entzug - Räuchermischung-HILFE

Support

Liebe/r frau21,

gesundheitsfrage.net ist eine Ratgeberplattform auf der es um den Austausch von guten Tipps und Erfahrungen geht. Von der detaillierten Beschreibung von Stoffen, die konsumiert werden können oder die Du konsumiert hast, bitte ich ein bisschen auf Abstand zu gehen, damit unser jüngeren User hier nicht gefährdet werden. Solltest Du Hilfe benötigen, die wir als Plattform nicht leisten können, kannst Du Dich an die Telefonseelsorge wenden, die Dir weiter hilft. Tel: 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222.

Alles Gute.

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

4 Antworten

Grüß dich!

Ich habe in den letzten Jahren regelmäßig RMs konsumiert. Anfangs nur als Notlösung gedacht, etablierten sich die RMs irgendwie.

Vor zirka einem Jahr fiel ich auf die Schnauze (zwei RM gemischt, zu wenig Tabak...) und fühlte mich echt einen Tag richtig elend. Später dann auf die zu starke Mischung geschoben... "Man muss halt wissen, welche zu stark sind. Wenn man die nicht raucht, fuckt man schon nicht ab.", dachte ich.

Weit gefehlt! Nach paar Monaten Konsum fiel mir doch enorm auf, wie ausgeprägt mein Hangover am nächsten Tag ist, wie leer mein Kopf ist, wie ausgelaut ich mich fühle, wie nervös ich bin, dass ich Gesprächen kaum mehr folgen kann...

Es ist ein anderes Gefühl als dieses "Verpeilt-sein" am nächsten Tag nach Konsum des Originals. Es ist ekelhafter, es nimmt deinen Körper viel mehr ein. Ich habe das Gefühl, dass ich mich wirklich vergifet habe in der Zeit.

Ich habe wirklich schon einiges ausprobiert in meiner Zeit, Exzesse gehabt, down und high gewesen, aber dieses Zeug stellt wirklich so einiges in den Schatten.

Heute ist Tag 1 ohne RM, Tag 3 ohne Maya. Vor Maya und Boom warne ich im Speziellen. Als ich in den Foren las, wie sehr doch meine Symptome den beschriebenen Nebenwirkungen der anderen glich, war mir klar: Das Zeug ist richtig übel, darauf kannst du wirklich abkacken, es ist einfach zu krass. Mein Problem war nicht auf meinen Körper gehört zu haben. Ich habe die Symptome nicht als Nebenwirkung der RM verstanden!

In den letzten Tagen begriff ich endlich, warum ich mich die letzten Monate so mies fühle. Ich hatte Entzugserschinungen vom Maya, trotz Konsum einer anderen RM (Jazz). Obwohl ich stoned war, überkam mich immer wieder ein Schwitzen, ein Zittern, Magen-Darm-Trakt seit Wochen ultranervös, etc.)

War jetzt vorhin beim Arzt (eigentlich wegen Blutbildbesprechung, Magenprobleme), wo ich ihm quasi beichtete, warum ich glaube (nee, weiß!), mich so zu fühlen. Zunächst tat es gut, es jmd zu sagen. Wirklich. Das hat bestimmt schon einiges von meiner Unruhe genommen. Ich habe ihm meine Symptome erklärt und er riet dringend vom weiteren Konsum ab.

Er hat mir Opipramol verschrieben, quasi für den Entzug, ein Mittel zur Behandlung von Angst-, Erregungs- und Spannungszuständen. So weit musste es kommen!

Ich wünsche allen Betroffenen alles Gute und einen "guten" Entzug! Scheut euch nicht, ärztliche Hilfe aufzusuchen. Die Abhängigkeit ist wirklich nicht mit der von Cannabis zu vergleichen, sie ist extrem(er) und sehr körperlich!

Ich hoffe, ich stehe die nächsten Tage durch und werde nie mehr eine RM anfassen.

