Ist das Rasurbrand?

So sieht es aus (Foto aus den Internet)  - (Haut, Pickel, Dermatologie)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist sicher Rasurbrand - aber heftig.

Wenn der nicht nach kurzer Zeit abklingt, kommt es zu einer längerfristigen Entzündung der Haarfollikel. Die bekommt man vor allem dann, wenn das abgeschnittene Haar nicht gerade nach außen wächst, sondern (zumindest zeitweise) unter der Haut weiterwächst – dieses Problem betrifft insbesondere Menschen mit natürlich gelockten und kräftigen Haaren.

Ich würde für eine Weile dort auf das Rasieren verzichten. Auch jegliches Aftershave würde ich jetzt strickt meiden, besser nur mit warmem Wasser gründlich spülen. Morgens und abends einen dünnen Film Penaten-Creme hilft der Entzündung beim Abheilen, weil sie die Haut schützt und antibakteriell ist.

Und @StephanZehnt hat da schon ein paar gute Hinweise gegeben. Nimmst du eine Stumpfe Klinge, wird aus Schneiden übrigens Rupfen. Dann sind die Haarenden "ausgefranst", und die Haare können leichter einwachsen.

Hallo Gesund,

ich weis nicht wie Du Dich rasierst. Ich nehme einmal an nass. Wenn man sich nass rasiert sollte man einiges beachten.

  • man sollte nicht gegen dem Haarwuchs rasieren.
  • es gibt unterschiedliche Hauttypen wenn man so etwas sieht so ein Hautbild solte man unbedingt die Finger lassen von Rasierwasser weil da oft genügend Alkohol drin ist was dei Haut weiter reizt wenn es schon Probleme gibt. (es gibt Rasierbalsam mit wenig Alkohol)
  • wenn man die speziellen Rasierapparate nimmt mit 15 Klingen oder so ist es wichtig das man sie unter fließenden Wasser spült. Also nicht das Waschbecken "voll" Wasser und dann darin den Rasierapparat kurz darin schwenken. Sondern ein Stück rasieren und dann den Rasierapparat unter den warmen Wasserstrahl halten. So das zwischen den Klingen gespült wird. Das ist zwar etwas aufwendig wenn man fünf , sechs mal dies tun muss (Wasserhahn auf und...). aber wenn auch nur ein kleiner Rest drin bleibt, zwischen den Klingen ist das für Bakterien ein Fest. Ja und bei der nächsten Rasur....
    Man nimmt halt die teuren Klingen zwei oder dreimal ..

Also zum Arzt nicht nur zur Apotheke und einmal sehen, ob man sonst etwas ändern kann, siehe Zeilen oben!. Wenn ich das Bild ansehe sieht das so aus als wenn Du zu heftig entgegen der Wuchsrichtung (Barthaar) rasiert hast. Danach Rasierwasser drauf und das entzündet sich dazu noch...

VG Stephan

Am besten ist es wenn Sie zum arzt gehen der kann Ihnen weiter helfen oder eine salbe verschreiben

Zeckenbiss, Borreliose? Was kann es sein?

Hallo Liebe Community,

Ich habe vor ca. 14 Tagen eine rote kreisförmige Hautstelle an meinem Oberschenkel festgestellt. Diese war zu dem Zeitpunkt rot und war in der Mitte etwas heller. Ich habe mir nichts besonderes dabei gedacht, es tut/tat nicht weh. Die Stelle war etwas gewölbt, so als hätte man sich verbrannt (schwer zu beschreiben). Seitdem sind nun einige Tage vergangen, die Stelle ist weniger rot, sie scheint trockener zu sein. Siehe Bild 01 - Durchmesser ca. 4 cm - Größe verändert sich nicht.

Ca. 7 Tage danach, habe ich einen starken Ausschlag im Brustbereich und auf dem Rücken bekommen. Der Ausschlag wurde innerhalb von 1-4 Tagen deutlich mehr und hat angefangen zu jucken. Der Ausschlag ist ebenso an manchen Stellen gewölbt und ragt über die Hautfläche hinaus, ähnlich wie bei der „kreisförmigen Hautstelle wie ganz oben schon beschrieben“ Siehe Bild 02

Ich war damit heute bei meinem Hausarzt, der mir nur sagen konnte das man abwarten müsse, bis man wirklich sagen kann woher der Ausschlag kommt, vermutlich durch Nahrung die ich zu mir genommen habe. Allergien sind mir nicht bekannt, deshalb würde ich dies ausschließen. Der Ausschlag war ihm aber auch wichtiger als die Hautstelle an meinem Oberschenkel. Ich hatte im vornherein schon bedenken, das es vielleicht ein Zeckenbiss sein könnte. Da ich vorher noch nie von einer Zecke gebissen wurde, konnte ich dies schlecht beurteilen. Mein Hausarzt war sich sicher das die Stelle auf keinen Fall ein Zeckenbiss sei, denn man würde die Bissstelle erkennen. Ist dies so? Anschließend hat er mir Tabletten verschrieben, die das jucken mildern sollen.

Anschließend drehen sich meine Gedanken nur noch um Borreliose und anderen Hautinfekten, die nicht nur über Zecken verbreitet werden, sondern ebenso über Mücken und Läusen? Auf einmal meine ich jetzt mir einzubilden, dass mein Zeh bisschen taub ist. Was er tatsächlich ist, dies aber auch andere Gründe haben kann.

Kann mir jemand mit seinem Wissen und seiner Erfahrung weiterhelfen? Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?