Eure Meinungen zu meinen Lendenwirbeln (MRT VORHANDEN) ?

Meine Wirbelsäule - (Schmerzen, Husten, Wirbelsäule)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Gabber,

wenn man etwas genauer hinschaut bei dem letzten abgebildeten Wirbel sieht man das er eigentlich Kontakt hat zu dem unteren folgenden Wirbel. Das von der Bandscheibe nicht mehr ganz soviel da ist. Da das Problem sich im unteren Lendenwirbelbereich befindet, werden die Schmerzen schon heftig sein Es geht also nicht nur um eine leichte Protrusion (Vorwölbung) sondern um deutlich mehr. Ob es dass ganze Bild ist oder Du unten etwas abgeschnitten hast ?

Es ist nicht nur eine Chondrose sondern auch eine Spondylose wenn man das so einschätzen kann das müsste der Arzt schon gesehen haben! Nicht zufällig schickt man Dich zu einem Orthopäden.

Ich schicke einmal den Bildausschnitt mit , den kann man mit einem Bildprogramm vergrößern. Genau muss es allerdings ein Arzt vor Ort abklären Der dann das ganze Bild der Lendenwirbelsäule sieht.

VG Stephan

Siehe unterer Rand  - (Schmerzen, Husten, Wirbelsäule)

Das ist gut zu wissen. Er meinte auch eine andere Bandscheibe mit der Verwölbung, die darüber glaube ich. Der muss das echt übersehen haben. Ich bin gespannt, was mein Orthopäde dazu sagt. Ich werde ihn extra drauf hinweisen. Das Bild ist Original und ich verstehe das auch nicht, eigentlich sollten meine kompletten Lendenwirbel erfasst werden, da ich auf die dortige Problematik hingewiesen habe.

Nunja, vielen Dank jedenfalls. Das spart mir bestimmt viel Ärger.

0
@Gabber92

Aber wie gesagt es geht um den Bereich ganz unten wo man die Bandscheibe nur noch zur Hälfte sieht wenn man den Ausschnitt vergrößert sieht man was ich meine!

0
@StephanZehnt

Ja ist gut, das hatte ich auf der Reihe. Werde wohl noch ein neues anfertigen lassen müssen.

0

Hallo Gabber92!

Nicht jeder Bandscheibenvorfall ist auch gleichzeitig die Ursache der Rückenschmerzen und muss auch nicht immer gleich operiert werden!!! Oft werden BS viel zu schnell und unnötig operiert und die Patienten wundern sich, dass es nicht besser wurde. Aber solche BS-OPs sind halt für jede Klinik sehr lukrativ und bringen gutes Geld in die Kasse. Daher rate ich Dir dringend, mal zu einem auf Wirbelsäulenprobleme spezialisierten Neurochirurgen zu gehen. Die haben damit noch weitaus mehr Erfahrungen als jeder Orthopäde. Den folgenden Tipp möchte ich Dir noch zu bedenken geben. Versuch es erst einmal mit Osteopathie!!!

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/bandscheiben-operation-ein-erfahrungsbericht

Alles Gute wünscht walesca

Ja, das ist echt vernündtig, sich so viele Meinungen wie möglich einzuholen. Alleine, dass der das heute morgen nicht erkannt hat, was Stephanzehnt aufgefallen ist. Vielen Dank für die Auflistung, ich werd mich nach den Fachleuten erkundigen.

1

Ein Orthopäde ist für Wirbelsäulenprobleme immer der bessere Ansprechpartner. Der Hausarzt erkennt die Feinheiten nicht so. Wenn du ausstrahlende Schmerzen mit Taubheitsgefühlen im Bein hast, dann ist sehr wohl die Wirbelsäule, die Bandscheiben genauer gesagt, die Ursache. Und es ist gut, dass du zum Orthopäden gehst. Der kann dir genaueres sagen. Ich kann zwar eine "Unebenheit" auf dem Bild sehen, kann aber nicht diagnostizieren, um was es sich da handelt. Dazu fehlt mir das Fachwissen.

chronische Steißbeinschmerzen, was kann denn noch helfen!?

Hallo Zusammen, ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren Schmerzen im Steißbein bekommen, in einer normalen Situation ohne erfindlichen Grund (Ich saß auf der Couch und lernte)...als die Schmerzen nach 1 Woche nicht weggingen, ging ich zum Orthopäden. Es kam heraus, dass das Steißbein gebrochen u. abgeknickt ist, der Bruch aber schon alt sei (Ich habe ihn nicht bemerkt, wann auch immer ich ihn mir zugezogen habe). Es wurden auch noch MRT's vom Steiß u. Becken gemacht. Auf der einen Seite ist der Knick so stark, dass die Schmerzen schon daher resultieren könnten, wieso dann aber nicht vorher!?- Und auf der anderen Seite ist sonst alles am MRT unauffällig... ich bin 23 Jahre alt..habe zwar auch so schon Rückenprobleme u. Fehlhaltung an der ich arbeite aber bin langsam am verzweifeln, da ich letztes Wochenende die Treppe hinuntergefallen bin u. wieder auf den Steiß gefallen bin u. nun wieder noch mehr Schmerzen habe. 5 verschiedene Orthopäden und zich Physiotherapeuten hatten alle unterschiedliche Meinungen... die Entfernung des Steißbeins ist leider zu gefährlich..., aber ständig mit Sitzkissen und auch nur beschränkt Sitzen ist doch kein Leben... Schmerzmittel möchte ich einfach nicht nehmen da ich mir meine Organe nicht kaputt machen will... aber langsam weiß ich nicht mehr weiter..hat jemand noch irgendeinen Tipp für mich!? Wäre sehr dankbar!

