Für was dient eine Halskrause?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Halskrause dient dazu, die Halswirbelsäule zu stützen und sie ruhig zu stellen. Sie wird üblicherweise nach einem Schleudertrauma verschrieben, um die Halswirbelsäule ruhig zu stellen. Allerdings ist das Tragen der Halskrause in den letzten Jahren immer mehr in die Kritik geraten, da das Tragen einer Halskrause die Dauer von Kopf- und Nackenschmerzen nach dem Unfall nicht verkürzt. Vielmehr verschlechtert das Tragen einer Halskrause auf Dauer die Schmerzen. Bei einem leichten Schleudertrauma empfehlen die Experten an Stelle der Ruhigstellung: o Krankengymnastische Übungen, die der Patient auch zu Hause fortsetzen sollte o Bei Bedarf Anwendung von Kälte oder Wärme o Schmerztherapeutische Maßnahmen und Entspannungsübungenhttp://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/50402/ Ich würde dir daher ganz klar von der Halskrause abraten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaSu81
27.12.2009, 14:10

Den Artikel hatte ich auch gefunden, jedoch ist dieser ja ziemlich auf das Schleudertrauma bezogen.

0

Hallo @BieneMaya17...Deine Hausärztin hat es wahrscheinlich gut mit Dir gemeint!Das entgültige "Okay" ob es sinnvoll(bei Dir persönlich)ist,denke ich kann nur ein Facharzt(Orthopäde)entscheiden!Ich habe damals an einer instabilen Gelenksituation(Segmentale Hypermobilität) der HWS gelitten!Ich bekam die Halskrause vom Orthopäden verschrieben(vorher untersuchte und röntgte er mich)! Ich trug sie immer zeitweise 1.-2.Std.täglich über Monate hinweg!Beim bügeln-lesen-fernsehen usw. im Hause!Bei mir war sie immer sehr hilfreich wenn ich meine zu dieser Diagnose gehörigen Schwindelattacken bekam!nach ca.7.Monaten sollte ich sie absetzen!Darf sie aber heute noch bei zeitlichen Beschwerden und vor allem Schwindel einsetzen!Die 2.te Wahl wäre damals eine OP gewesen...>diese habe ich abgelehnt!Liebe Grüße und eine baldige Entscheidung für Dich,v.A.H

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Freundin musste auch mal eine nach einer OP tragen, bei ihr sind Muskeln und Sehnen im gestreckt worden, die verkürzt waren. Nur so bei Schmerzen ist eine Halskrause aber glaube ich nicht gedacht: sie hält ja den Kopf und Muskeln bauen sich sehr schnell wieder ab. Darum darf man, wenn man die Krause dann nicht mehr trägt, sie auch anfangs nur stundenweise abnehmen. Damit die Muskulatur nicht überfordert ist.

Ansonsten: sie dient hauptsächlich der Stabilisation der Halswirbelsäule, vor allem nach Unfällen, wenn noch nicht abgeklärt ist, ob Wirbelsäulenverletzungen vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so eine Sache mit den Bandagen, denn zum einen helfen sie, dass die Belastung abnimmt, aber zum anderen wird das Problem ja nicht besser. Es ist keine Ursachenbehandlung. Ich finde es immer besser, wenn man den Muskelapparat verbessert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier kannst du alles Wichtige dazu lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Cervikalst%C3%BCtze

Bei manchen Krankheiten sind sie sehr sinnvoll - bei anderen wiederum nicht. Dein Arzt wird schon wissen, was er dir verschreibt!

LG Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem bei Problemen mit der HWS (Hals-Wirbelsäule)kommt die sog. Halskrause zum Einsatz. Allerdings sollte man sie nur dann tragen, wenn das unbedingt erforderlich ist, weil die Muskulatur in diesem Bereich schwächer wird. Deshalb sollte man mit dem Hausarzt und/oder einem Orthopäden besprechen, was noch getan werden kann, um den Zustand zu verbessern. Ich denke da vor allem an Übungen zur Lockerung und zur Muskelkräftigung, Salben, Wärme usw. Alles Gute! M..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?