Mit dem Zweig ins Auge...

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du einen Bluterguss im Auge ? Kanst du mit dem Auge nicht richtig sehen ? ständiges Kühlen hilft nicht ?

Dann ab in die nächste Augenambulanz vom nächsten Krankenhaus, du bist ein Notfall und die müssen behandeln.

Wenn es wieder geht, du beide Augen öffnen kannst, normal siehst, und auch keine Veletzung im Auge (Inspektion durch einen Dritten) erkannbar ist, solltest du noch abwarten.

Schwarzer Punkt bewegt sich vor dem Auge, was ist das?

Hallo,

seit einigen Tagen (vllt sogar schon Wochen, kann ich schlecht einschätzen) merke ich immer wieder einen grau/schwarzen Punkt im Sichtfeld vom rechten Auge.

Wenn ich die Augen auf habe, taucht dieser manchmal für 1-3 Sekunden auf und ist dann wieder weg. Bei geschlossenen Augen mit etwas Gegenlicht, sehe ich ihn ständig und er bleibt länger, geht dann weg sobald ich die Augen öffne..

Er wandert immer langsam von unten links nach oben und dann nach rechts, wenn ich das Auge bewege, bewegt sich der Punkt mit. Als ich vor ein paar Tagen auf einer langen Autofahrt etwas schlafen wollte ist es mir zum ersten Mal bewusst aufgefallen dass es stört. Der Punkt hat mich so irritiert dass ich erst nicht schlafen konnte.

Aufgefallen ist mir allerdings, dass der Punkt eher weg war, wenn ich den Kopf auf die rechte Seite gelegt habe, anstatt nach links.

Der Punkt ist ziemlich klein.

Gerade eben wieder, dieser graue Punkt ist gerade von der Mitte vom Sichtfeld als ich auf den Bildschirm geguckt hab, bis nach oben gewandert und ist jetzt wieder weg.Wenn ich die Augen jetzt zu mache ist er zum Glück nicht da. Aber er taucht auf und geht wie er will. Ist sehr nervig.

Auf der Autofahrt dachte ich es lag am wenigen Schlaf die ich die Tage davor hatte, jetzt habe ich aber mehr geschlafen und der Punkt ist wieder aufgetaucht.

Was kann das sein? Kennt das jemand? Geht das wieder weg? Oder sollte ich damit zum Augenarzt gehen?

Anderweitige Sehstörungen oder andere Flecken merke ich keine.

Liebe Grüße!

PS: Jetzt war er nochmal zweimal kurz hintereinander da. Habe etwas nach unten geguckt, der Punkt ist aufgetaucht, dann habe ich nach oben geguckt und er ist mit nach oben verschwunden.Er bewegt sich nicht genau so schnell wie ich das Auge bewege, meist "flitzt" er an eine andere Stelle bevor er die Richtung ändert.

...zur Frage

Desinfektionsspray ins Auge schädlich?

Hallo, ich habe gerade eben meine Wunden mit Desinfektionsspray gereinigt und habe dabei ein wenig von dem Spray in mein Auge bekommen.

Es hat eigentlich nicht gebrannt und ich habe gleich mit Wasser die Augen eine wenig abgespühlt.

Sehe weder Verschwommen noch brennen die Augen.

Soll ich einen Augenarzt aufsuchen oder es dabei belassen?

...zur Frage

Fremdkörpergefühl im Auge nach entfernung

Guten Abend,

ich war heute beim Augenarzt, weil ich ein Fremdkörper im Auge hatte. Es war glaub ich ein Metallstück oder sowas. Aufjedenfall habe ich eine Salbe und Augentropfen bekommen, die ich leider nicht kaufen konnte weil die APotheke schon geschlossen war und jetzt tut mein Auge noch immer so weh, als hätte ich noch immer das Metallstück im Auge. Wenn ich blinzel tut es soo weh. Ist das normal oder hat er das Stück nicht ganz rausgenommen oder ist mir ein neues reingefallen?

...zur Frage

Pigmentfleck im Auge (Netzhaut) entfernung ? HILFE!!

