MRT - Was darf dran bleiben was nicht? (Ohringe, Kleidung, etc)?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Ich fürchte, dass du deine Piercings auch rausmachen musst. Du darfst kein Metall an dir haben. Ich musste immer allen Schmuck ablegen, egal welche Körperregion untersucht wurde. Also auch Ohrringe etc. Wenn du eine lose Zahnspange hast, dann solltest du die für die Zeit der Untersuchung auf jeden Fall auch rausnehmen.

Genauere Infos, was du ablegen musst, und was du ggf. anbehalten kannst, wirst du aber auch noch unmittelbar vor der Untersuchung von den Arzthelferinnen bekommen.

Du musst sogar deinen BH ausziehen, wenn da ein kleiner Metallverschluss dran ist. Ich habe es deshalb immer so gemacht, dass ich am Untersuchungstag immer einen Bustier ohne Verschluss angezogen habe. Das gibt dann kein Problem. Ansonsten ziehst du am besten bequeme Sachen an, z.B. ein T-Shirt (aber Achtung: keine Reißverschlüsse). In manchen Praxen muss man auch Hosen ausziehen (wegen Reißverschluss und/oder Knopf), aber das ist nicht überall so. Falls du deine Hose auch ausziehen musst, kannst du während der Untersuchung um ein Laken bitten, das dir über die Beine gelegt wird.

Du solltest dich an dem Untersuchungstag am besten auch nicht schminken, denn auch in Schminke können metallische Partikel enthalten sein.

sieh auch mal hier:

Metallhaltige und magnetisierbare Gegenstände müssen – soweit möglich – entfernt werden !

Die Gründe liegen zum einen darin, dass solche Gegenstände das Magnetfeld beeinträchtigen und damit die Bildqualität verschlechtern. Zum anderen können sie durch das Magnetfeld erhitzt oder wie Geschosse beschleunigt werden und damit für den Patienten gefährlich werden.

Außerdem können magnetisierbare bzw. elektronische Gegenstände durch das Magnetfeld in ihrer Funktion dauerhaft gestört werden. Dies ist wichtig, da heutzutage vielerlei elektronische Geräte täglich eingesetzt werden.

Zu derartigen metallischen Gegenständen zählen typischerweise: Münzen, Schlüssel, Schmuck, Piercing, Haarklammern und –gummis (oft mit metallhaltiger Feder!), Büstenhalter, Feuerzeug, Brille, Taschenmesser, Uhren, Teile von Gürteln und ähnliches.

Zu magnetisierbaren/elektronischen Gegenstände, deren Funktion u.U. auch dauerhaft beeinträchtigt werden können, zählen beispielsweise: Hörgerät, Mobiltelefone, Magnetkarten (Kreditkarten), Herzschrittmacher, implantierte Pumpen (Insulin-Pumpe, Schmerzmittelpumpe)…

Fest implantierte Fremdkörper stellen im Rahmen der MR-Untersuchung ein Risiko dar und müssen daher vor der Untersuchung unbedingt durch den Arzt abgeklärt werden

http://www.umm.uni-heidelberg.de/inst/nra/pat_mrt.html

Viele Grüße

Kann man mit Bänderriss, Schmerzen u Schiene normal laufen???

Hab zur Zeit auch nen Bänderriss und einen Anriss im Sprunggelenk :-(

Jetzt nach fast 4 Wochen endlich durch MRT diagnostiziert... Vorher hieß es: "Nur gezerrt" Die Schmerzen sind vorher trotz Tape (11 Tage) u dann Schiene noch so schlimm wie am 1.Tag :-(

Die Schiene soll 6 Wochen dran bleiben (nur zum Waschen und Strumpfwechsel ab). Bei jedem Schritt hab ich noch starke Schmerzen. Hätte gerne Krücken, um den Fuß zu entlasten, soll aber lt. Chirurg normal drauf laufen. Auto fahren, arbeiten gehen und alle Tätigkeiten, bis auf Sport sollen möglich sein. Aber wie soll der Fuß ohne Ruhe heilen ???

Kann man mit Bänderriss, Schmerzen u Schiene normal laufen und alles weiter machen ???

...zur Frage

Sieht das wie eine Rotatorenmanschettenruptur aus?

Guten Abend,

meine Mutter hatte heute eine Schulter-MRT re. bei Verdacht auf Rotatorenmanschettenruptur.

Weiß jemand anhand des Bildes, ob der Verdacht sich bestätigt hat ?

Bild ist angehängt. Danke im Voraus.

...zur Frage

MRT, gibt es da Spätschäden von?

Kann man von einer MRT Untersuchung Spätschäden davontragen? Also, was ich meine, ist, dass die Untersuchung an sich, da sie ja keine Strahlenbelastung mit sich bringt, völlig harmlos sein soll. Aber wie sieht es da langfristig aus? Irgendwie empfinde ich die Vorstellung in so einer Magnetröhre zu liegen als beängstigend.

...zur Frage

Welche Kleidung ist bei Psoriasia (Schuppenflechte) empfehlenswert?

Ich bin auf der Suche nach spezieller Kleidung bei Psoriasis. Umgangssprachlich vielleicht besser bekannt unter Schuppenflechte.

Normale Kleidung reibt leider sehr auf den betroffenen Stellen und verursacht ziemliche Schmerzen. Cremes helfen zwar aber die Kleidung reibt natürlich weiter an den entzündeten Stellen.

Gibt es da spezielle Kleidung die ein wenig Milderung verschafft und nicht so stark an der Haut reibt?

...zur Frage

Mit welcher Kleidung am effektivsten vor Mücken schützen?

Mit welcher Kleidung kann man sich am besten vor Tropenmücken schützen? Ich plane einen Urlaub und werde auch mehrere Tage in kompletter Wildbahn campen. Leider gibt es dort auch viele Malariamücken. Ich werde natürlich Mückenspray verwenden. Mit welcher Kleidung schütze ich mich am besten?

...zur Frage

Schwellung unterhalb des Knies?

Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen oder wisst zumindest Rat. Ich habe seit ca. einem halben Jahr Schmerzen im linken Knie, welche nur bei bestimmten Bewegungen auftauchen. Das wäre zum Beispiel, wenn ich über längere Zeit gehe, mein Knie für eine bestimmte Weile anwinkle bzw. knie und wenn ich es leicht drehe. Außerdem ist unterhalb des Knies, eine Schwellung, die ziemlich druckempfindlich ist. Seitlich schlafen geht nur, wenn ich die Bettdecke zwischen beiden Knien stopfe. Ich habe es mit Voltarenschmerzgel und mit Ibuprofen versucht aber es hat nicht geholfen. Irgendwann bin ich dann zum Hausarzt und hab eine Überweisung zum Chirurg bekommen, zwecks röntgen. Leider wurde dort nichts festgestellt, außer das der Abstand zwischen Ober- und Unterschenkel auf der rechten Seite des linken Knies mehr abgenutzt war, als auf der Anderen. Danach hab ich wieder eine Weile gewartet und gehofft, es würde doch noch weggehen aber Pustekuchen... Bin abermals zum Hausarzt und dann sollte ich zum Mrt. Da war ich vor ca. 2 Wochen. Leider war auch dies ohne Befund... :-( Langsam weiß ich nicht mehr weiter... Ich habe mich weder verletzt, noch verdreht oder verknackst. Sollte ich das ganze mal von einem Orthopäden untersuchen lassen? Habt ihr Vorschläge? Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich Friseurin und 27 bin. Weder über noch untergewichtig.

LG Chrissi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?