Befund MRT BWS und LWS

2 Antworten

Hallo werderuni,

a. Mit einer Streckfehlhaltung bezeichnet man eine Wirbelsäule deren natürliche Biegungen hier in etwa S Form deutlich verändert das kann entweder abgeschwächt sein oder verstärkt sein z.B. Buckel.

b . diskrete Bandscheibenvorwölbung der Brustwirbelkörper 8 und BWK 7

c. Zwischen den Rippen und der Wirbelsäule gibt es gelenkige Verbindungen die sich Costovertebralgelenke nennen (u.a. für Atmung wichtig) bei einer Athrose werden die Gelenke in Mitleidenschaft gezogen! Man könnte auch sagen deformiert! (arthron, ‚Gelenk‘ und lat. deformare ‚verstümmeln‘). Bei Dir steht allerdings diskret d.h. in den Anfängen es bezieht sich allerdings auf mehrere Costovertebralgelenke!

d: bei einer Spondyathrose (hier lumbal - Lendenwirbelsäule) handelt es sich um eine degenerative Veränderung der Wirbelsäule die alle Bereiche einbezieht auch die Facettengelenke ... Hier wurde auch der Nachweis eines diskreten Bandscheibenvorfalls erbracht zwischen Lendenwirbel 5 und dem Kreuzbein. ( rechts an der Seite in der Mitte)

e. der Spinalkanal sprich der "Kanal" in dem das Rückenmark verläuft ist nicht eingeengt. Das heißt es liegt hier keine Stenose vor!

Wenn ich Dir einen Rat geben darf, versuche etwas Rücken gerechten Sport zu machen (Rückenschwimmen usw. (1) Ja und frage einmal nach ob man in einer Physiotherapiepraxis in Deiner Nähe eine Rückenschule macht. Das könnte Dir viele Schmerzmittel ersparen. Auch wenn Du jetzt schon Probleme hast!

(1) wenn ein Fitnesscenter sein muss dann zumindest eines mit guter Betreuung (Trainer / Physiotherapeuten) ansonsten könnte es bei falscher Belastung schlimmer werden!

VG Stephan

Danke für Deine tolle Antwort !!

0

Gute Gymnastik kann auch mal von VHS (Volkshochschule) oder DRK (Rotes Kreuz) angeboten werden. Das kommt immer auf den Therapeuten an.

1
  • Th bedeuetet Thorax, also in der BWS; die Zahl bedeutet die Stelllung des WIrbels, also der genaue NAme
  • lumbal gehört zur LWS
  • multi = viel
  • Segmente = Abschnitte; also mehrere Abschnitte in der WS sind betroffen
  • Arthrose bedeutet "nicht entzündlich", meist ist da der Knorpel im Gelenk dünner geworden, so daß ein Spalt zwischen Gelenkpfanne und -kopf sichtbr ist. (unbedingt bewegen an der Stelle! Knorpel wird ernährt durch "Druck und Zug", und nur so geht der Müll auch weg!)
  • Spondyl bedeutet "Wirbel-"
  • medio = Mitte
  • lateral = seitlich
  • Prolaps = Vorfall (etwas rausgerutscht)

http://www.gesundheit.de/lexika/medizin-lexikon/lateral

med-kolleg.de/medizin-lexikon/ hier kannst Du ganze Wörter eingeben

Weltklasse !! DANKE

0

MRT-Befund rechtes Knie übersetzen

Hallo,

ich war vor ein paar Tagen im MRT und habe jetzt den Befund erhalten und weiß nicht genau, was das nun bedeutet. Meinen Termin bei der Orthopädin mit Besprechung habe ich erst ein paar Tagen. Also hier der Befund:

"Das Innenmeniskushinterhorn zeigt eine Signalanhebung zentral im Hinterhorn mit beginnender punktförmiger Läsion der Unterfläche. Eine vertikale höhergradige Rissbildung liegt jedoch nicht vor. (...) Es zeigt sich nebenbefundlich eine diskrete Ödembildung an der Patellaspitze mit Beteiligung des Hoffalschen Fettkörpers und des ansatznahen Ligamentum patellae, passen zu einer diskreten Reizung."

Unten in der Beurteilung steht dann nochmal:

"Als markantester Befund zeigt sich eine muzinöse Degeneration mit zentralem Denkt im Innenmeniskushinterhorn im äußeren Pfeiler mit beginnendem Einriss in die Unterfläche ohne höhergradige vertikale Rissbildung. Die übrigen Kniebinnenstrukturen sind intakt. Geringgradiger Reizzustand an der Patellaspitze mit Beteiligung des Hoffalschen Fettkörpers und des Ligamentum Palette ohne höhergradigen entzündlichen Befund oder knöcherne Beteiligung im Sinne eines Jumper's Knee."

Meine größte Frage ist eigentlich: werde ich Sport aussetzen müssen (spiele Volleyball) und wird irgendeine Art von Therapie vorgenommen?

