Kann man durch in eine Wunde gelangten Stuhlgang eine Blutvergiftung bekommen?

2 Antworten

Ganz so schnell geht das nicht, mit der Blutvergiftung, allerdings ist es auch nicht völlig von der Hand zu weisen. Wenn Bakterien in eine offene Wunde eintreten, kann es zu einer Blutvergiftung kommen. Eine Blutvergiftung bemerkt man aber in der Regel. Es kommt zu Schwellungen und Schmerzen und der Arzt wird dir ganz sicher sagen können, ob es sich in diesem Fall dann um eine Blutvergiftung handelt. Man kann eine Blutvergiftung, wenn man sie frühzeitig bemerkt, mit Antibiotika ausheilen. In der heutigen Zeit ist eine Blutvergiftung kein Todesurteil mehr. Zum Glück - früher hatten die Menschen in dieser Hinsicht nicht so viel Fortschritt und nicht so viel Glück wie wir. Alle Gute und gute Besserung!

So lange es keine offen blutende Wunde ist, dürfte da nichts passieren. Die Bakterien gehen ja von der Wunde erstmal durch die Lymphknoten, wo normalerweise alle Krankheitserreger bekämpft werden. Und selbst wenn es ein paar durch den Lymphknoten oder direkt in die Blutbahn schaffen, wird die Milz locker damit fertig. Eine Blutvergiftung bekommst du nur, wenn eine sehr große Zahl von Krankheitserregern in die Blutbahn gelangt, wenn du keine Milz mehr hast oder wenn dein Immunsystem durch eine andere Erkrankung (z.B. Aids) geschwächt ist.

Das hat mich jetzt etwas beruhigt (: Das ist quasie so höchstens 1mm Stück eingerissene Haut auf dem Nagelbett. Auch nich Blutend, hat es aber mal kuzr. Die Kruste ist wie ein kleiner Punkt mehr oder weniger ;)

0
@HaaitiTaaiti

Ach was, wenn man davon eine Blutvergiftung bekommen würde, wäre die Menschheit längst ausgestorben. Du musst dir mal überlegen, dass früher alles voller Kot war, weil die Leute ihre Notdurft einfach auf der Straße oder sogar in der Wohnung verrichtet haben und das ewig nicht weggemacht wurde. Damals hat man auch noch mit bloßen Händen (also ohne Klopapier) abgeputzt. Und was glaubst du, wie oft sich diese Leute bei der Arbeit geschnitten oder anders verletzt haben. Die wären alle gestorben, wenn unser Körper so empfindlich wäre.

0

Ist Lippenherpes ansteckend obwohl es fast verheilt ist?

Hallo,

meine freundin hat vor 3 Tagen Herpes bekommen die Wunde ist schon fast verheilt und heute habe ich versehentlich aus ihrer Wasserflasche getrunken. Habe danach direkt mein Mund ausgewaschen und desinfiziert. Ich hatte noch nie Herpes.. Werde ich es jetzt bekommen?

...zur Frage

Kennt jemand diese Krankheit? Brauche dringend Hilfe

Hallo Leute, ich möchte gerne Symptome meiner Erkankung auflisten, hoffe irgendjemand kennt sie und kann helfen.

Ich habe nun seit 5 Monaten sehr unangenehme und teilweise starke Schmerzen in den Fingern beider Hände und den Zehen beider Füße. Es hat auf der Arbeit am Grundgelenk des mittleren Fingers der rechten Hand angefangen. Es hat sich nach Gelenkschmerzen angefühlt und war nur an einem Punkt. Daraufhin habe ich ein paar Tage nicht gearbeitet und die Hand geschont. Während dieser Schonungsphase,hat sich der Schmerz erst im ganzen Finger,dann auf allen Fingern und schliesslich auf die Finger der linken Hand ausgebreitet. Etwa drei Wochen später habe ich auch an den Zehen beider Füße leichte Schmerzen bekommen. Jetzt nach 5 Monaten, merke ich, wie die Schmerzen langsam auf die gesamte Hand und gesamten Fuß übergehen. Sie breiten sich aus.

