Asthmaspray Alvesco - können davon Nebenwirkungen wie meine herrühren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alvesco Spray selbst kenne ich nicht, habe aber vergleichbare Erfahrungen, nicht nur mit Notfallsprays gemacht. 

Es sind Wechselwirkungen zwischen Alvesco und anderen Arzneimitteln bekannt.

Wenn eine der folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen bei Ihnen auftritt, setzen Sie das Arzneimittel ab und sprechen Sie umgehend mit Ihrem Arzt:Und dann kommt so ungefähr, was du beschrieben hast. Du hast also alles richtig gemacht, nur dem Arzt hat das wohl nicht gepasst. 

Ich darf das Salbutamol-Spray gar nicht verwenden, weil es bei mir sofort einen heftigen akuten Asthmaanfall mit Atemnot auslöst. Ich reagiere darafu hoch allergisch. Das Formoterol darin habe ich auch in anderen Medikamenten und vertrage das hervorragend. Es ist ja in diesen Sprays nicht nur der Wirkstoff darin, sondern auch ein Gas, das für die Verneblung sorgt. Und das muss man auch vertragen. 

Alvesco Spray enthält: 

•Aktiver Wirkstoff: Ciclesonid (Glucocorticoid)

•Sonstige Bestandteile: Ethanol (Alkohol) Norfluran (Tetrafluorethan)

Ich inhaliere jahrelang schon erfolgreich Foradil-Kapseln. Meine Krankenkasse möchte, dass ich ein (günstigeres) Generikum nehme. Davon bekomme ich Herzprobleme, nicht aber beim Original. Es ist eben ein wenig anders zusammengesetzt als das Original. Deshalb verschreibt mir der Arzt immer explizit das Original.  

Inzwischen habe ich über die Jahre etliche Lösungen zum Inhalieren mit Vernebler zum Schleimlösen durchprobiert. Bei etlichen Medikamenten bekommen mir die Zusatzstoffe darin einfach nicht. Manchmal muss man eben lange herumprobieren, bis man das richtige gefunden hat.

Lass dir vom Arzt nichts erzählen, wenn du ein Medikament nicht verträgst, dann verträgst du es eben nicht. Dass der das noch nie gehört hat, macht doch gar nichts. Nun hört er das eben zum ersten Mal von dir, so what?!

Hallo grischa,

selbstverständlich gibt es auch allergische Reaktionen auf den Wirkstoff Ciclesonid - wie bei fast allen Wirkstoffgruppen;

diese betreffen auch viele Substanzen, die als "harmlos" eingestuft werden, wie etwa die Acetylsalicylsäure und viele andere.....

Beispielsweise hatte ich persönlich in einer Rehaeinrichtung einen schweren Fall einer allergischen Reaktion nach Gabe von Aspirin gegen Kopfschmerzen - und auch da hatte weder der in Ausbildung stehende Arzt noch das Pflegepersonal je vorher etwas davon gehört.

Liebe Grüße,  Alois

Hallo,

Alvesco ist ein sehr verträgliches Medikament. Aber auch bei diesen Medikament sind Unverträglichkeitserscheinungen möglich. Allergien gegen den Wirkstoff des Medikaments sind natürlich auch möglich, aber eher selten.

Trockenheit im Mund- und Rachenbereich sind häufige Nebenwirkungen bei Asthmasprays, auch von Alvesco.

Nach der Einnahme von Asthmasprays sollte daher etwas getrunken werden, um diese Nebenwirkungen zu vermeiden.

Empfehlungen: Besuch beim Pneumologen und eine alternative Therapie besprechen. Ggf. den Pneumologen wechseln, wenn Du Dich beim ihm nicht gut aufgehoben fühlst.

Liebe Grüße

Medicus92

Danke Medicus! Ich hatte mir von Alvesco auch Besserung erhoft.

Die Einnahmeregeln beachtete ich schon. Mit der Reaktion meine Arztes war ich wie angedeutet nicht zufrieden. Es gab kein Patientengespräch dazu,nur seine schnippischen Bemerkungen mir gegenüber.Hauptprobem war ja meine Atemnot durch Enge im Hals. Ob das auch schon jemand hatte,würde mich interessieren. Da ich ohnehin schon ein Sicca-Syndrom habe,sind mir die Beschwerden dazu vertraut. Ein Arztwechsel kommt mir nun allerdings schon in den Sinn. LG Grischa

0

Was möchtest Du wissen?