Ich habe den Verdacht das sich meine Freundin ritzt...was meint ihr?

3 Antworten

Du kannst da wirklich nichts dafür. Aber es ist auf jeden Fall wichtig, dass ihr euch alle beide Hilfe holt. Der Vertrauenslehrer in der Schule, der könnte eventuell ein Ansprechpartner sein, eine Verwandte, der oder dem ihr vertraut, die Eltern oder aber eine Beratungsstelle. Das ist unheimlich wichtig, um aus diesem Teufelskreis wieder aussteigen zu können. Vielleicht kannst du deiner Freundin etwas dergleichen ans Herz legen, das wäre wirklich gut. Ich wünsche euch alles Gute.

hii ich denke das ist nicht deine schuld unc du soltest vllt deine freundin darauf privat und verstendnis voll ansprechen versuche immer für sie da zu sein auchwenn es dir nicht gut geht hör ihr zu und versuche sie zu vertsehen das wäre das wie jmd an mich ran kämme oder eher gesagt was ich mir wünschen würde ich ritze mich auch und kann dir helfen sie zu verstehen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo, erstmal vorab - das ist ganz bestimmt nicht Deine Schuld, so etwas brauchst Du Dir gar nicht einreden. Habt Ihr denn niemand, dem Ihr Euch anvertrauen könnt. Es müssen nicht unbedingt die Eltern sein - vielleicht habt ihr einen netten Hausarzt oder Kinderarzt, dem ihr das erzählen könnt. Ihr solltet unbedingt alle beide eine Therapie machen. Der Arzt könnte Euch dann eine entsprechende Überweisung schreiben und Euch auch einen guten Therapeuten vermitteln. Natürlich wäre es am besten, das mit den Eltern zu besprechen - die müssten doch eigentlich merken, dass Deine Freundin plötzlich ständig Pflaster an der Hand hat. Also - mir würde das auffallen, wenn mein Sohn plötzlich ständig angebliche Schnittwunden durch Papier o.ä. hat. Ihr müsst das jemandem, dem ihr vertraut, das kann ja auch eine nette Tante sein, erzählen, damit Euch geholfen wird. Ich wünsche Euch alles Gute. Gerda

Was möchtest Du wissen?