Darf mir(9) meine Mutter, wenn ich einpullere eine Windel anziehen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gäbe andere Möglichkeiten. Ist es nicht organisch kämst du in die Psychiatrie und organisch bekämst du dann eine Pflegekraft, wo du, in der Regel bis Abends in deinem Urin sitzen müsstest. Weil wenn keine Ganztagsbetreuung, kommt der Pflegedienst nur morgens und abends. Das wäre mit Sicherheit für dich angenehmer, wenn die Beine Wund sind, dir , weil die Windel nicht mehr saugt, alles die Beine runter läuft. Wenn bei deiner Blase der Schließmuskel nicht funktioniert, bleibt dir keine andere Wahl.

Von wem denn sonst, wer wäre Dir dafür lieber?

Wenn es Dir nicht gefällt, dann darfst Du eben nicht mehr einpullern.

Hast Du eine Idee, weshalb Dir das passiert? Denn in Deinem Alter ist ein Kind längst stubenrein. Wenn Du ein seelisches Problem hast, dann sollte Deine Mutter mit Dir zum Kinderpsychologen, statt Dich zu pampern.

Wenn Du ein größeres Problem daheim hast, mit Vater, Mutter oder einem zu lieben Onkel, dann wende Dich sofort morgen an das Jugendamt, die helfen Dir.

Vor 10 Stunden hast du gefragt, bis zu welchem Alter du deinem Kind eine Windel anziehen darfst. Was denn nun?

Mir hat es gereicht, dass ich 3 Tage nach der Operation gewindelt werden musste, da ich nicht aufstehen durfte. Mein Bekannter war mit 46/47 Jahre nach einem Schlaganfall gewindelt worden, weil er beide Schließmuskeln nicht steuern konnte. Da gab es den Katheter uns die Windel. Aufstehen konnte er nicht. Seinem Kind zieht man eine Windel an, wenn es notwendig ist. Bei Durchfall ziehe ich mir Windelhöschen an, damit meine heutige Mutter nicht unnötig den Dreck wegmachen muss. Sie ist für anderes da und nicht als Putzfrau. Ich glaube der Fragesteller oder die Fragestellerin hat psychisch ein Problem. Traurig.

0

Jetzt hast du dich aber als Fake verraten. Erst die Mutterrolle, nun der Sohn?

Was möchtest Du wissen?