Fieber - besser dick oder dünn anziehen ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo HobbyPianistin, also ich kenne Fieber als Antwortreaktion des Körpers auf eingedrungene Mikroorganismen (Viren, Bakterien). Der Körper erhöht seine Kerntemperatur und wehrt sich somit gegen entzündliche Prozesse. Das man Fieber durch warme Sachen bekommen kann, würde ich unter Ulk verbuchen. Bei hohem Fieber sollte man kühlen, durch Wadenwickel, wie Du schon schreibst, Eisbeutel usw. - Bei höherem Fieber sollten dann auch wohl Medikamente eingesetzt werden. Man darf aber auch nicht vergessen, daß Fieber durchaus eine normale Reaktion ist und wichtig, da wie gesagt, damit die Abwehrprozesse erst in Gang gesetzt werden. Bei leichtem Fieber sollte noch keine Medikamente eingesetzt werden. Ist es zu heiß, sollte man kühlen, friert man hingegen, ist Wärme angesagt - man sollte sich dann so kleiden, wie es als angenehm erscheint (wohltuend ist), VG Katzina

Mir geht es ähnlich. Allerding gilt das nur, wenn man sowieso schon Fieber hat. Wer sich dann zusätzlich noch warm zudeckt oder viel zu warm anzieht, riskiert, dass das Fieber noch ein bischen höher steigt als zuvor. allerdings kommt man dann auch eher ins Schwitzen, was ja den Heilungsprozess fördert. Ich finde es allemal besser, schwitzend im Bett zu liegen und die Sache richtig auszukurieren als mit Medikamenten nur zu unterdrücken.

Was möchtest Du wissen?