Massage auf Rezept? Kann das der Hausarzt verschreiben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Wenn du stark verspannt bist, dann kannst du dir schon Massagen verschreiben lassen. Du musst dann aber trotz Verschreibung etwas bezahlen, nämlich die Rezeptgebühr und einen Eigenanteil. Aber das ist dann auf jeden Fall nicht so teuer, wie wenn du es komplett bezahlen müsstest.

Leider ist es aber öfter mal so, dass die Ärzte - wohl aus Budgetgründen - nur noch sehr zurückhaltend solche Massage-Rezepte ausstellen. Da kommt es dann auch ein wenig auf deinen Arzt an, und wie er das so sieht.

Noch ein Tipp nebenher, was du auch schon gut zuhause machen kannst: Wärme hilft sehr gut bei Verspannungen. Wärme lockert und entspannt die Muskulatur und kann dadurch die Verspannungsschmerzen lindern. Mache dir doch mal ein Körnerkissen warm und lege es auf den Verspannten Bereich, oder auch eine Wärmflasche. Oder probiere auch mal ein warmes Bad. Mir hilft das immer ganz gut. Und wenn du dann merkst, dass die Wärme dir guttut, kannst du auch versuchen, ob du zusätzlich zur Wärme ggf. noch Fango oder Heißluft verschrieben bekommst.

Grundsätzlich solltest du natürlich, wenn irgendwie möglich, versuchen den Stress zu reduzieren, damit damit auch deine stressbedingten Verspannungen reduziert werden.

Alles Gute und viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?