Der Schmerz ist nicht immer der selbe Schmerz, es sind verschiedene Schmerzen. Er ist fast immer da, dennoch gibts wenige Phasen von 5 bis 30 Minuten, wo es nicht bzw. kaum schmerzt. Manchmal nur ein ziehen was sich irgendwie nach Sehnen anfühlt, manchmal ein brennender Schmerz was sich nach Gewebe anfühlt, manchmal Druck auf den Mittelgelenken der Finger als wäre irgendwas verknotet und manchmal fühlt es sich an als würde direkt unter der Haut irgendwas lang gezogen. In den ersten zwei Monaten kam hinzu, dass ich das Gefühl hatte, als würde irgendwas meine Finger Richtung Handaussenfläche biegen, ich dachte der Finger bricht ab, so ein Gefühl. Fühlte sich an als wären Knorpel abgenutzt und es knachste bei fast jeder Bewegung. Das hörte dann aber auf, als ich mit Doxycyclin behandelt wurde. Übrigens war es das einzige Medikament, was einigermaßen etwas gebracht hat.

Es wurden Röntgenaufnahmen der Hand gemacht, MRT der Wirbelsäule, mehrere Bluttunsersuchungen auf Rheuma, mehrere Blutuntersuchungen auf bekannte Viren, ein Skelettszintigramm (Knochen und Weichteile), Behandlung mit Sulfalazin, Nerven und Venen wurden ebenfalls untersucht. Schliesslich noch ein HIV-Test, alles absolut negativ. Keine Entzündung Es kann einfach nichts festgestellt werden und keine Medizin hilft.

Nur einmal nach zwei Monaten gingen die Schmerzen extrem zurück, kamen dann wieder.

Wurde mit jeder Menge entzündungshemmenden Mittel behandelt, wie Ambene, Arcoxia, Meloxicam oder Sulfalazin auf (Psoriasis-)Arthritis behandelt. Habe nebenbei jede Menge Prednisolon bekommen (Cortison).

Ich bin 33 Jahrem vom Beruf Datenerfasser und habe meine Hände dementsprechend belastet, hinzu kommt, dass ich selten die optimale Sitzhaltung hatte. Als Datenerfasser arbeite ich seit knapp 1,5 Jahren. Hatte mal eine Chlamydien-Infektion, die aber nicht mehr besteht. Trinke zuviel Cola und Mineralwasser. Auch Kaffee trinke ich gerne und habe dementsprechend auch leicht Übergewicht. Sportlich bin ich leider sehr wenig untewegs. Ab und zu hab ich Kieferschmerzen und regelmässig Knieschmerzen (Knochen rausgewachsen).

Hoffe jmd. kann helfen,vielen Dank

...zur Frage

Op-Wunde blau?

Hallo!

Ich habe vor 3 Tagen ein Geschwür am Finger entfernt bekommen. Lief auch alles wunderbar, hatte anschließend kaum Schmerzen. Habe einen Tag einen Druckverband und anschließend nur ein großes Pflaster bekommen. Diese soll / kann ich nun selbst wechseln täglich bzw. wenn es nötig ist und in einer Woche erst wieder zum Fäden ziehen zum Arzt, falls ich keine Beschwerden habe.

Nun habe ich beim Wechseln des Pflasters gesehen, dass die Wunde etwas blau ist, bzw. die Haut unter der das Geschwür war. Ist das normal? Auch der Finger tut etwas weh beim Drücken, also nicht auf der Wunde sondern ein stück davor. Es hat auch noch ein wenig geblutet, jedenfalls ist das Pflaster etwas rot, aber kann auch altes blut gewesen sein.

Die Haut die auf der Wunde sitzt ist außerdem taub wenn ich sie berühre, bzw. fühlt sich taub an. Ist das normal so? Oder lieber vor dem Fäden ziehen nochmal zum Azrt?