...zur Frage

Nierenschmerzen oder was kann das sein???

Hallo und guten Abend, seit einiger Zeit tuen mir die Nieren weh. Ich war schon beim Arzt und Sie meinte das wäre die Wirbelsäule, Urintest hat gaaaaanz leichte Blutspuren die aber nicht mit Medis behandelt werden müssen. Ich trinke viel und gehe denk ich mal normal auf´s Klo. Was mich aber stutzig macht ist folgendes: wenn ich mich drehe oder etwas anhebe bekomm ich meist in der rechten Nierenseite übelste heftige schmerzen (so ähnlich wie Krämpfe), die allerdings nach ein paar sekunden dann verschwinden. Auch wenn ich sitzen ist ein dumpfer ganz leichter schmerz da. Ich kann komischer weise Nachts schlafen ohne das ich von Schmerzen gewegt werde, so war es jedenfalls bis jetzt.

Kennt vielleicht jemand hier soetwas ähnliches, ich weiss auch, dass die evtl. Antworten hier keinen Arzt ersetzen. Ich würde mich über Antworten freuen

Lg aus Berlin

...zur Frage

Stechende Schmerzen in der linken Brust/im Brustbereich...was kann das nur sein?

Hallo ihr Lieben :)

ich habe schon seit ein paar Wochen immer wieder auftretende stechende Schmerzen im linken Brustbereich bzw. der linken Brust. Erklären kann ich es mir nicht, höchstens damit, dass es an meiner Wirbelsäule liegt? Kann das eventuell möglich sein? Die Schmerzen waren anfangs nicht so schlimm, aber heute ist es besonders schlimm gewesen. Ich hatte es heute schon mehrmals am Tag und richtig stark....im Moment ist es gerade wieder weg. Eigentlich passiert mir das nur im sitzen, ist mir aufgefallen. Eventuell könnte man da einen Zusammenhang feststellen? Hatte sowas jemand von euch schon mal? Und wenn ja, sollte ich da mal zum Arzt gehen oder ist das sogar etwas für die Notfallambulanz? Ich danke euch schon einmal für Antworten! :)

...zur Frage

Schmerzen bei Wirbelsäule

Hei, ich bin heute beim skifahren ziemlich oft hingefallen und jetzt tut mir vorallem beim steißbein toal weh, ich habe auch ein bisschen oberhalb, schmerzen bei der wirbelsäule. Die schmerzen sind eigentlich nicht so stark und auch nicht konstant, allerdings ist das ein richitg unangenehmes gefühl wenn ich sitzt und mir ist auch total übel und meine füße kribbeln ein bisschen/fühlen sich an als ob sie eingeschlafen wären. Mann sieht eigenltlich nichts, außer das auf der stelle wo ich schmerzen habe ein leichter, etwa pflaumengroßer fleck roter fleck ist . Meine Schultern sind zudem aber auch total verspannt, wobei das glaube ich mehr davon kommt, da ich gestern ziemlich viel schnee schaufeln musste. Ich weiß nicht ob ich zum arzt gehen soltle oder nicht, denn da ich mich gerade im ausland befinde ist das realtiv teuer und ich eigentlich nicht schon wieder zum arzt rennen möchte. Hatte hier jemand schon ähnliche beschwerden bzw kann das vielleicht einfach nur von der zuvielen anstrengung kommen also das das muskelkater ist?

...zur Frage

Oberbauchschmerzen bei Anstrengung?

Hallo liebe Gesundheitsfrage Community,

ich war eben unterwegs Kaufen. Hatte daher einen Rucksack auf dem Rücken. Ich musste für den Heimweg viele Treppen hoch. Dann begannen plötzlich Schmerzen im Oberbauch.
Als ich mich dann nach den Treppen kurz auf den Bordstein setzte liesen die Schmerzen nach.

Zu meiner Person: 23 Jahre Männlich 1,76m/70kg

spiele aktiv Tischtennis und Fußball.

Was ich hinzufügen muss ist das ich heute sehr wenig gegessen habe. Es war nur einen Muffin, also im Grunde einen leeren Magen gehabt.

Die Schmerzen waren mittig im Oberbauch, strahlten nicht in Arme, Rücken oder Nacken/Kiefer aus.

Was meine Frage ist: Ob ihr die Symptome einer Angina Pectoris zuordnet oder es am leeren Magen liegen könnte?

Immerhin waren die Schmerzen heute erstmalig aufgetreten.

Danke für eure Meinungen und Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?