Angst vor Reha

2 Antworten

Du brauchst keine Angst vor einer Reha haben, es wird dir helfen bei deinen gesundheitlichen Problemen, Ich war 3 Wochen in der REha, das hat pro Tag 10 € gekostet, dafür hast du ja zu hause keine kosten für deine Ernährung usw.

ich glaube man braucht auch nur für 3 Wochen die Gebühren bezahlen

übrigens mir hat die Reha viel Spaß gemacht, würde sie jeder Zeit wieder machen.

Hallo! Mir hatte mein Arzt letztes Jahr auch eine Reha empfohlen. Zuerst war ich sehr zögerlich und wollte sie eigentlich auch nicht antreten, hauptsächlich, weil ich immer schnell Heimweh bekomme.

Ich habe mich dann überwunden und bin trotzdem hingefahren. Und ich habe es nicht bereut. Schon gleich bei der Aufnahmeuntersuchung hat die zuständige Ärztin sich so viel Zeit genommen wie vorher noch kein anderer Arzt. Auch das ganze Ambiente (Haus, Zimmer etc.) war sehr positiv, so dass ich mich sofort gut aufgehoben fühlte. Als man mir schon nach einer Woche eine Verlängerung angeboten hat, habe ich diese auch sofort angenommen.

Du wirst in der Reha viele nette Menschen kennenlernen, mit denen du dich auch sehr gut austauschen kannst. Denn sie haben ja alle mehr oder weniger das gleiche Problem wie du. Das ist dann auch ein bißchen so wie eine Selbsthilfegruppe. Neben deinen ganzen Anwendungen wirst du auch Freizeit haben, die du dann mit anderen auch gemeinsam gestalten kannst.

Du solltest dir auch ein Liebgewonnenes Stück von zuhause, ein Kissen, Bild, vielleicht auch ein Stofftier o.ä. mit in die Reha nehmen, dann fühlst du dich dort gleich nicht mehr so fremd.

Ich kann nachempfinden, dass dir der Schritt, eine Reha anzutreten schwerfällt, aber glaube mir, du wirst es nicht bereuen. Wenn ich dieses Jahr nochmal die Möglichkeit hätte eine Reha zu machen, würde ich sofort Ja sagen. Aber leider geht das nur alle 4 Jahre.

Ich wünsche dir alles Gute! Lexi

Reha Abbruch wegen Urlaub?

Hallo an Alle!

Mir wurde eine Reha durch den Rentenversicherungsträger bewilligt, nachdem mich meine Krankenkasse zum Medizinischen Dienst geschickt und mir Anträge für die Reha zukommen ließ.

Jetzt habe ich aber folgendes Problem:

Der Antrag vom 17. Januar wurde am 3. Februar bewilligt und als dringend gekennzeichnet. Mir wurde sogar der Antrag auf meine Wunschklinik ermöglicht!

Ende Februar wurde mir von der Klinik telefonisch ein Aufnahmetermin für Anfang bis Mitte April mitgeteilt, allerdings nicht versprochen.

Okay, dachte ich mir, dann verpasse ich den 40. Geburtstag von meinem Mann, doch das wäre ja nicht so schlimm, denn es geht ja um meine Gesundheit.

Nun kam am 26. März das Schreiben von der Klinik, in dem mir mein Aufnahmetermin mitgeteilt wurde: der 17. Mai und ich war zutiefst traurig!

Der beiliegende Taxischein ist gültig vom 15.5. - 14.6.11. Nun ist es aber so, daß mein Mann und ich in jedem Jahr nur einen einzigen Urlaub haben und das ist nunmal das Pfingstwochenende an der Ostsee.

Ich rief also in der Klinik an und fragte, ob es denn möglich wäre, am Donnerstag oder Freitag vor dem Pfingstwochenende abzureisen.

Nein, dienstags wäre Entlassungstag und außerdem wäre es dann ein Abbruch der Reha!

Ich bin total verzweifelt und habe Angst, das mir durch diese vorzeitige Abreise finanzielle oder andere Nachteile entstehen können.

...zur Frage

Extreme Panik vor Fahrprüfung morgen

Hey,

ich habe morgen früh (in genau 12 Stunden) Fahrprüfung. Eigentlich hätte ich am Montag, aber da kam mein Prüfer nicht. Also saß ich da 45 Minuten im Auto und hätte fast einen Nervenzusammenbruch gehabt, so Panik hatte ich. Und die ganze Woche davor ging es mir nicht besser. Ich kann seit zwei Wochen nicht essen und nicht schlafen und nur noch an die Prüfung denken. Ich nehme am Tag mind. 20 Baldriantabletten und auch viele Löffel Baldriantropfen, aber es hilft nichts. Und meine Rescue-Tropfen sind auch schon leer. Nun ist es morgen nocheinmal so weit, und ich habe so eine Panik davor, wie ich sie noch nie im Leben hatte. Ich muss weinen und schreien, weil ich es einfach nicht machen will. Ich habe so Angst! Und wenn ich jetzt ins Bett gehe, ist es dann auch gleich morgen!! Ich bin nur noch am Zittern und weinen. Ich habe auch schon dran gedacht,dass ich jetzt lieber sterben würde, als morgen Auto zu fahren. Ich hab so extrem panisch Angst vor einem Blackout und so alles. Ich kann nicht mehr vor Angst!