Hallo .Heute bin ich zum Augenarzt gegangen um meinen Pigmentfleck im Auge zu kontrollieren damals meinte mein Arzt man kann es weg Lasern ! jetzt ist es größer geworden und mein Arzt möchte mich in die Uniklinik weiter schicken .. um es wegzuschneiden und zu Kontrollieren .. Ich bin dagegen . Ich möchte es weg-lasern lassen , Ohne das man es im Auge schneidet ? was soll ich tun hilfe .. Es ist viel leichter und angenehmer es weg zu Lasern.. Danke ..

...zur Frage

Kat-OP

Hallo Forum, ich bin am Mittwoch (14.11.2012) am rechten Auge operiert worden. Donnerstag (15.11.12) war ich bei meinem Augenarzt zur Kontrolle. Im Krankenhaus und auch der Augenarzt haben mir bestätigt, alles wäre Komplikationsfrei verlaufen. Ich habe aber ständig ein Fremdkörpergefühl im Auge. außerdem immer noch ein Druckgefühl. Ist das normal? Im Krankenhaus hatte man mir versprochen, alles wäre schmerzfrei, ich hatte eine Dämmerungsschlafspritze bekommen. Trotzdem habe ich viel mitbekommen und ganz zum Schluß eine schmerzhafte Spritze in den Bindehautsack bekommen. Ich werde wohl keine OP am linken Auge machen lassen. Vorher hatte ich rechts - 9 Diopt., links - 5 Diopt. Auf dem rechten Auge sehe ich zwar ziemlich kar und vor allen Dingen hell, in der Nähe überhaupt nichts. Der Augenarzt sagte mir, ich solle ohne Brille nach Hause gehen. Ohne Begleitperson wäre ich total hilflos gewesen. Ich habe dann das rechte Brillenglas entfernt und versuche nun, irgendwie zurecht zu kommen. Ich habe auch absolut keine Hilfe im Haushalt u.s.w. und weiß irgendwie nicht, wie es weitergehen soll. Weiß jemand, wie und wo ich Hilfe bekommen könnte, wenn ich das zweite Auge doch noch operieren lassen würde? Bekomme ich eine Lesebrille von der Krankenkasse? Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Was ist mit meinem Auge los?

Seit April wird mein rechtes Auge immer schlechter. Am Tag fällt der Unterschied nicht sonderlich auf, aber sobald es dunkler wird sehe ich mit meinem rechten Auge eher verschwommen, tagsüber wie durch eine Art konstanten Schleier oder eine beschlagene Scheibe, der/die das Bild auf dem rechten Auge vergleichsweise dunkler macht und das Erkennen erschwert.  Dazu kommt, dass das betroffene Auge oft schmerzt (Fremdkörpergefühl). Ich war schon zweimal beim Augenarzt. Die Diagnose war Verdacht auf Glaskörpertrübung und eine leicht verletzte Hornhaut. Die Netzhaut schien auch in Ordnung zu sein. Glaskörpertrübungen scheine ich zu haben, da im Blickfeld bei Bewegen des Auges immer Fäden und Punkte "hinterherschwimmen". Gebessert hat sich aber nichts. Inzwischen sehe ich Lichtquellen mit dem rechten Auge im Dunkeln oft doppelt, teilweise sogar dreifach, der Schmerz ist immer noch oft da. Stutzig macht mich auch, dass es Momente gibt, in denen ich auch tagsüber für einige Minuten rechtsseitig nur sehr sehr stark verschwommen sehe. Dabei Spielt die Entfernung des betrachteten Objekts keine Rolle. Sowohl in der Nähe, als auch in der Ferne ist alles plötzlich total verschwommen. Ich konnte immer sehr gut gucken, auch in der Dunkelheit. Vergleichsweise dazu ist die Sehkraft im Dunkeln katastrophal. Man kann sich vieles einbilden, aber sicherlich nicht, dass man doppelt und dreifach sieht, oder im Dunkeln nichts mehr sieht. Die oben angesprochene Hornhautverletzung habe ich mir vermutlich zugezogen, als ich mir beim Umräumen aus Versehen meinen Sitzsack durch das Auge, dass danach sehr stark gebrannt hat, gezogen habe. Das ist aber auch schon wieder 5 Monate her. Und es war nur von einer leichten Hornhautverletzung die Rede. An Irgendetwas muss es doch liegen. Langsamn mache ich mir ernsthaft Sorgen.

MfG

metinfan56

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?