Ist der Zahn entzündet?

 - (Schmerzen, Zähne)  - (Schmerzen, Zähne)

2 Antworten

Geh noch mal zum Zahnarzt. Auf dem Bild sieht das aus wie eine leere Alveole (Zahnfach ohne Blutpfropf). Dazu passt, dass der ZA was reingespritzt hat (Salbe? CHKM?). Das kann man mehrere Tage hintereinander machen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo Deniz,

gerade im Zuge der zunehmenden Resistenzentwicklung sollte man Antibiotika nicht unkritisch einnehmen. Zudem beeinträchtigen sie die Darmflora, die u. a. für ein gutes Immunsystem sehr wichtig ist. Dennoch sollte Dein Zahnarzt entscheiden, ob nun Antibiotika angezeigt sind. Auf den Fotos kann man schlecht erkennen, ob eine Entzündung besteht.

Mir wurden heute vor einer Woche 2 Weisheitszähne gezogen. Zur Förderung der Wundheilung hat mir mein Zahnarzt die Einnahme des Spurenlementes Zink (z. B. Unizink 50) empfohlen. Ich sollte direkt am Tag vor dem Eingriff damit beginnen und über den Zeitraum von 1 Woche, morgens und mittags jeweils 1 Tablette einnehmen, was ich auch getan habe. Der Arzt erklärte mir, dass das Spurenelement nicht nur wundheilungsfördernde, sondern auch entzündungshemmende Eigenschaften hat. Jedenfalls hatte ich nach dem Nachlassen der örtlichen Betäubung kaum Schmerzen, und die gestrige Kontrolle hat ergeben, dass die Wunden schon sehr gut verheilt sind. Dies nur als Tipp für Dich!!!

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Ja ich Weiss, hab mich bis heute Früh dagegen gekämpft doch es sind jetzt 6 Tage und ich kann nicht mehr. Hab heute die erste Tablette eingeschmissen. Auch hab ich versucht mit salbei tee gegen zu steuern aber mäßiger Erfolg. Tagsüber geht doch sobald ich mich abends hinlege..hölle.

0

Was möchtest Du wissen?