Was kann ich noch schnell dagegen tun?:(

...zur Frage

Gutes Reha Zentrum nach Knie Op

Liebe Community, Ich hatte anang Juni meine insgesamt vierte Knie OP innerhalb von 10 Jahren. Kurze Vorgeschichte: 2011 hatte ich eine MPFL Plastik die sehr gut verlief. 4 Monate später brach dann jedoch meine Kniescheibe. Der Bruch wurde geschient, ohne Op. Nach 6 Monaten inkl. Physio sagte mir der Arzt das es gut verheilt sein. Nun hatte ich wieder Probleme und ließ dies untersuchen. Es stellte sich raus das die Kniescheibe nachwievor gebrochen sei (nur von Bindegewebe) gehalten. Es wurde nun nochmals operiert und die Kniescheibe neu gerichtet nd mit Drahtzug umwickelt, welcher nach 1 Jahr wieder entfernt wird.

Da ich insgesamt einiges mit dem Knie nun durch habe, will ich eine Reha in Angriff nehmen, damit das Knie wieder gut in Schuss kommt. Es gibt aber so viele Kliniken und ich finde einfach keine die von vielen bzgl. Knie Op/Gelenk Op, empfohlen wird.

Das ganze läuft über die deutsche Rentenversicherung und hoffe, dass wer wirklich was empfehlen kann die auh Schwerpunkt Gelenke bzw Knie haben. Wo die Klinik ist, ist nicht wichtig, Hauptsache sehr gut.

...zur Frage

Hoher Puls, spüre jeden Herzschlag und Brustschmerzen?

Hallo :) ich habe mega Panik aber da ich am Feiertag nicht unbedingt in die Notaufnahme möchte frage ich erst mal hier. In der ketzten Zeit hatte ich v.a. Abends vorm einschlafen immer das Gefühl meinen Herzschlag klar zu spüren aber ich dachte mir nicht mehr dabei. Gestern habe ich relativ viel (4 tassen) schwarzen kaffee getrunken, etwa gegen 11 uhr. Nachmittags dann so gegen 3/4 habe ich enorm hohen puls bekommen (zeitweise bei 134) . Mir war schwindelig, ich war total hibbelig, habe gezittert usw. Meine eltern meinten dann das kommt vom kaffee und vergeht wieder. In der nacht konnte ich kaum schlafen und habe fast stündlich puls und Blutdruck gemessen. Blutdruck war immer im Normalbereich und puls dann so zwischen 80-90. habe aber noch dazu druck im kopf und v.a. Im bereich der nebenhöhlen bekommen sowie auch kopfweh. Heute späre ich teilweise schon wieder extrem jeden herzschlag und höre dumpf. Dazu kommt dass es in meinem Brustkorb hin und wieder sticht. Ich habe solche Panik eine Lungenembolie/sinusthrombose/Herzinfarkt etc. zu haben!!!! Kann mir jemand vllt die angst nehmen oder hat sowas auch schon durchgemacht? Fieber habe ich übrigens keines. Viele Grüße

...zur Frage

angst vor streuner hunde beim joggen was tun?

Hallo,liebe comunity ich habe da ein grosses problem ich lebe in armeinien und hier sind echt viele streunende hunde und ich will jetzt anfangen joggen zu gehen und habe angst angegriffen zu werden!was kann ich tun ich will unbedingt joggen gehen aber ich finde es schade das so viele hunde draussen frei rumlaufen!vor einpaar jahren wurde ich sogar angegriffen aber zum glueck nichts passiert!Ich glaube der einzige der von hunden angegriffen und angebellt wuerd bin immer ich und habe auch keine ahnung wieso immer vielleicht weil ich mir zu sehr darueber den kopf zerbreche!vielle menschen gehen hier im park joggen aber da sind auch die meisten hunde!soll ich mich in die menschen menge mischen und joggen?ich habe immer panik von diesen hunden!Ich hoffe es gibt menschen die mich hier verstehen!waehre uber jede antwort dankbar!

...zur Frage

Rehaaufenthalt steht an

Hallo zusammen! Jetzt ist es also so weit, nach Ostern steht mein Reha-Aufenthalt wegen meiner Magenproblematik an.

Ich habe jetzt mal angefangen, eine Liste zu machen, was ich alles mitnehmen will / muss / sollte.

Einiges ist da schon zusammengekommen. Einige Dinge sind ja selbstverständlich (wie z.B. Arztbefunde, Medikamente, Klamotten, Bücher, Musik). Mein Laptop will ich auf jeden Fall auch mitnehmen und mir noch so einen Prepaid-Surfstick zulegen, damit ich von dort auch ins Netz kann und mit den Leuten hier Kontakt halten kann. Und da will ich dann nicht unbedingt das Münz-Internetterminal nutzen. (Ich suche hier gerade nach dem besten Angebot.)

Hat sonst jemand von euch noch Tipps oder Ratschläge, was ich unbedingt einpacken sollte? Wo ihr vielleicht die Erfahrung gemacht habt, dass ihr das vergessen hattet, aber gerne gehabt hättet? Hier waren doch bestimmt schon mehrere von euch in einer Reha.

Irgendwas, wo man vielleicht so gerade nicht dran denkt?

Und wieviel Geld sollte man so mitnehmen (Geldautomat meiner Bank gibt es an dem Ort nicht)? Ich denke, wenn man da mal was trinken will, das muss man dann bezahlen. Oder kriegt man da so wie im Krankenhaus auch regelmäßig kostenfrei Mineralwasser?

Also, ich bin dankbar für alle Tipps.

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?