Mit Gehirnerschütterung in die Sonne?

5 Antworten

Liebe Aenie, das würde ich auf gar keinen Fall machen. Eine Gehirnerschütterung ist schließlich keine Bagatelle. Ich kann Dir ist jetzt auf Anhieb keine medizinische Erklärung geben, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das gut ist. Du schreibst ja selbst, dass Du Dich nach längerer Hausarbeit hinlegen musst. Du solltest Dich - habe ich gerade gegoogelt - nicht anstrengen. Selbst viel Lesen oder Fernsehen ist nicht gut für Dich. Sport darfst Du schon mal gar nicht machen. Dein Gehirn muss sich jetzt dringend erholen und braucht Ruhe. Am besten in einem ruhigen, abgedunkeltem Raum. Gute Besserung. Gerda

Das kannst du, aber nicht in der Mittagssonne/ Hitze und warte am besten bis ca 17/18 Uhr oder später und lege dich dann in den Schatten, denke dran das du genug trinkst, bei der Hitze mehr als normal. Bis zu 3,5 Liter Wasser.

Ich würde an deiner Stelle auf direkte Sonneneinstrahlung verzichten.

Schonung ist jetzt angesagt. Du solltest leichte Kost essen und viel trinken! Das mit Balkon finde ich gut, du solltest jedoch einen Sonnenschirm benutzen denn direkte Sonneneinstrahlung ist nicht förderlich nach einer Gehirnerschütterung. Insbesondere sollte man keinen Sport treiben und nicht Auto fahren. Auf Alkohol sollte man auch verzichten. Achso, hätte ich beinahe vergessen wenn du deinen Kopf bzw. deinen Körper ab und zu abkühlst wäre das auch nicht verkehrt:-)))

Gute Besserung von rulamann

Bei dieser Hitze wie sie jetzt gerade herrscht, würde ich auf die Sonne an deiner Stelle verzichten. Von der Gehirnerschütterung kann dir noch schwindelig werden und die Sonne tut ihr übriges, damit es noch verstärkt wird. Noch ein paar Tage Ruhe, zu Hause im Schatten, dann wird es wieder besser werden. Gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?