Hilfe ,ich habe die selben enzugserscheinungen , wenn ich aufhöhren will....Der grund warum ich aufhören will ist, ich bekomme keinen sexuellen Höhepunkt mehr ,da ich diese Räuchermischungen : Smoke,Spice ,Maja schon seit knapp 3 Jahren rauche ....Also Leute passt auf und lasst den Dreck bleiben, damit ist nicht zu spaßen.Habe zuvor auch Thc konsument , wegen meinem Fürerscheinentzug ,bin ich eben auf diesen Müll umgestiegen,was ich total bereuhe,das ist nur Chemie was den Zustand hervorruft...Deshalb denk ich auch dieser krasse entzug....Kann mir jemand helfen ,davon wegzukommen???Bitte schreibt eure Erfahrungen Danke Grus Domi

Hallo, ich habe jetzt seit ca. 2 Jahren RM geraucht. Vorher 25 Jahre gekifft. RM hab ich angefangen weil ich nun auch mal nen Fuhrerschein machen wollt. So, nun hab ich den und wollt aber wegen meiner, im August 2010 geborenen Tochter aufhören mitm Rauchen(Vorbildfunktion,mehr Geld). Seit vier tagen hab ich nun aufgehört und ich muss sagen, soetwas hab ich noch nicht erlebt. Der Entzug gleicht schon dem eines Opiatabhängigen. Bis jetzt fehlen nur noch die Krämpfe. Brechen musste ich bereits mehrmals.

Ich rate nur jedem die Finger davon zu lassen. Kifft lieber, wenns denn ueberhaupt sein muss!!

An alle die aufhören bzw. wollen- Denkt an die Befreiung von diesem Dreck. Denkt nicht an einen Verzicht, IHR BEFREIT EUCH AUS DEN KLAUEN EINER GEFÄHRLICHEN DROGE!!!

Die Faust zum Gruße

René

Es soll Leute geben, die ihr Leben ohne Drogen bewältigen können. :o/

Dir weiterhin alles Gute auf Deinem Weg in ein gesünderes Leben - wenn nicht Deinetwegen, dann Deiner Tochter wegen!

0

ja, dass jetzt hier nicht mehr ganz aktuell, aber das einige dieses problem haben schon. Mich einbezogen. Ich finde das eigentlich eher schlimm, dass viele so blauäugig an die sache rangehen. Ich meine man nimmt drogen, hat vllt 2 wochen übelsten spass da muss doch klar sein dass das auch seine konsequenzen hat. frisst du viel, wirst du fett. sitzt du ganzen tag vorm pc wirst du unsportlich. das sind alles solche sachen der übertreivung die ich meine, wenn ihr abends von arbeit kommt und mal ein hut raucht von dem zeuch merkt ihr bestimmt keine entzugserscheinungen. So aber was ich meine, sry stecke grad selbst noch drin, is auch voll heftig. Ich will damit nur sagen, Man muss sich der Konsequenzen immer bewusst sein. Ich geh ja auch nich Bungee Jumpen mit nem strick weil ich kein plan hab. ich hab leider sehr viel erfahrung mit allen möglichen zeugs aus meiner vergangenheit, jetzt nur noch grün oder rm manchmal. Jedenfalls wenn mans weiß was es ist diesr "Zustand" wenn man nix mehr raucht. dann ist er nur halbsoschlimm denn der Kopf reguliert so einiges. Und wie gesagt mit Ablenkung, ist das beste Rezept, braucht ihr kein artzt oder habt keine bleibenden schäden dass geht vorbei. btw.: wenn ich zuviel saufe bin ich am nächsten tag in einem ähnlichen zustand, vertrag bier in massen wohl nich so xD. Also ich hoffe das hilft einigen die nach Rat suchen ansonsten finde ich das sehr gut, dass hier Leute gibt die sich anbieten mit email addresse für hilfe.

Fazit: Jedes Schöne, fordert seinen Ausgleich, deal with it, oder lass lieber bleiben. Sonst wurde hier viel hilfreiches schon gesagt.

Was möchtest Du wissen?