Kann meine Mutter meine AU abholen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Oh manno,

da ist aber richtig was falsch gelaufen.Du bist 16.Jahre alt und das hätten Deine Eltern mit Dir zusammen angehen sollen.Denn es hängt ja viel davon ab.Und die Ausbildung sollte nicht aufs Spiel gesetzt werden!

Also,erstmal grundsätzlich:

Wenn Du länger als 3.Tage krank bist,muss am vierten Tag eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung beim Arbeitgeber vorgelegt werden.

Ausser: Du hast in Deinem Ausbildungsvertrag mit dem Arbeitgeber etwas anderes vereinbart.Dann musst Du die AU evt.sogar schon früher vorlegen!

Wenn man weiß das man krank ist/wird dann meldet man sich vor Arbeitsbeginn beim Arbeitgeber.Sagt das man krank ist und zum Arzt geht.Nach dem Arztbesuch weiß man ja dann ob man krankgeschrieben ist -oder nicht! Dem Arbeitgeber gibt man dann sofort Bescheid darüber!

Fühlt man sich nach Ende der Krankmeldung(Datum) gesund-oder noch weiter krank,ruft man die Arbeitsstelle an um Bescheid zu geben ob man wiederkommt-oder nochmals zum Arzt geht.

So,und dann wieder wie vorher beschrieben das gleiche von vorne.....!!!!

Du-oder Dein Elternteil sollten also morgen früh sofort an Deinem Arbeitsplatz anrufen und Bescheid geben das Du noch nicht wieder arbeitsfähig bist und nochmals den Arzt aufsuchen wirst!Ist die Au für den einen Tag denn schon auf der Arbeitsstelle gelandet?

Also,den Ausbildungsvertrag durchlesen und handeln! Hole Deine Eltern zur Hilfe und kläre es.Und wenn Ungereimtheiten auftreten sofort am Telefon klären.Dafür hat man seinen Mund.Und Fehler macht ja mal jeder...auch die Erwachsenen!

LG AH

Ja aber da musst Du doch Deine Mutter fragen, ob sie die Au für Dich holen kann. Woher soll das hier jemand wissen? Wir kennen doch nicht den Tagesabaufplan Deiner Mutter.

Die wichtigere Frage ist aber, ob der Doc. Dich morgen auch nochmal krank schreiben will. Dazu muss er Dich aber sehen. Geh also besser selbst hin und regele das, gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?