Geräusche rechter Unterbauch?

2 Antworten

Danke dür deine Antwort.

Naja müsste wissen woher die Luft kommt, im Liegen ist es am unangenehmsten. Auch diese hörbare Flüssigkeit im Magen.

Tests Laktose Sorbit Fructose Sibo Gluten Zöliakie hatte ich schon, Lefax hab ich mal getestet und auch Fenchel Anis Tee. Aber wenn die Symptome schlimmer sind hilft alles eher wenig.. weis nicht was ich noch übersehe

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Lexi77  01.01.2023, 17:48

Wie sieht deine Ernährung aus? Nimmst du irgendwelche Medikamente?

Aber wenn die Symptome schlimmer sind hilft alles eher wenig.

Und was sagt dein Arzt dazu? Wurde auch mal eine Darmspiegelung gemacht?

Wenn Lefax nicht so gut hilft, versuche vielleicht ein anderes Mittel. Und ansonsten habe ich dir den Tipp mit Wärme und Bauchmassage ja auch schon gegeben.

P.S.: Wenn du auf eine Antwort zurück antworten willst, nutze am besten die Kommentarfunktion (so wie ich jetzt), dann wird der Antwortende nämlich darüber informiert und es bleibt insgesamt übersichtlicher, weil die Zusammenhänge erhalten bleiben.

2
Odin1900 
Beitragsersteller
 07.01.2023, 10:54
@Lexi77

Danke, Spiegelungen habe ich gehabt, denke es geht vom Magen aus hatte ja eine Helicobacter Infektion und leide seitdem an einem schnell kommenden Leeregedühl im Magen + glucksen (wie ein halb voller Wasserluftballon) sobald dass dann weitergeht merke ich die Symptome im Magen.

0

Wenn du schon weißt, dass du häufig zu viel Luft im Bauch hast, hast du eigentlich schon deine Erklärung. Es wird sich da an diesem Übergang Luft ansammeln. Und diese Luftbläschen können dann auch Geräusche machen. Die tastbaren Bewegungen könnten die normale Peristaltik des Darms sein oder auch ein etwas festerer Stuhl, den du spüren kannst.

Machst du denn was gegen die Luft? Das wäre dann ja auf jeden Fall angezeigt. Sehr hilfreich ist bei sowas meist Sab Simplex oder Lefax. Das sind harmlose Mittel, die die überschüssige Luft auflösen. Wenn ich Beschwerden durch zu viel Luft habe, dann hilft mir immer auch sehr gut ein warmes Körnerkissen in Verbindung mit einer leichten Bauchmassage.

Wichtig ist dann auch viel und regelmäßige Bewegung, denn nur wenn du ausreichend Bewegung hast, hat sie auch dein Darm.

Wurde denn auch schon nach der Ursache für die viele Luft gesucht? Also wurden z.B. Tests auf Lebensmittelunverträglichkeiten gemacht? Oder auch auf SIBO (Dünndarmfehlbesiedlung)? Denn das sind mögliche Ursachen für zu viel Luft.

Und natürlich solltest du auch auf deine Ernährung achten, vor allem blähende Lebensmittel meiden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung