Ist eine Munddusche gefährlich beim Reinigen der Ohren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, sicherlich kannst du deine Ohren mit einem Mundduschenstrahl reinigen. Jedoch kann es dir passieren, dass Wasser im Gehörgang zurückbleibt, wie beim Schwimmen. Da hat man ja manchmal auch Wasser im Ohr. Was du auf jeden Fall machen solltest ist nach der Munddusche das Ohr gründlich zu trocknen. Was aber viel besser ist, den Gehörgang mit einem feutchen Wattestäbchen reinigen. Zuerst kannst du ein nWattestäbchen mit Öl getränkt nehmen. Dadurch kann sich der Ohrschmalz schon einmal lösen. Dann wartest du ein wenig und nimmst dann noch einmal ein mit warmen Wasser getränktes Wattestäbchen und reinigst deinen Gehörgang. Bitte dabei aufpassen, dass du dein Trommelfell nicht verletzt.

Nasenlöcher immer wieder abwechselnd verstopft

Hallo, ich habe diese Frage auch schon in einem Thread mit einer ähnlichen Frage gestellt aber da dort nicht geantwortet wurde,(wahrscheinlich weil er älter ist) stelle nun meine "eigene Frage"..

Folgendes seit einer Erkältung vor ca. 2 monaten geht immer wieder ein Nasenloch bei mir zu. Erkältung+Schnupfen sind schon lange vorbei aber die Nase macht immer noch Probleme. Muss aber dazusagen das ich durch eine Nasenscheidewandkrümmung allgemein auf einer Seite weniger Luft durch die Nase bekomme. Aber so wie es jetzt ist wars nie. War schon bei 2 verschiedenen HNO Ärzten, der erste war wie soll ich sagen total eigener Typ der hat sich das ganze nichtmal richtig angehört und war eher scharf drauf mir die Ohren zu reinigen. Der 2 war bisschen bemühter aber so ne 100prozentige Diagnose konnte er auch nicht stellen, er schobs auf die Nasenscheidewand und wollte mich direkt zur OP überweisen. Ich meinte aber bis jetzt war es nicht so und die Nasenlöcher sind abwechselnd verstopft. Die Nasenscheidewand spielt sicher auch eine Rolle aber der Hauptgrund ist es sicher nicht. Wie dem auch sei, dann hat er zu einem Allergietest geraten und hat mir Kortisontropfen verschrieben. Meinte aber ich soll die erst nach dem Test anfangen zu nehmen. Hat sich aber leider herausgestellt das es schwerer als gedacht ist einen schnellen Termin für so einen Allergitest zu bekommen und alle Praxen machen auch nicht einen sogenannten Histaminintoleranz oder so Test.(Stand auch auf der Überweisung). So jetzt nun meine Frage, hat iwer ne ähnliche Erfahrung und kann ich vl irgendwas anderes nehmen bis zum Allergietest? Ich hab mir auch gedacht das ich das Spray einfach nehme ohne den Test zu machen. Aber die Nebenbwirkungen von solchen Kortisonsprays sollen laut Beschreibung und ein wenig Google schon beunruhigend sein. Hat wer schon mal so ein Spray genommen und wird über die Nebenwirkungen nur etwas übertrieben? Oder gibts vl was "milderes" was ich mal ohne großes Risiko probieren kann. Wenn das hilft dann weiß ich was Sache ist. Sorry das es so lang geworden ist, aber trotz mehrfacher Arztbesuche bin ich schon etwas Ratlos..

Ps.: Was noch zu erwähnen wäre, wenn ich mich in Bewegung halte oder zb. rausgehe werden die Beschwerden besser..

...zur Frage

Können Ohren verstopft sein?

Ich habe nach einer langen Erkältung das Gefühl die Ohren sind immer noch verstopft, ich habe aber nicht mit einem Wattestäbchen gebohrt. Kann das sein, geht das von selber wieder auf?

...zur Frage

Polypen im Ohr, Entfernung?

