Krankschreiben wegen Depressionen

4 Antworten

Du musst zum Arzt gehen und deine Probleme schildern. Er wird dich krank schreiben, wie lange hängt von deiner Verfassung ab. Eine Kollegin von mir wurde mal 3 Monate lang mit solchen Symptomen krank geschrieben, aber von einem Psychologen, nicht vom Hausarzt.

Das solltest du mal mit deinem Therapeuten oder Psychologen besprechen, eine Freundin von mir ist damit 2 Jahre krankgeschrieben worden,

Ich sehe das wie die anderen: wenn du krankgeschrieben werden solltest, dann wohl nur unter der Bedingung, dass du dich in dieser Zeit auch behandeln lässt.

Alles andere wäre auch nicht allzu sinnvoll, denke ich. Ich glaube nämlich nicht, dass es deiner Psyche gut tut, wenn du dich monatelang zuhause verkriechst. Im Gegenteil, ich bin überzeugt, dass deine Probleme dadurch nur noch größer werden würden. In einer Psychotherapie kann man zusätzlichen Belastungen nicht immer aus dem Weg gehen - manchmal ist nämlich gerade das der erste Schritt zur Heilung.

Gute Besserung!

Hallo,

grundsätzlich kann dich ein Arzt (nicht der Psychotherapeut!!!) schon für längere Zeit krank schreiben, aber ich vermute, das er das an Bedingungen knüpfen wird.

Eine stationäre Behandlung ist in vielen Fällen, wenn die Situation schon so verfahren ist, doch die beste Möglichkeit.

Was willst du denn sonst in der Zeit machen? Pläne schmieden, wie es beim nächsten Mal endlich klappt? Ich war mit 17 auch in der Psychiatrie, auch wenn das Ärsche dort waren, heute bin ich froh darüber.

Was möchtest Du wissen?