Diagnose reizmagen/Darm kein Befund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Darmreinigung wie vor einer Darmspiegelung, aber dann eine sog. fäkale Mikrobiotatransplantation, auch Stuhltransplantation genannt, würde vielleicht die Lösung bringen. Ohne diese Transplant. würden sich sonst nur wieder die offenbar nicht optimalen Bakterienstämme wieder ausbreiten und Oberhand gewinnen und das alte Problem bliebe.

Diw Transpl. aber nur, wenn das Problem wirklich nur vom Darm ausgeht. 

Das größere Problem wird werden, einen Arzt zu finden, der die nötige entsprechende Einweisung in ein Krankenhaus ausstellt, bzw. Überweisung wenn es ambulant gemacht wird, wie ich glaube.

Das wäre mal so meine Idee zum Problem, lG

help4you 27.08.2017, 17:46

Da hast du recht...generell ein Arzt zu finden der guckt und probiert ist schon schwer, Danke für den Tipp ich werde das ansprechen und wir werden uns damit beschäftigen.

2

Hi help4you,

meine Empfehlung wäre auch eine Darmreinigung und dann explizit testen, welche Lebensmittel (Einzeln oder in Kombination) das Ganze hervorrufen. Also das man wirklich für mehrere Mahlzeiten nur ein bestimmtes Lebensmittel nimmt, z.B. Reis, um nach und nach aus zu sortieren, was gut ist und was nicht.

Ich hoffe ich konnte Dir und Deiner Mutter ein wenig weiterhelfen. :-)

MfG

 Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit dem hier: https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/darmflora-plus-select-80-st-dr.-wolz-zell-gmbh-pzn-6798312.html

Wichtig wäre auch, sehr viel Wasser zu trinken. Bis zu 30 min vor dem Essen und dann wieder ab 2,5 Stunden danach. Vor und nach dem Aufstehen auch; jeweils einen Viertelliter.

Gegen Blähungen hlft bei mir sehr gut Natron (Supermarkt Backabteilung), ein centgroßes Häuflein auf EL rieseln, dann Wasser dazu und ein ganzes Glas warmes Wasser hinterher.

Magnesium regelt den Stuhlgang und dazu noch 300 Enzymreaktionen. https://www.amazon.de/Monatsvorrat-Magnesiumstearat-Kr%C3%A4uterhandel-Sankt-Anton/dp/B01JSCKZW8/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1489081472&sr=8-1-fkmr0&keywords=st+anton+magnesium Das ist sehr gut. 1 Kapsel auf 40 kg Gewicht nehmen. Im Grenzbereich eher eine mehr. Zuviel macht Durchfall. Dann weniger nehmen.

Gutes Fett hilft bei Gemüsen dazu, daß sie leichter verdaulich sind. Ich habe es oft beobachtet, daß Fettmangel zu Blähungen führt. Aber nicht mitkochen, sondern hinterher zufügen. Butter, Kokosöl, natives Rapsöl.

Gegen Blähungen hilft auch die Trennkost, da im Körper an verschiedenen Stellen die Enzyme für KH und Eiweiß ausgeschüttet werden. Wenn Du stark KH-haltige Speisen zusammen mit stark eiweißhaltigen ißt, stören sich die Enzyme gegenseitig. Hülsenfrüchte mit etwas Natron kochen, die enthalten ja beides sehr stark.

Du solltest folgende Kombinationen meiden: Kartoffeln / Nudeln / Reis / Brot; jeweils nicht mit Käse / Fleisch / Fisch / Ei. Fett und Gemüsen kannst Du mit beiden mischen. Man kann also alles essen, bloß nicht alles zusammen.

Was möchtest Du wissen?