbeln, Taubheit?

Bei mir fing es Mitte Januar an: Kribbeln/Ziehen/Reißen im linken Fuß und in der Wade, hinzu kamen Muskelzuckungen und Schmerzen von der LWS über das Gesäß bis zur Wade und in den Fuß. Zwischendurch war mein linkes Bein auch mal taub, besonders Sitzen bereitete mir Probleme. Irgendwie gesellte sich das rechte Bein auch dazu, allerdings mit weniger Schmerzen und Kribbeln.

Ich ging zum Orthopäden, da meine Piriformis-Muskeln im Gesäß sehr schmerzhaft bei Druck waren, vermutete er das Piriformis-Syndrom. Dieser bedrängt den Ischias. Er verschrieb mir Physio und das Medikament Ortoton. Von dem Medikament wurde mir zwar schwindelig, aber die Muskeln entspannten sich und das "Kirmesgefühl" in meinen Beinen wurde tatsächlich weniger...

Wegen der Muskelzuckungen war ich noch beim Neurologen. Auch, da sie an beiden Beinen und auch manchmal an Armen und Rücken auftauchen (Erst seitdem das Bein/Rückenproblem besteht! ) Dieser hat normale Tests mit mir gemacht. Er sagte, dass er kein EEG machen wird, da er davon ausgeht, dass es ein orthopädisches Problem ist. Ich hatte riesige Panik vor ALS. Doch dort kommt ja kein Kribbeln und auch keine Taubheit vor. Da meine Symptome Nachts besser werden bzw. verschwinden, war auch MS für ihn kein Thema.Daher entließ er mich so...

Durch die Physiotherapie hatte ich keine langfristige Besserung. Daher ging ich nochmal zum Orthopäden und es wurde ein MRT gemacht. Alles ok, kein BSV. Daher wechselte ich zu einer Osteopathin mit Physio Ausbildung. Diese hat den Piriformis und auch andere Beinmuskeln direkt von hinten behandelt. Gleich ging ich mit "leichteren" Beinen nach Hause. Jedoch kamen sie immer nach einigen Stunden und Bewegung wieder.

Schließlich habe ich aber gedacht, dass es doch einen anderen Grund geben muss. Bin nochmal zum Orthopäden und der machte ein Röntgenbild vom Becken. Habe einen Beckenschiefstand, daher ein kürzeres Bein und zufällig wurde noch eine beidseitige Hüftdysplasie entdeckt.

Auffällig ist wirklich, dass das Kribbeln / Taubheit / Zucken weniger ist, wenn auch die Schmerzen im LWS-Bereich und Po weniger sind. Zudem ist es Nachts und Morgens gut. Zudem ist es am Wochenende besser, wenn ich arbeite (Lehrerin) und viel stehe, ist es schlimmer.

Der Orthopäde sagte aber nun deutlich, dass die Muskelzuckungen NICHT von einem bedrängten Ischias kommen. Ich bin auch leicht hypochondrisch. Ich merke auch, dass z.B. Alkohol hilft. Sobald ich Wein getrunken habe, lassen die Beschwerden nach. Ähnlich wie bei dem Medikament zur Muskelentspannung.

Ich war vor dem Beginn der Symptome mal zur Blutuntersuchung, diese zeigte nur Vitamin D- Mangel (leicht!). Borreliose usw. wurde damals nicht getestet. Nehme nun seit 4 Wochen Vitamin-D, Magnesium und seit 2 Wochen Vitamin B12 ein.

Kann es sein, dass es sich so lange hin zieht? Gerade weil ich bei der falschen Physio war und z.B. starken Stress hatte und mir keine Auszeit gegönnt habe?

...zur Frage

Höherer Puls nach Essen?

Guten Morgen

ich würde gern wissen ob ein erhöhter Puls nach einem Essen (z.B. einer Schüssel Müsli mit Milch) direkt nach dem Essen ( 80 - 90 pro Minute) sowie eine halbe Stunde danach (75 - 85 pro Minute) eine Bedeutung hat. Vor dem Essen liegt der Ruhepuls bei 55 - 65 pro Minute.

Danke im vorraus und Liebe Grüße

Rorik

...zur Frage

Woher kommt das bloß?

Hallo, immer wenn ich rauche, lieg ich abends im Bett und mein ganzer Körper fängt an zu vibrieren, so wie als wenn schwacher Strom durch den Körper fährt und die Muskeln ganz leicht zucken/ vibrieren. Das hab ich wie gesagt nur wenn ich an dem Tag geraucht hab (Zigaretten), wenn ich nicht rauche, dann hab ich das auch nicht. Wüsstet ihr dieses vibrieren einzuordenen? Könnte es evtl. zu hoher Blutdruck sein oder was mit dem Herzen? Irgendwas mit den Nerven? Oder kennt von euch auch jemand dieses Phänomen, weil ich es langsam schon mit der Angst zu tun bekomme...!?

...zur Frage

Verspannungen Schuld an Unverträglichkeiten? Blutzufuhr?

Was mir auffällt ist das meine Symptome die ich von vielen Nahrungsmitteln bekomme (Ekzem im Gesicht, Kopfhaut juckt usw.) verschwinden wenn ich meinen Kopf eine halbe Minute mit kaltem Wasser abdusche. Auch der "Flush" (stark geförderte Durchblutung) durch Niacin lässt Symptome verschwinden.

Kann es sein das mein verspannter Rücken/Nacken schuld an meinen Beschwerden ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?