Und wie sehr muss man den Finger schonen? Mir passiert es leider ab und an, dass ich mit dem FInger irgendwo dran komme was dann starke Schmerzen macht, aber auch wieder kurz danach aufhört. Ist das schlimm? Ist es ok den Finger auch mal zu bewegen und zu beugen oder lieber komplett ruhig halten?

Danke für Tipps!

...zur Frage

Mein Finger ist angeschwollen und es Eitert

Das ist alles so passiert, mein Nagelbett war gesplittert, also so ein stück nagel hin da einfach so rum und ich habe dieses Nagelstück unter der Haut rausgezogen, also sozusagen abgerissen, mit einer Pinzette. Am nächsten Tag bin ich dann aufgewacht und mein Finger war total angeschwollen und tat weh, dann floss ab und zu Eiter raus, eine Freundin meinte ich solle sofort zum Arzt, und mein Finger ist angeschwollen durch dem ganzen Eiter in meinem Finger. Und dann wird mein finger aufgeschnitten und ich muss das Eiter rausfließen lassen oder so. Sollte ich es nicht machen, würde mein Finger nach ner Zeit absterben, das meinte sie jedenfalls. ich hab ihr das nicht geglaubt und hab 2 Tage abgewartet. Und jetzt spühr ich meinen Finger kaum noch und kann ihn auch nicht mehr so bewegen wie sonst immer, also kaum noch... ja und jetzt kriege ich langsam ein bisschen Schiss, wäre echt praktisch wenn mir jemand was darüber sagen könnte oder ob jemand das auch schonmal hatte, und mir sagen könnte zu was für einen Arzt ich mit soetwas gehen muss..

...zur Frage

Mega Angst vor Blutvergiftung?

Ich hatte heute so harten Stuhl das ich 30 Minuten hinundher gedrückt habe bis er rauskamm.Ich habe fast geschrien for Schmerzen.Alls es raus war war etwas Blut auf dem Papier und meine Ritze hat gebrannt wie die Hölle.Mir ging es schlecht.Ich bekamm Schüttelfrost und ein Krankheitsgefühl.Ich liege jetzt im Bett und habe einen Puls von 120 obwohl ich einen Ruhepuls von 60 habe.Warum ist er so hoch.Fieber habe ich noch noch nicht.Hängt das mit dem harten Stuhl zusammen?

...zur Frage

Habe ich mir eine Blutvergiftung zugezogen?

Hey Leute,

Erst einmal hallo, habe dieses Portal eben erst gefunden und mich dann mal registriert.

Also ich habe mich vor 5 Tagen versehentlich sehr tief mit einer Reißzwecke in den Finger gestochen. Es hat sehr doll geblutet, hatte Desinfektionsmittel zum Glück zur Hand und habe es direkt desinfiziert. Am Anfang war es noch nicht entzündet, die Entzündung kam erst 3 Tage später. Es hat sich Eiter da drauf gebildet, was ich ausgedrückt habe. (Mit heftigen Schmerzen verbunden). Heute 2 Tage später ist die Stelle noch nicht kleiner, sondern eher dicker und drum herum ist es etwas Blau, die "Einstichstelle" ist blau bis schwarz. Seit 4 Tagen bin ich dauerhaft müde, ich schlafe am Tag über 10 Stunden, sonst immer nur max 7 Stunden. Ob es damit was zu tun hat weiß ich nicht, kann auch eine kommende Erkältung sein, schreibe es trotzdem mal dazu.

Kann es eine Blutvergiftung sein? Oder hätte ich es schon längst merken müssen und nicht erst nach 5 Tagen? Finger ist genauso dick wie noch vor 3 Tagen, nicht wirklich eine Besserung. Immer noch stark entzündet, genauso wie vorher.

Lege mal ein Foto bei.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen oder jemand hat Ähnliches erlebt.

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?