angst vor hirnblutung durch blutverdünner

1 Antwort

Welche Blutverdünner nimmst du denn? Ich hatte auch mit 17 einen schweren Schlaganfall, ist jetzt fast 6 Jahre her. Das wichtigste ist, diese ständige Angst los zu werden, ich nehme seid dem ASS zur Blutverdünnung, habe mich unzählige Male schon heftig gestoßen und lebe noch. Nur an Armen, Beinen, etc. kommt es oft zu großen blauen Flecken.

Hast du bis her erkannte Folgeschäden?

Kopf heftig gestoßen!

Habe mir vor 4 Wochen den Kopf sehr heftig gestoßen. War 3 Tage danach beim Arzt und hab mich röntgen lassen etc. (keine Hirnblutung o.ä.). Nach den 4 Wochen ist mir jetzt immer noch schwindlig und ich habe einen leichten "Kopfdruck". Wie lange dauert es, bis die Prellung verheilt ist? Erfahrungen?

Danke!

...zur Frage

Meine Pupillen sind unterschiedlich groß! :O Schlimm?

Huhu Leute! Mir fällt das seit ungefähr ner Woche auf das meine Pupillen unterschiedlich groß sind. Im Licht sind sie beide gleich klein, aber im Dunkeln ist die rechte Größer (um ca. 2-4mm). Ich dachte ich bilde mir das ein. Aber vorhin hab ich nochmal geguckt und wieder gemerkt das die rechte größer ist. Ich habe auch seit letzen Dienstag ab und zu Kopfschmerzen im Hinterkopf bzw. schon fast Nacken. Jetzt hab ich natürlich total Schiss. Denn ich hab gegoogelt und da kommen voll schlimme Sachen wie Hirntumor, Hirnblutung etc. Und Schädel Hirn Trauma, Borreliose und so. Ich bin aber nicht auf den Kopf gefallen, bzw. habe mich auch nicht gestoßen. Schwindel habe ich eigentlich auch nicht. Jetzt habe ich total Angst. Ich war dann beim Hausarzt und der sagte ihm fällt da nichts auf (er schaute mit so nem Licht nach) und ich müsse mir keine Sorgen machen, denn das wäre nur sehr gefährlich wenn ich gestürzt wäre. Bin ich ja nicht. Soll ich jetzt zum Augenarzt oder Neurologen? Ich hab immer noch Schiss. Weil ich bilde mir das irgendiwe voll ein. Oder kann das sein das die Lichtverhältnisse so blöd sind, das dies immer wieder so aussieht und das rechte Auge irgendwie "schattiert" wird? Was soll ich tun? Kann das normal sein? Heute habe ich sogar geträumt ich hätte ne Hirnblutung :/ Hab echt Angst!

Danke im Voraus!

lg

...zur Frage

Gehirnerschütterung vor 1 Monat?

Ich hatte eine leichte Gehirnerschütterung vor einem Monat. Ich wurde auch im Krankenhaus untersucht und am nächsten Tag wieder heim geschickt. Ich war dann nach 2 wochen auch selbstständig beim Neurologen der ebenfalls nichts feststellte. Ab da hatte ich sogut wie keine Beschwerden mehr, doch seit gestern habe ich wieder Kopfweh ( am Hinterkopf wo die Nerven vom Nacken in die Schläfen verlaufen, mal rechte Kopfhälfte dann mal linke der schmerz springt hin und her) leichter Schwindel und leichte Übelkeit. Jetzt hab ich mal Blutdruck gemessen und hab bemerkt der Systolische Wert schwankt shr stark:

1 Messung: 134/82 Puls: 65

2 Messung: 109/80 Puls:63

3 Messung: 143/83 Puls:66

Ich bin lediglich in diesen 40 min in denen ich gemessen habe 2 mal durch mein Zimmer gegangen, sonst nur gelegen oder gesessen.

ich muss dazu sagen ich mach mir durch meine Recherchen im Internet selbst etwas angst. Hoffe ich hab keine Hirnblutung.

...zur Frage

hinweis auf hirnblutung

mir ist vor 3 wochen vom ersten stock herunter ein einmachglas auf den kopf gefallen.hatte 2 platzwunden am kopf.hab seit gestern kopfschmerzen am hinterkopf mit übelkeit.heute morgen war es besonders schlimm.kopfschmerz ging aber weg.ich bin panikpatient und habe jetzt angst vor einer hirnblutung.

...zur Frage

Kopf gestoßen-Hirnblutung?

Hallo, ich habe mir vor gut 2 1/2 Stunden den Kopf angestoßen, als ich vom Boden aufstand und das Fenster über mir offen war. Es hat nur kurz weh getan und ich habe bisher keine neurlogischen Ausfälle erlitten. Auch kann ich mich an alles erinnern und habe weder Schwindel noch Übelkeit. Kann trotzdem eine Hirnblutung entstehen? Ich bin 15 und lebe recht gesund und bin nicht übergewichtig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?