Einseitige Mandelschmerzen?

1 Antwort

Also erst einmal bin ich wirklich schockiert, wie hier einfach Diagnosen getroffen werden, nur anhand weniger Symptome!

Bei einer Hals-/Rachenentzündung sind Rachen und Gaumen stark geschwollen und häufig kommen Halsschmerzen und leichtes Fieber hinzu.

Bei einer Seitenstrangangina treten Ohrenschmerzen auf aufgrund der Verbindung zwischen Mittelohr und Nasenrachen, Fieber und Reizhusten sind keine Seltenheit. Solltest du diese Symptome nicht haben, sind beide Erkrankungen eher unwahrscheinlich.

Eine Mandelentzündung beginnt mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Außerdem hat man im Normalfall allgemeine Krankheitsanzeichen wie Kopfweh, Abgeschlagenheit und Müdigkeit. Die Gaumenmandeln und Halslymphknoten sind gerötet und geschwollen und schmerzen bei Berührung. Informiere dich über den Unterschied und die Symptome der verschiedenen Erkrankung unter http://www.husten-schnupfen-heiserkeit.de/folgeerkrankungen/mandelentzuendung/

Eine Mandelentzündung kann man im Normalfall mit typischen Erkältungshausmitteln selbst behandeln, sollten die Symptome allerdings nicht besser werden oder du dir unsicher sein, welche Erkrankung du hast, gehe vorsichtshalber lieber einmal zum Arzt. Gute Besserung

Was möchtest Du wissen?