Können Massagerezepte verfallen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du gesetzlich versichert bist, dann musst du innerhalb von 10 oder 14 Tagen (weiß ich nicht so genau) die Behandlung beginnen. Wenn du keine Zeit hast, dann solltest du aber dennoch mit der Praxis schon Termine vereinbaren. Da wo ich hingehe ist das so, dass die dann schon Daten auf das Rezept schreiben und dann eine entsprechende Gutschrift machen, wenn man später kommt.

Wenn du privat versichert bist, dann ist kein Zeitraum festgelegt, innerhalb dem man das Rezept einlösen muss.

Allerdings hast du ja das Rezept bekommen, weil du offensichtlich Beschwerden hast. Da solltest du dir einfach auch die Zeit nehmen, um die Behandlungen in Anspuch zu nehmen. Sonst kann es nicht besser werden. So eine Massage dauert üblicherweise 20-30 Minuten. Diese Zeit solltest du dir einfach nehmen! Alles Gute!

Meines Wissens muss man solche Rezepte innerhalb von 14 Tagen einlösen. Du kannst aber das Rezept einlösen, dir aber einen späteren Termin geben lassen. Es geht also zunächst nur ums Einlösen, die Terminvereinbarung ist dann etwas anderes. Relevant ist natürlich auch der Grund für die Verordnung von Massagen (Verspannung, Haltungsfehler...). Besser wird es jedenfalls nicht, wenn du noch lange wartest, also tue dir etwas Gutes:)

Also ich kenne es so durch die Rezepte die ich immer bekommen für Krankengymnastik. Damit das Rezept nicht verfällt muss die erste Behandlung 10 Tage nach dem Datum wo das Rezept erstellt worden ist begonnen haben. Sonst verfällt das Rezept. So ist es bei allgemeiner Krankengymnastik. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass es bei einem Rezept für Massage nicht anders ist. Am besten fragst du bei deiner Physiotherapie nach. Ein Tipp: Gegen deinen Nackenschmerzen kann Dir vielleicht auch Physio-Tape helfen. Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.

Der Arzt hat dir ja die Massagen verschrieben, damit deine Schmerzen vergehen. Zu den Zeiten brauche ich ja nichts mehr schreiben, das haben die anderen schon super beantwortet.

Es gibt Krankengymnastikpraxen, die auch abends länger geöffnet haben. Bei mir in der Stadt gibt es eine Praxis, die bis 20:00 Uhr offen hat. Das sollte man dann schon schaffen. Außerdem geht es um die eigene Gesundheit!

Wenn nichts anderes vermerkt ist, muss die erste Behandlung nach spätestens 10 Tagen erfolgen. Allerdings gibt es auf der blauen Heilmittelverordnung ("Massage-Rezept") ein Feld, in dem der Arzt den spätesten Behandlungsbeginn vermerken kann. Wenn dort ein Datum eingetragen ist, gilt dieses.

Eine Heilmittelverordnung verliert ihre Gültigkeit:

  1. Wenn die HM-Behandlung nicht innerhalb von 10 Tagen (Physikalische Therapie) bzw. innerhalb von je 14 Tagen (Ergotherapie oder Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie) begonnen wurde, es sei denn, auf dem Verordnungsvordruck wird ein anderer späterer Behandlungsbeginn angegeben.

  2. Wenn die HM-Behandlung länger als 10 Tage (Physikalische Therapie) oder länger als je 14 Tage (Ergotherapie oder Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie) unterbrochen wird.

http://www.physio.de/hmr/lexikon.htm

Beinhart 01.03.2010, 23:14

Bei Urlaub oder Krankheit darf unterbrochen werden

Ansonsten wieder absolut richtig

0
Lexi77 02.03.2010, 11:05

Das gilt aber nur für gesetzlich versicherte. Bei Privatpatienten ist das ziemlich egal.

0

Was möchtest Du wissen?