Heilfasten. Habe mit einem Bissen gesündigt.

4 Antworten

Der Bissen schadet nicht, wohl aber deine Fasterei. Sie bekommt nicht jeden und man kann seinen Körper auch ohne solche Radikalkuren gesund erhalten. Du hast beim Fasten was falsch gemacht, deshalb ist es immer wichtig, das erste Mal in einer Gruppe oder unter Aufsicht zu fasten. Ich würde dir raten, das Fasten zu brechen und einen ganzen Apfel zu essen und dann langsam wieder mehr essen. Auf keinen Fall wieder sofort mehr, der Körper braucht ein paar Aufbautage.

Ich denke mir, das wenn dir beim Heilfasten schlecht wurde, du wohl was verkehrt gemacht hast. Meine Freundin, macht es jedes Frühjahr für eine Woche und ihr wird nie schlecht.

Sehr wahrscheinlich hast Du vor dem Fasten Deinen Darm nicht mit einer Sazloesung (Glaubersalz) entleert und gereinigt. Dies ist wichtig. Aber nach 6 Tagen einen Apfel oder nur einen Bissen zu essen, ist nicht tragisch, da ja Obst alkalisch ist, und ebenfalls eine reinigende Wirkun hat. Normalerweise bekommt man beim Fasten (wenn man stark verschlackt ist), in den ersten 2-4 Tagen etwas Kopfweh oder man kann sich auch etwas schwach fuehlen, durch die aufgeloesten Schlacken und Gifte. Aber desto laenger man fastet und desto mehr Schlacken, Saeuren und Gifte den Koerper verlassen, umso wohler fuehlt man sich dann. Allerdings kannst Du auch Deinen Koerper nur mit Rohkost (frisches, rohes Obst, Fruechte und Gemuese) reinigen. Eine Fasten-, Entschlackungs-,oder Entgiftingskur schadet keinesfalls, obwohl all diese Kuren nur einen Teilerfolg bringen. Denn, wenn Du Deinen Koerper total entschlacken willst, benoetigt es schon etwas laenger, als nur 1-4 Wochen. Je nachdem wie stark Du verschlackt bist, kann dies bis zu 2 Jahren dauern (durch Rohkost). Aber lass Dich nicht durch andere beirren oder beeinflussen, denn eine Fastenkur bekommt dem Koerper gut, und ist besser, als wie eine wandelnde Jauchegrube und als chronisch krank leben zu muessen. Wie viele rennen wegen jedem Pickelchen oder querliegenden Furz zum Arzt, aber innerlich, sei es nur eine Darmreinigung, wird nichts getan.

"wandelnde Jauchengrube" wie bitte ist das gemeint?

0

Dass es dir schlecht geworden ist, kann an Kreislaufproblemen liegen, die aufgrund des Fastens aufgetreten sind. Nachdem du jetzt aber schon gegessen hast kann es sein, dass dein Magen öfter mal rebelliert und Nachschub fordert. Es wird dir vielleicht schwerer fallen, wieder ins Fasten hineinzukommen. Ein Schluck Brühe wäre in diesem Fall besser gewesen. Wie dem auch sei, ich wünsche dir, dass deine Bemühungen erfolgreich sind. Alles Gute für dich.

Was möchtest Du wissen?