Danke!

...zur Frage

MRT-Bericht: Wer kann mir diesen übersetzen?

Meine Mutter hat ein MRT machen lassen und folgenden Bericht erhalten. Wer kann mir diesen erklären - verstehe leider nicht alles? Muss operiert werden? DANKE!!!

Kernspintomographie der Lendenwirbelsäule nativ vom 14.03.2014 T1 TSE sag, T2 SPIR cor, T2 TSE sag, T2 TSE ax

Befund Kein Dysalignement, keine Sinterungen. Multisegmentale Osteochondrosen. ln Höhe L2/L3 rechtsseitige, asymmetrische Bandscheibenprotrusion mit rechts recessaler Einschränkung, hypertrophe Spondylarthrose; keine Spinalkanalenge. ln Höhe L3/L4 symmetrische Protrusion. Spondylarthrose. Keine Foramenstenose, keine Spinalkanalstenose. ln Höhe L4/L5 symmetrische Protrusion, Spondylarthrose. Keine Foramenstenose; keine signifikante Spinalkanalstenose. ln Höhe L5/S1 erneute Kombination aus Spondylarthrose und symmetrischer Protrusion: zusätzliche fokale Komponente rechts mediolateral, verdicktes hinteres Längsband dort begleitend. Rechts foraminale Wurzelaffektion, links recessale Einschränkung. Keine signifikante Spinalkanalenge.

Beurteilung Multi Ievel disc disease. Keine signifikante Spinalkanalenge. Foramenstenosen wie beschrieben. Punctum maximum in Höhe L5/S1 und L2/L3.

...zur Frage

verstehe meinen befund nicht

hallo ich hatte heute ein MRT und verstehe nichts vom befund da ich aber erst in einer woche einen termin beim arzt habe würde ich gerne wissen was das bedeutet.

befundung:

Linksconvexe Skoliose der LWS. Diskrete Intervertebralspalthöhenminderung und dorsal schmalsaumige Bandscheibengewebsauswulstung L5/S1. Der Spinalkanal ist regelrecht weit,die foraminalen Querschnitte rechts und links sind regelrecht erfasst. Tüpflig fleckige T2-Signalanhebung im subcorticalen Spongiosagebiet des caudalen Sacroiliacalgelenkes rechts.

Epikritische Berwertung:

Skoliose der LWS Zeichen sacroiliacaler Gelenkreizsituation rechts. Diskret Zeichen beginnender Osteochondrose L5/S1

soich hoffe das mir jemand weiter helfen kann das auf deutsch zu übersetzten sodass ich es verstehen kann.

ich danke euch schon mal

...zur Frage

Schmerzen unt. Rücken !? - Bekam LWS Befund/Beurteilung, die ich tw nicht verstehe

Könnt Ihr mir bitte erklären, was das bedeutet: linkskonvexe Torsionsskoliose multisegmentale Bandscheibendegeneration Wirbelkörperdegeneration Typ Modic I L2/3 und L4/5 Breitbasige Bandscheibenprotrusion L2/3 und L4 - S1 Osteochondrose L2/3 und L4 - S1 Spondylosis deformans L2/3 und L4 - S1 Relative Spinalkanalenge L3/4 Spondylosis deformans Th12-L1 Kaudal betonte Spondylarthrose Kein Nucleus-pulposus-Prolaps

lateral in Höhe der Pars intermedia der Niere linksseitig 1,6 cm messende teilmitdargestellte Zyste

...zur Frage

Was bedutet dieser mrt befund und was kommt da nun auf mich zu?

1.breitbasiger rechtsbetonter subligamentärer NPP im segment C 5/6 mit duralsackimpression sowie tangierung der rechten nervenwurzel und irritation der rechten Nervenwurzel sowie Einengung des rechten Neuroforamens mit irritation des rechten Spinalnerven. Zusätzlich Duralsackimpression sowie knöcherner Einengung des basalen Neuroframenabschnitt rechtsseitig.

2.Breitbasige rechtsbetonte Bandscheibenprotrusion im Segment C4/5 mit Duralsackimpression sowie Einengung des basalen Abschnitt des rechten Neuroforamens. Zusätzlich Duralsackimpressionsowie knöcherne Einengung des basalen Neuroframenabschnitts rechtsseitig durch Retrospondylophytenbildung in diesem Segment.

3.Links mediolaterale Bandscheibenprotrusion in Segment C3/4 mit duralsackimpression.

4.Geringfügige mediane Bandscheibenprotrusion in Segment C6/7.

5.Spondylosis deformans der HWS. geringe Spondyl- und Unkonvertebralarthrose. Osteochondrose HWK 5/6.

6.Der knöcherne Spinalkanal ist normal weit. unauffällige Signalgebung des zervikalen Myelons.

Darüber hinaus habe ich noch einen unauffälligen MRT Befund der oberen Thoraxapertur. DAnke ! Sven

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?