Hallo, ich bin 16, männlich, und hatte in meiner Vergangenheit gelegentlich Probleme mit meinen Ohren. Ich habe meine Ohren 2 Wochen lang recht oft mit Ohrenstäbchen gereinigt, bis sie eine Nacht einfach angefangen haben zu bluten. Als ich beim Arzt war sagte er natürlich das man es nicht machen sollte, was ich allerdings noch nicht wusste, da man ja denkt wenn es sowas gibt, ist es auch dafür gedacht. Jedenfalls stellte er eine leichte entzündung bei beiden Ohren fest, und verschrieb mir Ohrentropfen. Da ich darauf allerdings kaum Probleme mir meinen Ohren hatte, dachte ich, das ich sie nicht unbedingt nehmen brauch, schließlich wurde mir nichts weiter gesagt, und ich dachte das sie eher gegen Schmerzen sind. Allerdings fing es vor einer Woche an, das mein Linkes Ohr, morgens manchmal verstopft war, und als es gestern nochmal war, ging ich zu einem HNO Arzt. Er sagte ich habe einen Polypen im Ohr, welcher schon 1-2 Monaten dort sei, und zudem sei mein Ohr stark entzündet, ob es eine Mittelohrentzündung ist weiß ich aber nicht, jedenfalls wollte er den Polypen mit einer Reinigung, mit einem Eisenstab mit watte, sowie einer Art Staubsauger, entfernen, dies fand ich nach 10 Minuten so schmerzhaft, das ich nur um einem Haar einen Kreislaufzusammenbruch entweichen konnte, es tat einfach nur unmenschlich weh, und das obwohl ich schon viel hinter mir hatte, Motorsäge im Fuß, Betäubungsspritzt, in die Fußsohle, fürs nähen, etc. pp, jedenfalls fand ich das am schmerzhaftesten. Er meinte, das er es am nächsten Tag, also Heute weiter reinigen will, aber wir sind zu einem anderen Arzt gefahren, der mir Ohrentropfen, Infecto Cipro Cort verschrieb, und zu dem noch Antibiotika, Amoxi 1000 - 1 A Pharma. Und im Internet hatte ich auch noch gelesen das eine OP sinnvoll wäre. Der 2. Arzt verschrieb mir es für Morgen, Mittags, sowie Abends, einmal von jedem. Da mir nun jeder was anderes sagt, bin ich extrem verunsichert, da dies noch weitere Entzündungen hervorrufen kann. Ich bin mir bei nichts sicher... Ich bin zudem seit Vorgestern in einem Ferienlager, bis Sonntag, und ab Dienstag fliege ich nach Furteventura. Montag werde ich nochmal zu einem HNO Arzt gehen. Und ich wüsste auch mal gern, ob ich ins Wasser darf, oder nicht, oder mit Schutz, ich weiß es einfach nicht, und bin deshalb einfach nur verzweifelt. Ich habe noch nie irgendwelche Tabletten genommen, und würde die Antibiotika Tabletten, ab morgen nur ungern nehmen. Ich bitte um Dringenden Rat! Vielen Dank!

...zur Frage

Wie gefährlich ist Kontakt mit Batteriesäure

Ich habe kürzlich eine batteriebetriebenes Kinderfahrzeug hinein geholt um es zu reinigen. Ass ich das Betteriefach öffnete, kam mir Wasser und durchgerostete Batterien entgegen. Es sah so aus, als seien die Batterien durch Korrosion ausgelaufen. Sicher bin ich mir aber nicht, Jedenfalls, wie gefährlich ist denn Batteriesäure wenn man mit ihr in Kontakt kommt, was kann passieren?

...zur Frage

Wasser im Ohr, darf man Wattestäbchen benutzen?

Mir passiert es leider sehr oft, dass ich, wenn ich vom Schwimmbad komme, unangenehm viel Wasser in den Ohren habe. Darf man da ausnahmsweise mit Wattestäbchen ran, um das Wasser zu entfernen?

...zur Frage

tinnitus? Piepen im Kopf nicht auf denn ohren

Hallo community habe seit 1-2 monat ein leises piepen im kopf es kam erst als ich mir beim fussball die schulter aussgekugelt hatte.Ich war schon beim HNO Artzt als ich ihm erzählt hatte was passiert ist also als ich mir die schulterausgekugelt hatte meinte er das ich zum knochenbrecher gehen solte denn es könnte an denn nerven liegen das bin ich dann auch gegangen er hatte mich dann auch wieder eingerängt und gedehnt.. so..... aber es ist geblieben dieses leise piepen im kopf nicht auf dem Ohr. Vorgestern bin ich dann zu einen bekannten gegangen weil ich mich falsch hingestzt hatte und so meinen rücken voreinandereweg hatte ( ich habe ein krummrücken) als er mich dann wieder eingerängt hat ist im an meinem hals aufgefallen das ein halswirbel schief ist also ein bisschen absteht wie er es mir erklärt hatte er wollte es mir nicht einränken denn es soll gefährlich sein ich soll zu jemanden der sich mit diesem fach 1000 prozentig auskennt also jetzt ist ja die frage kann es von meinem nacken kommen das ich als ich meine schulter augekugelt hatt auch da was voreinanderweg gekommen ist ?? denn ich höre keine laute musik oder anderes ich gehe noch nichtmal in Discos oder auf konzerte. ich höre dieses Geräusch eigentlich wenn es still ist am tag nicht weil ich mich dann ablenke. Bin 16 hoffe mir kann jemand was dazu sagen PS : der knochenbrecher hat gesagt wenn es bleibt solle ich wiederkommen und mein hals ist immernoch so

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?